CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » INFOS ZU CALL-TV » Worauf ist zu achten?

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sonntag, 28.11.2021, 01:17 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [14 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Anzahl der mglichen offenen Leitungen
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  DerFriese
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 3179
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 15:13 
Titel:  Anzahl der mglichen offenen Leitungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

nachdem im live-thread diverse screen-caps mit informationen gestaltet wurden, fragte ich mich, ob es tatschlich sich nur um 50 leitungen handeln sollte...

ein wenig recherche bei google und ich stie auf folgendes dokument der firma fonos...seines zeichens mehrwertdienstanbieter...

dort wird also mit stolz geschwellter brust deren leistungen im bereich mehrwertdienste beworben...

u.a.

Zitat:
Kapazitten der Voice/IVR-MassCall-
Plattform


    Audiotex: 2.000 Kanle (Abspielen
    von Ansagen, zeit- und ursprungsabhngig,
    datenbankgesteuert,
    Routing-Matrix)
     IVR 1: 2.000 Kanle (DTMF: dual
    tone multiple frequency, Tonwahlverfahren,
    Tastenerkennung,

    Grammar: Erkennung von
    aufgesprochenen Zahlen)
     Weitere IVR-Kanle mit kunden-
    /projektspezifischer Zuordnung:
    Worterkennung, Schlsselworterkennung
    (z.B. Lsungswort),
    Talk-Over, barge-in: Erkennung
    whrend eines Gesprchs, NLU:
    natural language understanding
     Voice-Interface-Cards verschiedener
    Systemanbieter: Telsis, Aculab,
    Dialogics, NMS Natural Micro Systems
    Intelligente Routing-Features
     ACD inkl. aller Routing-Optionen,
    z.B. ursprungs-, zeit-, lastabhngig /
    Alternativ: Routing zu einem Call-
    Center o..
     White / Black-List / Call-Guard
     Erkennung von Wiederholungs-
    Anrufern mit Ansteuerung von
    externen Datenbanken (individuelle
    Verkehrsfhrung bzw. Ansage)


ich kann daraus erkennen, dass man mit bis zu 2000 offenen leitungen spielen kann....
wrde ein call-in-sender natrlich nicht sagen, dass bis zu 2000 leitungen offen sind, denn der gemeine zuschauer errechnet eine hhere wahrscheinlichkeit bei nur 50 offenen leitungen...

gru
der friese
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren DerFriese ist zur Zeit offline 
  plastik
ischwerdbekloppter
ischwerdbekloppter



Beitrge: 507
Wohnort: Hannover
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 15:56 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ich hab auch erst gedacht, was schreibt rick den da ? 50 ?
aber er schreit ja "50..."
das knnte auch 500, 5000, ... heien.

die sender sagen hufig " bei uns werden sie keine dreistellige leitung HREN"
das muss ja nicht heien ,das es nur 99 L gibt.
da wird dann einfach eine L, zb die L14 200x vergeben.
wenn ein einzelner anrufer, der normalerweise nur eine telefonleitung hat, die L14 trifft,
kann er unmglich bemerken, das noch zig andere auch die ansage "sie haben L14 getroffen"
bekommen.

diese theorie bezieht sich nur auf die "leider nicht gewonnen, bitte versuchen sie es noch mal"
leitungen.
die gewinnleitungen bleiben bis zu einem von der regie passendem zeitpunkt (meistens zum
sendeschlu) geschlossen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren plastik ist zur Zeit offline 
  GlowingHeart
Grner geht nicht
Grner geht nicht



Beitrge: 7103
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 16:24 
Titel: Re: Anzahl der mglichen offenen Leitungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

we cross your media
So schaffen Sie sich neue Erlsquellen
High-Toug durch interaktive Mehrwertdienste


Die Beschreibung von Betrger fr Betrger (in Fachkreisen als "innovatives Geschftsmodell" bezeichnet), wie man sich am Geld der Zuschauer/Zuhrer durch Einsatz modernster Telekommunikationsmitteln unter Missbrauch und Kopplung von Rundfunk/TV + Telefon/SMS, so richtig bereichern - sprich - Abzocken kann!(Der Vorteil des Besitz von privaten TV- und Rundfunksender vorausgesetzt, fr groe Reichweite und damit die Erreichbarkeit eine groe Zielgruppe)

