CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DAS FORUM CITV.NL » CALL-TV Verbesserungsvorschlge vom Forum » Vorschlge fr die Ausarbeitung neuer Gewinnspielregeln

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Freitag, 18.10.2019, 00:23 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [6 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Punkt 3 - Spielgestaltung
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Mork vom Ork
Grnes Mitglied

Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 10879
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Montag, 04.06.2007, 00:45 
Titel:  Punkt 3 - Spielgestaltung
Thema Beschreibung: Vorschläge für die Ausarbeitung neuer Gewinnspielregeln
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Zitat:
3. Spielgestaltung

3.1 Verschiedene Spielablufe/Spielmodi
Derzeit werden berwiegend zwei drei Grundvarianten (mit unterschiedlichen Abwandlungen) der Anruferauswahl bei den Sendern eingesetzt:
?Anrufbeantworter-" und ?Hot Button/Buzzer"-Spiel. Nach Auslsung des technischen Mechanismus whlt dieser entweder zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige stehende Telefonleitung zur Durchstellung in die Sendung (Hot Button/Buzzer) aus, oder legt nach Ablauf eines vorgegebenen Zeitraumes eine beliebige Reihenfolge von AB-Nachrichten fest, wobei die Anrufer in dieser beliebigen Reihenfolge zurckgerufen werden. Whrend des gesamten Spielverlaufs ist der Zuschauer in regelmigen Abstnden auf die aktuell eingesetzte Spielvariante hinzuweisen. Letztere ist insbesondere durch eine permanente Einblendung eines eindeutigen Symbols am Bildschirm zu kennzeichnen. Im Hot-Button-Modus ist der Zuschauer von Beginn des Spiels an darber zu informieren, in welchem Zeitrahmen eine Durchstellung vorgesehen ist. Dies kann durch ein eingeblendetes Zeitfenster (sog. Countdown) geschehen. Bei Spielen mit einem offenen Zeitfenster, d. h. ein ablaufendes Zeitfenster wird nicht eingeblendet und die Zeitdauer bis zur Durchstellung eines Zuschauers ist deutlich lnger gewhlt, ist dem Zuschauer durch Moderation und Bildschirmeinblendungen whrend der gesamten Spieldauer in regelmigen Abstnden bekannt zu geben, dass der Zeitpunkt der Durchstellung ungewiss ist und zu einem beliebigen, auch deutlich spter liegendem Zeitpunkt erfolgen kann.

3.1 Verschiedene Spielablufe/Spielmodi
Derzeit werden berwiegend 3 verschiedene Grundvarianten (mit unterschiedlichen Abwandlungen) der Anruferauswahl bei den Sendern eingesetzt:

Hot-Button-Runde
Nach Auslsung des technischen Mechanismus whlt dieser zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige stehende Telefonleitung zur Durchstellung in die Sendung (Hot Button/Buzzer) aus.

Anrufbeantworter-Runde
Legt nach Ablauf eines vorgegebenen Zeitraumes eine beliebige Reihenfolge von AB-Nachrichten fest, wobei die Anrufer in dieser beliebigen Reihenfolge zurckgerufen werden.

Leitungs-Hot-Button-Runde
Hierbei gilt es fr den Zuschauer zustzlich, eine von beliebig vielen festgelegten Leitungen zu treffen. Nach Auslsung des technischen Mechanismus whlt dieser zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige stehende Telefonleitung aus einer der benannten Leitungen zur Durchstellung in die Sendung (Hot Button/Buzzer) aus.

Der aktuelle Spielmodus ist durch eine unverwechselbare Grafik in der Bildschirmeinblendung kenntlich zu machen. Sogenannte Hot-Button-Runden sollten in der Regel nicht lnger als 10 Minuten andauern. Bei Anrufbeantworter-Runden ist am Ende solange ein Zuschauer aus dem Pool der registrierten Anrufer zurckzurufen, bis ein Teilnehmer zur Antwortabgabe ermittelt werden konnte. Das erneute starten eines Spiels im Hot-Button-Modus, welches zuvor in einer AB-Runde gespielt wurde, ist unzulssig.



