CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE LANDESMEDIENANSTALTEN » Beschwerde-Diskussionen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 12.12.2018, 23:08 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 2
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [8 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Call-in-TV.net Petitionsantrag
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Mork vom Ork
Grnes Mitglied

Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 10878
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Dienstag, 02.01.2007, 22:23 
Titel:  Call-in-TV.net Petitionsantrag
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Wir knnen auch eine Online-Petition starten:

ONLINE PETITION an den BUNDESTAG

Danke an Fareus fr den Link



Nur Sie entscheiden, ob die protokollierten Anrufer echt sind oder nicht.
Die in diesem Beitrag gemachten Aussagen knnen, mssen aber nicht den Tatsachen entsprechen.
Lt. TAZ ein "leidenschaftlicher Hasser von grenzdebilen Anrufsendungen".

Zuletzt bearbeitet von Mork vom Ork am Mittwoch, 06.06.2007, 19:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Mork vom Ork ist zur Zeit offline 
  Fareus
Giotto
Giotto

Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1346
Wohnort: Krhenfeld
BeitragVerfasst am: Dienstag, 02.01.2007, 23:39 
Titel: Petition an den Bundestag
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ber welche Entscheidung/welche Manahme/welchen Sachverhalt wollen Sie sich beschweren? (Kurze Umschreibung des Gegenstands Ihrer Petition, max. 1000 Zeichen)

Sehr geehrte Damen und Herren des Petitionsausschu ,

ich wollte mich ber die zahlreichen Call-In-Shows (CI) und Call-In-Sender (CIS) im deutschen Fernsehen beschweren.
Der Hauptvertreter dieser Branche ist der Sender 9Live , mit zahlreichen Formaten werden die Zuschauer penetrant aufgefordert Mehrwertdienstnummern (50 Cent pro Anruf) anzurufen um an vermeintlich leichten "Quizaufgaben" teilzunehmen.
Dabei handelt es sich nach meiner Meinung um ein Glcksspiel getarnt als Quiz , die Zuschauer werden bewut belogen und "hinters Licht" gefhrt , oft rufen auch whrend der Sendungen Minderjhrige an , weil die Anzeige "ab 18" fehlt.
Wir haben uns des fteren bei der zustndigen LMA beschwert , aber bis heute ohne nennbaren Erfolg.
Nach meiner Meinung hat die bayerische LMA aus mir nicht bekannten Grnden ihre Aufgabe als Kontrollinstanz nicht befriedigend wahrgenommen.
Die Zustnde in den CI sind nicht mehr vertretbar , und bedrfen einer Kontrolle.

Hochachtungsvoll *********






Was mchten Sie mit Ihrer Bitte/Beschwerde erreichen (max. 1000 Zeichen)?

- Das die Call-In-Shows (CI) in der Zukunft transparent , fair und strukturiert stattfinden , und der Zuschauer (Brger) sich auf die Spiel- und Mitmachregeln verlassen kann.

Quelle : Eigene Beobachtungen und die Forums-Seite www.citv.nl

- Der "rechtsfreie" Raum in der Fernsehlandschaft beseitigt wird.
- Das wir wieder die Bezeichnung soziale Marktwirtschaft verdienen.





Gegen wen, insbesondere welche Behrde/Institution richtet sich Ihre Beschwerde (max. 500 Zeichen)?

Die Landesmedienanstalten (LMA) , insbesondere die bayerische LMA , sollten ihrer Aufagabe als Kontrollinstanz nachkommen und keine landespolitischen Interessen vetreten.
Wir brauchen ein unabhngiges , zentrales Kontrollorgan auf Bundesebene.






Muss nach Ihrer Vorstellung ein Gesetz/eine Vorschrift gendert/ergnzt werden?Wenn ja, welche(s) (max. 500 Zeichen)?
Ja , wir brauchen ein unabhngiges , zentrales Kontrollorgan auf Bundesebene , die die LMA ablst.