« DerFriese » hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Kapazitten der Voice/IVR-MassCall-
Plattform
  • .....
  • .....
  • ACD inkl. aller Routing-Optionen,
    z.B. ursprungs-, zeit-, lastabhngig /
    Alternativ: Routing zu einem Call-
    Center o..
  • White / Black-List / Call-Guard
  • Erkennung von Wiederholungs-
    Anrufern mit Ansteuerung von
    externen Datenbanken (individuelle
    Verkehrsfhrung bzw. Ansage)


Jo, das mit den "50 Leitungen" ist eher irrefhrend, was aber wohl nur eine Annahme darstellen soll.

Aber viel wichtiger sind die Punkte, die ich mal im Zitat stehen gelassen habe und fr die Zuschauer / Anrufer interessant sein sollten, die sich ber die Vieldurchkommer und Dauerdurchgestellten immer wunder und dies schon Angesprochen haben und die Animateure meinten, das das alles nur Glck sei und sie gar keinen Einflu darauf haben, wie oft ein Anrufer durchgestellt wird, wenn er anruft.

Natrlich haben die Animateure selbst keinen direkten Einflu auf die technischen Mglichkeiten. Diesen haben aber Mitarbeiter im Hintergrunde, vom Zuschauer/Anrufer unsichtbar, was es alles fr Manipulationsmglichkeiten mit diesem Call-in gibt und daber muss man die Leute aufklren, das diese Optionen ausschlielich zur Profitmaximierung dienen und suggerierte Zufallsmechanismen aushebeln.

Die Animateure haben aber einen indirekten Einflu, da sie mit verbal suggestiven Mitteln das Vorhandensein dieser Manipulationsmglichkeiten verschleiern.

Sie sind auch ein Teil des Call-in-Abzock-Getriebe, mit ihremn stundenlangen, dmlichen zugequatsche der Zuschauer, einem was von nem "Elch" erzhlen und im Hintergrund die "Sau" regiert.

Und weil es diese Manipulationsmglichkeiten gibt kann man ruhig von Abzocke sprechen.

Das nur wenige auserwhlte Anrufer so oft durchgestellt werden, gegenber 100.000 anderer Anrufern, liegt genau an diesen oben zitierten Optionen und da quatschen die Anrufanimateure noch etwas von "Glck" haben um kritisierende Anrufer zu besnftigen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren GlowingHeart ist zur Zeit offline 
  Meister-Petz
Veteran
Veteran

Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 863
Wohnort: Paderborn
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 16:56 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Die 2000 Leitungen stehen hier wahrscheinlich fr die Anzahl der mglichen gleichzeitigen Anrufer und hat mit den Leitungsspielen nicht direkt etwas zu tun.
Soll heien, bei der Anlage knnten bis zu 2000 Anrufe gleichzeitig angenommen werden, danach msste ein Besetztzeichen eingespielt werden.

Im Vergleich dazu hat ein hausblicher ISDN-Anschluss 2 Leitungen.


Ich denke nicht, dass die "Leitungen" in irgendeiner Form physisch vorhanden sind.
Beim AB-Leitungsspiel sagt es wohl nur etwas ber gewisse Wahrscheinlichkeiten aus. Frher wurde ja hufig gesagt, es gbe 29 Leitungen, ich meine es war auch mal von 50 die Rede.
Das wird nur bedeuten, dass jedem Anrufer mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine Gewinnansage vorgespielt wird und er auf einen AB weitergeleitet wird. Natrlich ist auffllig, dass besonders die Leitungen nah an den Gewinnleitungen hufiger angesagt werden. Aber trotzdem denke ich, dass wenn zB. 50 Leitungen offen wren, man auch im Schnitt jeden 50sten Anruf eine Leitung bekommt (bei einer offenen Leitung), was ja schon viele Anrufe im Schnitt bedeuten.
Es ist ja auch im Prinzip kein Problem hier mehrere Leute auf den AB zu lassen, das erhht immerhin auch die Motivation sich das nchste Mal wieder zu beteiligen.

