CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » AUFFLLIGKEITEN, VIDEOS, HIGHLIGHTS » CITV.NL Highlights » HIGHLIGHTS DES MONATS

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Samstag, 28.01.2023, 07:56 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Call-In-TV Highlights (Mai - November 2007)
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Samstag, 06.10.2007, 13:39 
Titel:  Call-In-TV Highlights (Mai - November 2007)
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

So, hier gibt?s jetzt alle Call-in-TV Highlights. Viel Spa beim Lesen, bitte nur HIER dazu diskutieren.

Gru - Denken-Sie-Einfach




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E

Zuletzt bearbeitet von Denken-Sie-Einfach am Samstag, 06.10.2007, 13:49, insgesamt einmal bearbeitet
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Samstag, 06.10.2007, 13:41 
Titel: CALL-IN-TV Highlights Mai 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen im Mai 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Viel Wirbel um Call-In-Shows im Mai

Vom Treffen der Landesmedienanstalten ber unser Video von der Panne mit Alida Lauenstein bis zur Erklrung des HotButton von 9Live: Ein Monat mit Hhen und Tiefen. Eine kleine Bilanz.

Schon lange standen Call-In-Shows nicht mehr so im Fokus wie in diesem Mai. Der Monat beginnt mit dem Treffen der Landesmedienanstalten mit den Call-In-Betreibern am 3. Mai. Das Ziel dieses Treffens ist es, mit den Sendern ber die Einhaltung der Gewinnspielregeln zu sprechen und den von 9Live vorgelegten Manahmenkatalog zu Telefon-Gewinnspielen auszudiskutieren. Die neuen Gewinnspielregeln der BLM unterscheiden sich zwar nur geringfgig von den alten, allerdings berichtet das Medienmagazin DWDL auf seiner Homepage auch davon, dass zuknftig die technischen Mechanismen offengelegt werden mssen:


« DWDL » hat Folgendes geschrieben:
Man einigte sich schlielich darauf, den Entwurf der Landesmedienanstalten von Anfang April als Grundlage des weiteren Handelns zu nehmen. Der besagt unter anderem, dass die Moderatoren keinen knstlichen Zeitdruck aufbauen drfen, dass die ausgezahlten Gewinne dokumentiert werden mssen und dass die "technischen Mechanismen" offengelegt werden mssen.


Ob sich nun wirklich etwas verndert, wird sich zeigen. Den kompletten Bericht zum Call-TV-Gipfel lesen Sie HIER.

Am 8. Mai berichtete die ARD-Sendung "plusminus" ber die Machenschaften der Call-In-Sender. Zwei ehemalige Mitarbeiter von 9Live lften das Geheimnis um den HotButton:


« ARD Plusminus » hat Folgendes geschrieben:
"Wenn man als Anfngerredakteur da oben sitzt, und man mchte spontan, weil gerade so viele Leute anrufen, jemanden vom Call Center durchstellen lassen, dann steht immer ein erfahrener Redakteur hinter einem und sagt: "Bist du bld. Mach das nicht. Lass die kommen. So lange wie das steigt, jeden mitnehmen. Das heit alle, die gerade anrufen betrgt man um ihr Glck und erst wenn sie das Interesse verlieren schaltet man einen rein."


Auch fingierte Anrufe werden dabei erwhnt:

« ARD Plusminus » hat Folgendes geschrieben:
Staatsanwlte sollten sich sehr wohl fr das 9Live-Programm interessieren, wenn die Vorwrfe stimmen, die die ehemalige 9Live-Redakteurin erhebt. Sie spricht sogar von fingierten Anrufen: "Fingierte Anrufe wurden schon einmal umgesetzt, wenn so gar keiner angerufen hat, und man wirklich ein paar Minuten mit einem leeren Peak da sa, dann wurde der Hot Button einfach per Sound eingespielt, und der Moderator hat dann gesagt: Oops, da hat wohl jemand wieder einer aufgelegt. In Wirklichkeit hat aber niemand angerufen."


HIER lesen Sie den entsprechenden Artikel des Magazins "Plusminus" und HIER finden Sie den Mitschnitt des Beitrages in voller Lnge. Eine Diskussion um die Zuflligkeit startet HIER.

Ist es nun wirklich "die Wahrheit", wie @Mork vom Ork das Video genannt hat? Der weitere Verlauf des Monats sollte weitere Erkenntnisse bringen.
Vor der Kamera wollte sich 9Live zu den Aussagen eigentlich nicht uern, doch erwhnte Moderator Max Schradin die Sendung mehrfach in seiner Show vom 9. Mai. @Mork vom Ork hat die seltsamen Reaktionen des Animateurs in diesem Video zusammengefasst. Unter anderem bezeichnet Schradin in diesem Video die Zuschauer der ARD als "dumm".