Zitat:
3.2 nderung der Spielregeln
Bei gleichen Spielarten drfen keine willkrlichen nderungen der Spielregeln vorgenommen werden (z. B. keine wechselnde Bercksichtigung verschiedener Schriftarten/- gren, ausgeschriebener Zahlen u. .). Die Spielregeln sind der aufsichtsfhrenden Landesmedienanstalt auf Anfrage zur Verfgung zu stellen.

3.2 nderung der Spielregeln
Die Spielregeln sind dem Zuschauer vor Beginn einer Spielrunde ausfhrlich zu erklren. Es muss dem Zuschauer mglich sein, auf Grund dieser Erklrung die ihm gestellte Aufgabe auch zu lsen. Eine wilkrliche nderung einer Spielregel whrend eines laufenden Spiels ist unzulssig. Die Spielregeln zu Spielen gleicher Art drfen sich nicht wilkrlich unterscheiden, sprich sind bei Wortspielen Fremdwrter unzulssig, so gilt dies fr beide Parteien und fr jede Art von Wortsuchen. Die Spielregeln sind der aufsichtsfhrenden Landesmedienanstalt zur Verfgung zu stellen und sollten auch dem Zuschauer auf der Internetseite des Veranstalters zur Einsicht zur Verfgung stehen.


Zitat:
3.3 Bildmanipulationen
Spiele, bei denen absichtlich zu Spielzwecken vernderte Bilder verwendet werden, sind erlaubt, wenn sie grundstzlich fr das Medium Fernsehen geeignet sind und davon auszugehen ist, dass die technische Ausstattung des durchschnittlichen Fernsehhaushalts eine Lsung des Spiels zulsst. Unzulssig sind daher insbesondere ?angefressene" Buchstaben, verzerrte Graphikspiele oder eine schlechte graphische Auflsung. Auf die unterschiedliche Darstellung insbesondere bei verschiedenen Bildschirmformaten (16:9, 4:3) und Bildschirmkategorien (Plasma-Bildschirm, PCBildschirm etc.) ist zu achten.

3.3 Bildmanipulationen
Spiele, in denen zu Spielzwecken grafische Bildmanipulationen eingebaut sind, sind generell nur dann zulssig, wenn diese auf einem handelsblichen Fernseher auch als solche mit bloem Auge erkennbar sind. Manipulationen im 1-Pixel-Bereich sind generell unzulssig. Bei Spielen, in denen "angefressene" Elemente eine Rolle spielen, muss der Zuschauer ber diesen Umstand im Vorfeld des Spieles ausfhrlich darber informiert werden.



Zitat:
3.4 Aussagen zur Gewinnsumme
Sowohl in der Moderation als auch in den mittlerweile hufig verwendeten Einblendungen der Gewinnsumme ist eindeutig auf die vom Sender sicher garantierte Gewinnsumme sowie auf eine ggf. zustzlich eingerumte Gewinnchance (Jackpot) hinzuweisen. Der Zuschauer ist whrend der gesamten Sendung in regelmigen Abstnden darber zu informieren, welche Voraussetzungen erfllt sein mssen, damit eine Ausschttung der als Gewinnchance bezeichneten Summe erfolgt. Falls eine sichere Gewinnsumme nicht garantiert wird, ist dies durch Moderation und Einblendung deutlich zu machen. Das bloe Einblenden des Begriffs ?Gewinnchance" ist hierfr unzureichend. Eine irrefhrende Vermischung von garantierter Gewinnsumme und Gewinnchance ist unzulssig.

3.4 Aussagen zur Gewinnsumme
Sowohl in der Moderation als auch auf dem Bildschirm hat eine klare Trennung zwischen "sicherer Gewinnsumme" und einer "Jackpotchance" zu erfolgen. Die Einblendung der Summe aus "sicherem Gewinn" und "Jackpotchance" ist generell unzulssig. Der Zuschauer ist whrend der gesamten Sendung in regelmigen Abstnden darber zu informieren, welche Voraussetzungen erfllt sein mssen, damit eine Ausschttung der als Gewinn- oder Jackpotchance bezeichneten Summe erfolgt. Einmal ausgelobte Gewinnsummen drfen zu keinem Zeitpunkt reduziert werden.