Anders natrlich beim HotButtonLeitungsspiel, bei dem wahrscheinlich zufllig einfach Leitungsansagen eingespielt werden bis auf die Gewinnansagen (wird am Anfang noch schiefgelaufen sein, wo es ja Beschwerden ber Gewinnleitungsansagen ohne Durchstellen gab, was ja dafr spricht, dass es sich hier nur um Einspieler handelt und nicht um eine Verbindung zwischen Einspieler und Durchstellen). Und wenn jemand durchgestellt werden soll wird er halt nicht direkt in Studio gestellt sondern hrt vorher noch eine Leitungsansage.

Alles im allem haben die Leitungen wohl nur den Sinn Leute zum mehrfachen Anrufen zu animieren oder beim HotButtonLeitungsspiel vielleicht auch die Leute die beim HotButton nicht durchgekommen sind mit einer neuen Spieltart zu motivieren.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Meister-Petz ist zur Zeit offline 
  DerFriese
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 3179
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 17:18 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

« Meister-Petz » hat Folgendes geschrieben:
Die 2000 Leitungen stehen hier wahrscheinlich fr die Anzahl der mglichen gleichzeitigen Anrufer und hat mit den Leitungsspielen nicht direkt etwas zu tun.
Soll heien, bei der Anlage knnten bis zu 2000 Anrufe gleichzeitig angenommen werden, danach msste ein Besetztzeichen eingespielt werden.

jupp...davon gehe ich aus, dass da keine 2000 anrufbeantworter in reihe geschaltet sind, die nacheinander beim anwhlen anspringen und ihren text sagen...
ich denke nur, dass es die technische mglichkeit gibt, bis zu 2000 leitungen zu bedienen, und wenn es nur ber software ist...
die animsen erzhlen etwas von maximal 50 leitungen...oder wahlweise maximal 30 leitungen...erweckt natrlich beim zuschauer den eindruck einer trefferwahrscheinlichkeit von 1:50 bzw. 1:30....
wrden sie die wahrheit sagen oder die zuschauer sie erfahren, knnte sich auch der dmmste seine geringe wahrscheinlichkeit von 1:2000 errechnen...
Spoiler: 
wenn berhaupt der hotbuttonbediener bei seiner schicht anwesend ist.... Wink
und mal ehrlich...das klingt dann schon wieder nicht so doll.... Cool

brigens...wer moderierte eigentlich bei den spielemachern stndig mit usserst interessanten theorien zu der telekommunikationstechnik, obergrenze der offenen leitungen, maximale technische mglchkeiten...etc....das war immer ein spass...

gru
der friese
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren DerFriese ist zur Zeit offline 
  Meister-Petz
Veteran
Veteran

Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 863
Wohnort: Paderborn
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 17:28 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« DerFriese » hat Folgendes geschrieben:

die animsen erzhlen etwas von maximal 50 leitungen...oder wahlweise maximal 30 leitungen...erweckt natrlich beim zuschauer den eindruck einer trefferwahrscheinlichkeit von 1:50 bzw. 1:30....
wrden sie die wahrheit sagen oder die zuschauer sie erfahren, knnte sich auch der dmmste seine geringe wahrscheinlichkeit von 1:2000 errechnen...
Spoiler: 
wenn berhaupt der hotbuttonbediener bei seiner schicht anwesend ist.... Wink
und mal ehrlich...das klingt dann schon wieder nicht so doll.... Cool


Jo, die 1:50 Chance beim AB (wenn man denn 50 Leitungen angibt) kann ja anders produziert werden theoretisch. Da ist es ja unerheblich wie viele Anrufe man gleichzeitig annehmen kann.