Bitte geben Sie eine kurze Begrndung fr Ihre Bitte/Beschwerde:

Ich ****** ***** als deutscher Mitbrger unseres Landes finde es unertrglich und nicht mehr nachvollziehbar , da die Call-In-Sender (9Live und andere) sich ber Regeln und Gesetze hinweg setzen um Profit zu erwirtschaften (erschwindeln) auf Kosten der sozialbenachteiligten Mitbrger .
Die einzelnen LMA tatenlos zuschauen , weil vermeindlich andere Interessen wichtiger sind (Arbeitspltze , Steuereinnahmen ...) !
Die Grenze der Gesetzlosigkeit ist meiner Meinung nach erreicht und berschritten.




« Besttigungsemail Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages » hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Petentin,
sehr geehrter Petent

Sie haben in Ihrem oder dem Namen eines Dritten soeben eine Petition an den Deutschen Bundestag online eingereicht. Wir bitten Sie, aus Sicherheitsgrnden, uns diese per Klick auf den folgenden Link erneut zu besttigen:

https://onlinepetition.bundestag.de/petition/registerPetition.do?code=**********************
Sollte Ihr E-Mail-System diese Funktion nicht untersttzen, gehen Sie bitte wie folgt vor. Kopieren Sie den mitgeschickten Link in die Zwischenablage und fgen sie ihn danach in der Adresszeile Ihres Browsers wieder ein.


Wir werden Sie danach in den kommenden Tagen ber den weiteren Verlauf der Eingabe schriftlich informieren.

HINWEIS:
Sollten Sie nicht der Absender der Petition sein, bitten wir Sie, den Link NICHT zu besttigen. Die bei uns eingegangene Petition wird in diesem Fall nicht weiter bearbeitet und alle Daten entsprechend dem Datenschutz vollstndig gelscht.
Diese E-Mail wurde automatisch generiert. Bitte antworten Sie daher nicht an diese E-Mail-Adresse sondern verwenden Sie ausschlielich die Besttigung durch den individuell generierten Link.


Mit freundlichen Gren.

Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages.






« Anzeige im Browser » hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Petentin, sehr geehrter Petent,

Ihre Petition wird nun an den Petitionsausschuss weiter geleitet. Wir werden Sie in einigen Tagen ber den weiteren Verlauf der
Eingabe schriftlich informieren.

Mit freundlichen Gren
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages


http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/onlinepet/index.html



Die Ironie ist der Tod der Verzweiflung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Fareus ist zur Zeit offline 
  Mork vom Ork
Grnes Mitglied

Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 10878
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 03.01.2007, 00:11 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Ich war so frei und habe mich mittels des Textes von Fareus an der Online-Petition beteiligt.

Das sollte und kann jeder hier tun.



Nur Sie entscheiden, ob die protokollierten Anrufer echt sind oder nicht.
Die in diesem Beitrag gemachten Aussagen knnen, mssen aber nicht den Tatsachen entsprechen.
Lt. TAZ ein "leidenschaftlicher Hasser von grenzdebilen Anrufsendungen".
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Mork vom Ork ist zur Zeit offline 
  Robby Gordon
CITV.NL Moderator

Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 969
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 03.01.2007, 01:27 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hm 'tschuldigung. Embarassed

Fr mich ist nicht klar ersichtlich, wie es dort abluft.

Ich mu doch keine neue Petition einreichen, oder doch? (Nee.)

Eine reicht doch und wir unterzeichnen. Question
Die Rckmeldungen die Fareus erhalten hat, sagen auch nichts aus.

Zitat:
Wir werden Sie danach in den kommenden Tagen ber den weiteren Verlauf der Eingabe schriftlich informieren.


Zitat:
Ihre Petition wird nun an den Petitionsausschuss weiter geleitet. Wir werden Sie in einigen Tagen ber den weiteren Verlauf der Eingabe schriftlich informieren.


Das steht auf der Petitionseinreichungsseite:
Zitat:
Wenn Sie die ffentliche Petition beim DEUTSCHEN BUNDESTAG - Petitionsausschuss -eingereicht haben, wird diese vom Ausschussdienst des Petitionsausschusses geprft, ob sie entsprechend der Richtlinie fr die Behandlung von ffentlichen Petitionen verffentlicht werden kann.
Nach einer Verffentlichung knnen Sie auf diese Seite zurckkehren und den Bearbeitungsstand verfolgen. Sie knnen auch sehen, ob sich andere an der Diskussion beteiligen und Ihre Petition untersttzen.

Soll das heien, da die Petition erstmal angenommen und dann vom Ausschu freigegeben werden mu?
Ich wrde sagen ja.