Zitat:
3.5 Aufleger
Sollte ein Zuschauer, der im Hot-Button/Buzzer-Spiel mit oder ohne Zeitfenster in die Sendung durchgestellt worden ist, auflegen, ist sofort ein weiterer Zuschauer durchzustellen.

3.5 Aufleger
Sollte ein Zuschauer, der im Hot-Button/Buzzer-Spiel mit oder ohne Zeitfenster in die Sendung durchgestellt worden ist, auflegen, ist umgehend ein weiterer Zuschauer durchzustellen. Diese Zeitspanne darf 30 Sekunden nicht berschreiten. Dies gilt fr smtliche Spielmodi, in denen der Hot-Button zum Einsatz kommt (Hot-Button, Leitungs-Hot-Button, Hot-Button-on-Fire etc.).




Nur Sie entscheiden, ob die protokollierten Anrufer echt sind oder nicht.
Die in diesem Beitrag gemachten Aussagen knnen, mssen aber nicht den Tatsachen entsprechen.
Lt. TAZ ein "leidenschaftlicher Hasser von grenzdebilen Anrufsendungen".
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Mork vom Ork ist zur Zeit offline 
  Kickman12
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom



Beitrge: 17
BeitragVerfasst am: Samstag, 12.01.2008, 15:01 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Meiner Meinung nach kann man von einem transparenten Glcksspiel (trifft auf Call-In-Gewinnspiele eher zu) reden, wenn die Kosten, der mgliche Gewinn und die Gewinnchance bekannt sind. Um auch bei den CI-Sendern transparente Rahmenbedigungen zu schaffen, sollte meiner Meinung nach permanent eine Peakanzeige oder die statistische Durchstellwahrscheinlichkeit pro Anruf angezeigt werden. Auerdem sollte es dem Redakteur nicht mehr erlaubt sein, Einfluss auf den bereits gestarteten HotButton zu nehmen. Dabei stt man auf das Problem, dass man den HB nicht so programmieren kann, dass er in einem unendlichen Zeitfenster zu einem zuflligen Zeitpunkt zuschlgt. Da bleiben als Alternativen der HB mit Zeitfenster oder die Einblendung, dass der Zeitpunkt der Durchstellung vom Sender frei whlbar ist.

Bei der Anrufbeantworterrunde sollte von Spielbeginn an angezeigt werden, wie lange die Runde dauern wird. Dies knnte zum Beispiel durch eine Zeitanzeige auf dem Anrufbeantwortersymbol dargestellt werden. Eine nderung der Rundenzeit darf nicht zulssig sein, nach Ablauf der AB-Runde sind so lange Anrufer durchzustellen, bis ein Zuschauer die richtige Lsung nennt. Dabei sollten analog zur HB-Runde eine Peakanzeige, eine Anzeige der "Nachrichten" auf dem Anrufbeantworter sowie die Chance pro Anruf auf den AB zu kommen angezeigt werden.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Kickman12 ist zur Zeit offline 
  Nobbse
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner



Beitrge: 126
BeitragVerfasst am: Samstag, 12.01.2008, 15:41 
Titel: Das ist der Punkt
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Kickman12 » hat Folgendes geschrieben:
Meiner Meinung nach kann man von einem transparenten Glcksspiel (trifft auf Call-In-Gewinnspiele eher zu) reden, wenn die Kosten, der mgliche Gewinn und die Gewinnchance bekannt sind.


Ich sehe es genauso wie Kickman12. Es bringt auf die Dauer nichts, sich bei den Festlegungen der Rahmenbedingungen zu Spielmodi wie "Hot-Button" etc. zu verheddern, wenn diese Spielmodi immer wieder neu variiert werden knnen, bzw. immer wieder neue Spielmodi erfunden werden knnen, bzw. Wrter wie "Zufall" und "zufllig" entsprechend ungnstig fr den Zuschauier interpretiert werden knnen. Man gert dadurch nur in einen "Formulierungswettbewerb" mit den Spielveranstaltern, den man wie beim Mrchen "Hase-und-Igel" nie gewinnen kann. Eine wesentlich wirksamere Methodik zur Transparenz wre die Offenlegung des Erwartungswertes des Spiels. Und dazu mssen allermindestens

- Anruferzahlen pro Zeitabschnitt
- Dauer und Lage des Zeitabschnittes der "offenen Leitungen"
- ...