Beim HotButtonleitungsspiel oder bei normalen HotButton ist es theoretisch auch unerheblich wie viele Anrufer man gleichzeitig annehmen kann. Die Chance ndert sich dadurch nicht. Sie ist hier gleich Null. Wenn jemand durchgestellt werden SOLL wird halt (mal abgesehen von whitelist) irgendein Anrufer genommen der gerade auf einer der 2000 Leitungen ist. Damit knnte man natrlich sagen, wenn in diesem Moment wirklich 2000 Leute in der Leitung sind und zufllig ausgesucht wird, htte man dann in diesem Moment die Chance von 1:2000. Aber mit irgendeiner Chance hat das in Verbindung mit "richtigem Zeitpunkt" oder HotButton eh nicht zu tun.
Offenes Leitungsspiel hat mit Leitungen und irgendeiner Chance berhupt nichts zu tun. Chance von 1:2000 wre ja fair Wink und wrde sich fr 9Live nicht lohnen. berhaupt irgendetwas mit Chance und Glck wre schlecht fr 9Live.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Meister-Petz ist zur Zeit offline 
  El Jiro
Der wahre Nils
Der wahre Nils


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 423
Wohnort: Kln
BeitragVerfasst am: Freitag, 06.10.2006, 20:11 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Ich glaube die Anzahl der offenen Leitungen ist Technisch gesehen nahezu unbegrenzt.


Ein Computer nimmt den Anruf entgegen.

Fall 1: Anrufer wird in Studio gestellt bekommt vor eventuell noch seine Leitung genannt.

Fall 2: Anrufer wird nicht ins Studio gestellt bekommt aber eine Ansage. Was das fr eine Ansage ist bestimmt ein Zufallsmechanismus. Jetzt wird irgend ein Text vorlesen. In der Datenbank knnen Tausende ?Sprachfilesâ?? hinterlegt sein.



Mit anderen Worten: Die Leitungen existieren gar nicht. Sie sind rein fiktiv.



Edit:

Man sollte sich hin und wieder mal die Beitrge von anderen durchlesen bevor man was schreibt Embarassed

Dann wrde man merken das jemand anderes so was in der Art schon geschrieben hat. Rolling Eyes
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren El Jiro ist zur Zeit offline 
  cheese
Obergnom
Obergnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1706
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Samstag, 07.10.2006, 02:05 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gutes Topic fr unsere Aufklrungsarbeit!

Sehr gute Beitrge aller Teilnehmer, dies sollte genutzt werden!

GNOMALARM

AUSGEZEICHNET



Die Nadel im Heuhaufen ist leicht zu finden:
leg alles Heu beiseite, die Nadel bleibt brig.

Anders ist es mit der Nadel im Nadelhaufen...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren cheese ist zur Zeit offline 
  GlowingHeart
Grner geht nicht
Grner geht nicht



Beitrge: 7103
BeitragVerfasst am: Samstag, 07.10.2006, 04:30 
Titel: FST e.V.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Kennt jemand schon FST e.V. (Freiwillige Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste) und dessen VERHALTENSKODEX?

Zitat:
Ziel der freiwilligen Selbstkontrolle ist es, insbesondere Betreiber von
Telekommunikationsnetzen und Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen
(Service- und Inhalteanbieter) mit dem Beitritt zu dem Verein "Freiwillige
Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste" e.V. zur Beachtung der Grundstze des
Verhaltenskodex zu veranlassen. Die "Freiwillige Selbstkontrolle
Telefonmehrwertdienste" e.V. kann sich auch mit Inhalten, die von Nichtmitgliedern
angeboten bzw. zur Nutzung bereitgestellt werden, befassen. In seinen Manahmen
bei von ihm festgestellten Versten unterscheidet der Verein zwischen Mitgliedern
und Nichtmitgliedern (s. 4. Teil).