Sorry, ich schnall das nicht, liegt hoffentlich an der Uhrzeit.

@Mork vom Ork: Ich meine, egal wie das System dort nun funktioniert (werden wir schon rausfinden), da der Aufruf zur Untersttzung der Petition dann in die ffentliche sollte.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Robby Gordon ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 66
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 03.01.2007, 12:19 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Ja, ist richtig. Ein vorgeschalteter Ausschuss prft zuerst, ob die Petition Sinn macht und ob sich der Petitionsausschuss damit befassen soll und die Petition verffentlicht werden kann. Ist auch irgendwie einleuchtend, weil da auch so Petitionen eingehen wie: Mein Nachbar soll die Birke in seinem Garten fllen.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
  Fareus
Giotto
Giotto

Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1346
Wohnort: Krhenfeld
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 18.01.2007, 13:08 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Antwortschreiben Deutscher Bundestag Petitionsausschuss (DBP) vom 15.01.2007 erhalten am 18.01.2007




« DBP » hat Folgendes geschrieben:
Betr. : Fernsehen
Bezug : Ihr schreiben vom 02.01.2007


Sehr geehrter Herr ******** ,

im Auftrag der Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages , Frau ******* ,
MdB , danke ich Ihnen fr Ihr Schreiben.

Zu dem von Ihnen vorgetragenen Anliegen hat der Petitionsausschuss im Rahmen einer anderen , gleich gelagerten Eingabe bereits eine Stellungnahme des zustndigen Ministeriums angefordert.
Nach Prfung der Stellungnahme und ggf. weiteren Ermittlungen wird ber die Art der Erledigung auch Ihrer Eingabe entschieden. Das Ergebnis werde ich Ihnen mitteilen.
Dieses Verfahren wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich bitte dafr um Verstndnis.

Personenbezogene Daten werden unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet.

Mit freundlichen Gren

im Auftrag

***********




Die Ironie ist der Tod der Verzweiflung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Fareus ist zur Zeit offline 
  potzblitz2000
Legende
Legende

Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1039
Wohnort: Mnchen
BeitragVerfasst am: Montag, 05.02.2007, 11:58 
Titel: Re: Call-in-TV.de PRESSEMAPPE
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
Zu diesem Zwecke wre es eine gute Idee, so etwas wie eine Pressemappe zu erstellen, die man den Verlagen, Redaktionen etc via eMail zukommen lassen kann. (...)
Bitte nutzt diesen Thread, um einfach mal stichpunktartig festzuhalten, was alles relevant sein kann (knnte). Wenn erstmal gengend Stichpunkte vorhanden sind, knnen wir festlegen, was und in welcher Form alles in die Mappe sollte.

Gibt es dazu eigentlich einen aktuellen Stand? Das Radio-Interview hat ja doch schon einige Gesichtspunkte fr die Mediendarstellung ergeben. Wink Grob gesprochen:
  • Geschichte des Forums: Wie kam es zu diesem Forum?
  • Leistungen des Forums: Wie geht das Forum welchen Zielen nach?
  • Zusammenfassung der Ergebnisse des Forums: Welche Ziele hat das Forum mit welchen Schritten erreicht, und welche Erkenntnisse ergeben sich daraus?




nicht mehr da. Evil or Very Mad
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren potzblitz2000 ist zur Zeit offline 
Verschoben am: Mittwoch, 06.06.2007, 19:11 Uhr von Mork vom Ork
Verschoben von Archiv (MODS) nach Beschwerde-Diskussionen
  redox
CITV.NL Moderator

Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 5138
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst am: Sonntag, 21.06.2009, 16:16 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Achtung, dieser Thread ist ber 2 Jahre alt - von daher wei ich nicht, inwiefern die Petitionssache noch aktuell ist...

Zitat:
Dieses Verfahren wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich wollte eigentlich nur mal anfragen, ob es mittlerweile schon eine Absage gegeben hat - oder ob sich der Petitionsausschuss bzw. das zustndige Ministerium immer noch damit beschftigt...



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren redox ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [8 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE LANDESMEDIENANSTALTEN » Beschwerde-Diskussionen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
26303 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 31,503 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.1562s ][ Queries: 44 (0.0246s) ][ Debug Ein ]