etc zwangsweise offengelegt werden. Bei allen anderen Glcksspielen kann man Gewinnchancen durch Mathematische Berechnung (Roulette, Lotto,... ) oder Simulation (BlackJack, ... ) ermitteln. Bei diesen TV-Spielchen ist das leider nicht mglich und somit bleiben gewissen Machenschaften Tr und Tor geffnet.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nobbse ist zur Zeit offline 
  Maitre
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner

Alter: 49

Beitrge: 142
BeitragVerfasst am: Samstag, 12.01.2008, 17:17 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Eine Unterscheidung zwischen Voting, Quiz und Glcksspiel vom Gesetzgeber muss her.
Voting und Quizsendungen unterliegen einfachen Richtlinien:

Keine Gewinne ber 500 Euro - Nur 1 Anruf pro Abstimmung, bzw. pro Spielrunde, nicht mehr als 8 Spielrunden pro Stunde oder 2 Abstimmungen.

Unter die Glcksspielverordnung fallen alle Spiele ohne Begrenzung der Anrufe und des ausgelobtetn Gewinns. Allerdings drften diese Sendungen nur noch verschlsselt ausgestrahlt werden, in ein Spielcasiono drfen schliesslich auch keinen Kinder.

. . . eigentlich ganz einfach!



  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Maitre ist zur Zeit offline 
  mapo
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner



Beitrge: 112
BeitragVerfasst am: Samstag, 12.01.2008, 21:25 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Weiterer Vorschlag zur Transparenz:
Wird ein Spiel nicht gelst bzw. vom Veranstalter abgebrochen, so geht der ausgewiesene Gewinn auf das nchste Spiel bzw. Sendung ber.

Damit knnte nicht ein CI-Veranstalter fr eine hohe Summe X-vor-Y mit fast unlsbaren Wrtern spielen, um dann nach einem Abbruch oder in der nchsten Sendung mit einem niedrigen Betrag weiter machen.

Wilkrliches ndern des Spieles, abhngig von den aktuellen Peaks, wrde sich damit nicht zu Ungunsten der Anrufer auswirken.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren mapo ist zur Zeit offline 
  borkenkfer
Grnes Mitglied

Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beitrge: 1624
Wohnort: Duisburg
BeitragVerfasst am: Freitag, 02.05.2008, 23:28 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« GewinnSpielReg aktuell » hat Folgendes geschrieben:
3.5 Aufleger
Sollte ein Zuschauer, der im Hot-Button/Buzzer-Spiel mit oder ohne Zeitfenster in die Sendung
durchgestellt worden ist, auflegen, ist sofort ein weiterer Zuschauer durchzustellen.

« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
3.5 Aufleger
(...) Dies gilt fr smtliche Spielmodi, in denen der Hot-Button zum Einsatz kommt (Hot-Button, Leitungs-Hot-Button, Hot-Button-on-Fire etc.).


Die Formulierung Hot Button/Buzzer sollte gnzlich raus aus der Passage. Exclamation
Werden weitere Modi ins Regelwerk aufgenommen, so werden auch diese sehr bald durch einen neu aus dem Boden gestampften Modus abermals ausgehebelt.

Entscheidend ist die Durchstellung ins Studio, egal welcher Modus.
Selbst wenn ein zurckgerufener Anrufer aus einem AB-Spiel auflegt, sollte sofort ein nchster seine Chance bekommen.

Die Regel 3.5 macht also tatschlich nur so Sinn:

3.5 Aufleger
Sollte ein Zuschauer, der in die Sendung durchgestellt worden ist, auflegen, ist umgehend ein weiterer Zuschauer durchzustellen. Die Zeitspanne darf 30 Sekunden nicht berschreiten.

,,,



So funktionieren die Spiele bei 9live, Sport1, Folx-TV und Co.:

http://citv.nl/forum/viewtopic.php?t=3596
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren borkenkfer ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [6 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DAS FORUM CITV.NL » CALL-TV Verbesserungsvorschlge vom Forum » Vorschlge fr die Ausarbeitung neuer Gewinnspielregeln
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
28284 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 31,820 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.2915s ][ Queries: 32 (0.0345s) ][ Debug Ein ]