IV. Ausgestaltung der Preisangaben in der Werbung

In der Fernsehwerbung mssen die Preisangaben gut lesbar und whrend der
Dauer der Einblendung der Rufnummer dargestellt sein. In Deutschland betrgt die
Auflsung der Fernsehbilder 768x576 Bildpunkte. Bei den Preisangaben ist ein
Seitenabstand von jeweils mindestens 50 Bildpunkten, sowie am oberen und unteren
Rand ein Abstand von jeweils mindestens 40 Bildpunkten, einzuhalten. Die
Mindestschriftgre betrgt 20 Bildpunkte. Bis zu einer Schriftgre von 30
Bildpunkten ist eine groteske (serifenfreie) Schrift mit einem von der Schriftfarbe
deutlich abgehobenen Schatten zu verwenden. Die Preisangabe hat in horizontaler
Schriftrichtung in unmittelbarem Zusammenhang mit der beworbenen Rufnummer zu
erfolgen.

VIII. Jugendzugangskontrollen

Mehrwertdienste, die geeignet sein knnen, Kinder und Jugendliche sittlich schwer
zu gefhrden oder in ihrem Wohl zu beeintrchtigen, drfen nur mit einer akustischen
oder einer anderen wirksamen Zugangskontrolle angeboten werden.
Die Zugangskontrolle muss sptestens erfolgen, bevor Anrufer in Teile von
Angeboten gelangen, die geeignet sein knnen, Kinder und Jugendliche sittlich
schwer zu gefhrden oder in ihrem Wohl zu beeintrchtigen. Die Zugangskontrolle
muss sicherstellen, dass nach Mglichkeit keine minderjhrigen Anrufer Zugang zu
den Angeboten erhalten. Die Gewhrleistung einer permanenten Zugangskontrolle
obliegt dem Dienstanbieter.

Diese Zugangskontrollpflicht besteht fr alle Telefonmehrwertdienste, die geeignet
sein knnen, Kinder und Jugendliche sittlich schwer zu gefhrden oder in ihrem Wohl
zu beeintrchtigen.

Dies gilt auch fr derartige Dienste mit Selbstwhlzugang, die in Kombination mit
Telefonmehrwertdiensten betrieben werden.

Quelle: http://www.fst-ev.org/upload/VK-neu-ohne-0190-august-06.pdf
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren GlowingHeart ist zur Zeit offline 
Verschoben am: Montag, 23.10.2006, 06:16 Uhr von Mork vom Ork
Verschoben von Userdiskussionen und Meinungen nach Worauf ist zu achten?
  redox
CITV.NL Moderator

Alter: 47
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 5138
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst am: Dienstag, 24.10.2006, 14:46 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Ist es rechtlich eigentlich eine Irrefhrung, wenn man in einer "Hotbutton-Runde" eine Leitung treffen muss, die direkt ins Studio fhrt - spter dann 6 angeblich "freie Leitungen" aufmacht und dann von einer Sechsfach-Chance spricht ?

Denn die Chancen, eine dieser Leitungen whrend der kalkulierten D.S.P. zu treffen ist genauso gro wie vorher - nmlich gleich null...



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren redox ist zur Zeit offline 
  DerFriese
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 3179
BeitragVerfasst am: Dienstag, 24.10.2006, 21:04 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

das ist genauso schwamming ausgedrckt und damit rechtlich nicht greifbar wie alle anderen aussagen der lgenbolde der call-in-sendungen....
es ist natrlich keine Abzocke, da die sechsfache chance sich auf die eine zuvor geffneten leitungen bezieht....sind nun sechsmal so viele leitungen offen, ist die chance durchzukommen eben sechsmal hher als vorher....
naja...und das 9live offiziell zu gibt, dass es eine DURCHSTELLPAUSE, ohne chance durchzukommen, gibt, kme einer bankrotterklrung nahe...

gru
der friese
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren DerFriese ist zur Zeit offline 
  FreddyDuckstein
Hot-Button-Killer
Hot-Button-Killer



Beitrge: 616
Wohnort: ber der Kanalisation
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 25.10.2006, 18:14 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

"Treffen Sie Leitung 3"

Nach einer Minute "trifft" Agathe Wmmelbcker die Leitung und gewinnt 30 Euro.

"Treffen Sie Leitung 3 oder 5"

Nach 10 Minuten "trifft" Eusebia Grasenapp eine Leitung und gewinnt 300 Euro.


"Treffen Sie Leitung 3 oder 5 oder 7"

Nach 20 Minuten ....

