CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sonntag, 03.07.2022, 21:09 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [2 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Telefonspiele im Schweizer Fernsehen
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Nebelspalter
Grner geht nicht
Grner geht nicht


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2520
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Dienstag, 23.11.2010, 22:29 
Titel:  Telefonspiele im Schweizer Fernsehen
Thema Beschreibung: Basler Zeitung 8.11.2010
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Quelle; Basler Zeitung 06.11.2010

Die Telefon-Spielchen des Schweizer Fernsehens

Es ist kaum mglich, Schweizer Fernsehen einzuschalten, ohne dass man aufgefordert wird, eine kostenpflichtige Nummer anzurufen. Ein rgernis? Der Sender meint, Telefonwettbewerbe seien «programmrelevant».

Zitat:
Vor fast jeder Sportsendung auf SF diesselbe Szene: Per kostenpflichtiger Telefonnummer soll man mitteilen, ob man glaubt, dass der FC Basel gewinnen, eine Schweizer Skifahrerin aufs Podest fahren oder ein Formel-1-Pilot punkten wird. 80 Rappen kostet ein Anruf, den Teilnehmenden winkt ein Geldpreis. hnliches bei der Unterhaltung: Mitten in den Sendungen werben Susanne Kunz, Sven Epiney und Co. fr eine kostenpflichtige 0901-Nummer, ber die man zehn- oder gar zwanzigtausend Franken gewinnen knne. Roman Kilchsperger winkt in seinem neuen Quiz «Traders» zudem wie ein Marktschreier mit einem Rllchen voller Geld – eine sthetik, die sich nicht von jener der Privatsender unterscheidet.


Zitat:
Gemss SF-Mediensprecher Marco Meroni wird Call-Media «nur gezielt und aus programmrelevanten Grnden eingesetzt und dient entweder zur Kundenbindung oder zur Interaktion mit den Zuschauern.» Ist ein simpler Anrufwettbewerb programmrelevant? Sicher ist: Die Wettbewerbe sind ein finanziell attraktives Instrument. Von den 80 Rappen pro Anruf gehen rund 80 Prozent (ca. 64 Rappen) an SF, beziehungsweise deren Dienstleistungsfirma, wie Comparis-Telekomexperte Ralf Beyeler fr baz.ch/Newsnetz ermittelt hat.


Gratisteilnahme ber kaum bekannte Technik

Zitat:
Wie viele Zuschauer jeweils zum Hrer greifen oder wie viel das Schweizer Fernsehen daran verdient, gibt der Sender nicht bekannt. Bei einer Gewinnsumme von 10'000 Franken lohnt sich das Spiel fr SF ab rund 20'000 Anrufen. Einen Anhaltspunkt fr den tatschlichen Ertrag liefert der Geschftsbericht: Die nicht nher aufgeschlsselten «kommerziellen Ertrge ausser Werbung» betrugen im letzten Jahr 51,8 Millionen Franken. Zu diesem Posten gehren nebst den Einnahmen aus Telefonwettbewerben auch jene aus Sponsoring, Lizenzertrgen etc.


Zitat:
Das Lotteriegesetz schreibt vor, dass bei Wettbewerben auch eine Gratisteilnahme mit gleicher Gewinnchance mglich sein muss. Beim Schweizer Fernsehen erfolgt dies ber Wap. Nur: Kaum jemand weiss, was Wap berhaupt ist. «Dabei handelt es sich um ein Protokoll, das fr Mobiltelefone entwickelt wurde, sich aber bei den Konsumenten nie durchsetzen konnte», erklrt Ralf Beyeler. Um noch anzufgen: «Dies ist Absicht. SF hat gar kein Interesse daran, dass jemand von der Gratisteilnahme Gebrauch macht.» Marco Meroni vom Schweizer Fernsehen widerspricht: «Bei Wap handelt es sich um eine anerkannte Gratis-Teilnahmemglichkeit und kann von ber 90 Prozent der Mobiltelefone verwendet werden.»


Aufdringliche Anpreisung

Zitat:
Meroni legt Wert auf die Feststellung, dass es im Gegensatz zu privaten TV-Stationen bei SF keine der berchtigten Call-in-Sendungen gebe. «Die Wettbewerbe finden immer im Rahmen eines TV-Formats statt.» Die stndigen Aufforderungen anzurufen, sind nicht bersehbar. Bei «Traders» beispielsweise gab es letzte Woche gleich zwei Telefonwettbewerbe, deren Bewerbung war hnlich aufdringlich wie ein Cablecom-Hausierer, den einem einen neuen Internetanschluss andrehen mchte. Der Unterschied zu einer Call-in Sendung ist da nicht mehr gross.


Rolleyes



Ein Groteil der Sendestrecken im Privatfernsehen wird inzwischen gefllt von schlechtausgebildeten Trickbetrgern und mig begabten Htchenspielern, die auf der Strae keine zehn Minuten berstehen wrden, ohne verhaftet oder von der Kundschaft niedergeschlagen zu werden.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nebelspalter ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2496
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 24.11.2010, 18:17 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Basler Zeitung » hat Folgendes geschrieben:
Gemss SF-Mediensprecher Marco Meroni wird Call-Media «nur gezielt und aus programmrelevanten Grnden eingesetzt und dient entweder zur Kundenbindung oder zur Interaktion mit den Zuschauern.»

Vlliger Bldsinn.
Die Gewinnspiele sollen fr Einnahmen sorgen - nix anderes. "Programmrelevanz ... Kundenbindung ... Interaktion" klingt alles super, aber welcher Zuschauer schaltet denn bitte eine Sendung ein, weil er so hei auf das Gewinnspiel ist? Gut - da mag es einzelne geben, aber bekanntlich ist ein Fernsehprogramm nicht fr einzelne gedacht, sondern fr die groe Masse.

Es ist nun mal schwierig zuzugeben, dass man die Zuschauer mit den Gewinnspielen nur abzocken will. Bei den Votings sieht es ja auch nicht anders aus. Das Labern ber "Programmrelevanz" und "Kundenbindung" ist natrlich deutlich einfacher.
BlaBlaBla




Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [2 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
69314 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 34,108 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.7361s ][ Queries: 35 (0.3127s) ][ Debug Ein ]