Ein einfacher Merksatz: Je mehr Leitungen geffnet sind, d.h. je hher angeblich die Durchstellchance,

desto geringer tatschlich eben diese Durchstellwahrscheinlichkeit.

Merke: Die Call-In-Wahrscheinlichkeitsrechnung ist umgekehrt proportional zur echten Wahrscheinlichkeit.



Freddy Duckstein, GnomProfessor
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren FreddyDuckstein ist zur Zeit offline 
  Bloedi
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 11
BeitragVerfasst am: Sonntag, 31.08.2008, 21:03 
Titel: Richtigstellung
Thema Beschreibung: Es ist nicht ganz so, wie es von vielen dargestellt wird..
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Wenn viele der hier teilnehmenden Personen von der Leitungsanzahl schreiben, solltet ihr deutlich zwischen den Kapazitten des technischen Dienstleisters, der die Rufnummer sowie die technische Infrastruktur bereitstellt, und der Telefoninfrastruktur des Fernsehsenders differenzieren.

Wenn die Moderatoren/Kartenleger dort von 50 oder 2 Leitungen philosophieren, sind damit die 50 bzw. 2 geschalteten Leitungen gemeint, die deren eigene Telefonanlage bereitstellt.

Denn grundstzlich mchte ich an dieser Stelle auch mal auf die Funktionsweise einer solchen Rufnummer eingehen.

Der technische Dienstleister stellt die vom Kunden genutzten/gemieteten Kapazitten in seinem Telefonsystem bereit und verwaltet die Routing-Plne, auf Basis derer dann die Anrufe in der ein einen oder anderen Form "bearbeitet" werden.

Wenn es denn dann wirklich einmal zu einer erfolgreichen Auswahl eines Anrufers kommt, wird der Anruf auf eine festgelegte Zielrufnummer beim jeweiligen Medienunternehmen geroutet.

Im Falle der Questico AG drfte das eine Nummer in einem vom regulren Telefonsystem separierten Subnetz sein.

Wenn der Moderator nun von der Schaltung 3 weiterer Nummern spricht (wenn die denn berhaupt geschaltet werden), meint er die Modifikation des Routingplans dahingehend, da das Auswahlsystem nun auch 3 parallele Ziel-Routings durchfhrt.

Wenn also 500 Leute in einer Minute anrufen, dann selektiert das System des Dienstleisters anhand irgendwelcher (sicherlich fragwrdiger) Kriterien 3 Anrufer und leitet sie zum entsprechenden Ziel in Berlin (Beispiel - Questico AG).

Also Anrufer 1 - 52 werden gekickt bzw. mit einem Spruch angewiesen, wohingegen Anrufer 53, 141 und 268 zur Telefonanlage der Questico AG geroutet werden.

Das Zielsystem luft beispielsweise auf die Rufnummer: 030-98765-xxx

Die Anlagennummern fr die Routingsziele laufen dann beispielweise im Bereich 201 - 299.

Rita aus Wernigerode landet nun auf der: 030-98765-201

Bernd aus Kln auf der: 030-98765-212

.. und Klaus aus Hamburg auf der 030-98765-268

Ich vermute, da sie wahrscheinlich auch die eigenen Zielnummern gezielt ffnen oder schlieen, um einen Quereinstieg zu verhindern. Aber das ist nur ein mgliches Szenario.

Es gibt auch andere Mglichkeiten, Quereinsteiger zu verhindern, wobei dies sicherlich nicht immer Bercksichtigung findet. Bei Routings aus dem Ausland gibt es beispielsweise Einschrnkungen in den Mglichkeiten.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Bloedi ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 73
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Sonntag, 31.08.2008, 21:45 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ich glaube, die bei "Switch Reloaded" hatten das bei ihrer tollen Verarsche mit ihren "2999 offenen Leitungen" gut erkannt....



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [14 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » INFOS ZU CALL-TV » Worauf ist zu achten?
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
64481 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 34,009 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.3831s ][ Queries: 49 (0.1315s) ][ Debug Ein ]