Auch Stefan Niggemeier greift das Video wieder auf, am 13. Mai schreibt er in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung eine sehr lesenswerte Kolumne ber Max Schradin. Dieser lsst es sich nicht nehmen, einige Passagen daraus in seiner Show am 14. Mai zu zitieren und mit seinen Kommentaren zu versehen. Das knnen Sie sich HIER ansehen. Nun reagiert auch Stefan Niggemeier wieder prompt, und zwar mit der Verffentlichung einer Mail von Max Schradin, in der er nach der Telefonnummer von Stefan Niggemeier fragt, seine eigene aber nicht mitschicken will...

Am spten Abend, nur ein Paar Tage nach dem plusminus-Beitrag, gegen 23:05 Uhr passiert dann das Unglaubliche: Moderatorin Alida-Nadine Lauenstein fordert die Redaktion auf, das aktuelle Spiel weiterzuspielen, es an Max zu bergeben. Dabei verwendet Sie den schon legendren Satz: "Bei solchen Peaks schlagt doch spter zu!" Mit "Peaks" ist in diesem Falle die hohe Anzahl eingehender Anrufe gemeint. Sehen Sie HIER das Video unseres Users @rick, dass die Diskussion um den angeblichen Zufallsgenerator "HotButton" erst richtig angeheizt hat. Was die ehemaligen 9Live-Mitarbeiter in der Sendung "plusminus" vom 8. Mai ausgesagt haben, scheint sich nun zu besttigen. Das dies kein verwirrte sein kann, versucht @MvO mit einem weiteren Video zu beweisen. Es zeigt eine weitere Szene von Ende April, in der Moderator Max Schradin im Glauben, sein Mikro sei ausgeschaltet, indirekt erwhnt, dass der Redakteur Einfluss auf den HotButton hat. Sehen Sie das Video [url=http://de.sevenload.com/videos/3nu7l6m/9LIVE-BESTIMMT-KEIN-verwirrte Anrufer-CALL-IN-TV-DE]HIER [/url]. Ein ehemaliger 9Live-Mitarbeiter sagt jetzt noch mehr bei Stefan Niggemeier:

« Stefan Niggemeier » hat Folgendes geschrieben:
"In der Regie und zum Beispiel auch bei 9Live-Geschftsfhrer Marcus Wolter steht ein Monitor, der alle 15 bis 30 Sekunden anzeigt, wie viele Anrufe eingehen. Es gibt eine klare Ansage, bei hohem Aufkommen von Anrufern, zu "ziehen".
Ich war dabei, wie Regie und Redakteur den Raum verlassen, "komm, geh'n wir eine rauchen", whrend der Moderator sich abzappelt: "jeden Moment kann er zuschlagen!?." Nein, kann er nicht. Nur der fahrende Redakteur ffnet das Zeitfenster (wenige Sekunden), in denen dann der Hot Button zuschlgt. Das ist dann in der Tat zufllig.
Wrde die Landesmedienanstalt auch nur einmal ein paar Stunden in der Regie sitzen, wrde das Geschftsmodell platzen wie eine Seifenblase.
Interne Zahlen von 9Live haben brigens mal gezeigt, dass ein Groteil des Umsatzes mit einer winzigen Anzahl "Zocker" gemacht wird. Ich erinnere mich an Zahlen, in denen es etwa hie: Die immer gleichen Vierzigtausend Leute machen achtzig Prozent des Umsates einer Woche. Was steht auf den Lottoplakaten? Glcksspiel macht schtig!


Einen Tag spter am 14. Mai, also schon sechs Tage nach der Ausstrahlung Plusminus, scheint Max Schradin sich immer noch nicht vom ARD Beitrag beruhigt zu haben. In seiner Live-Show diskutiert er mit einer Telefonkandidatin ber den plusminus-Bericht. Auch Schradinss Zukunftsplne spielen eine Rolle in diesem Video: Die Anruferin schlgt Max vor, er solle sich doch bei der ARD bewerben. Wink

Am 18. Mai sieht sich 9Live gezwungen, auf Grund der aktuellen Ereignisse eine Gegenoffensive zu starten. Diese Art der Gegenoffensive geht allerdings eindeutig nach hinten los. Moderator Robin Bade redet schlichtweg am Thema vorbei. Das Video zur Gegenoffensive kommentiert auch Stefan Niggemeier mit seinem Blogeintrag "Der Heilige Gral von 9Live" wieder.

Es ist Montag, der 21. Mai 2007, kurz nach 15 Uhr: Auf der Website des Medienmagazins "DWDL" erscheint eine Eilmeldung. Die Bayrische Landeszentrale fr neue Medien ("BLM") fordert von 9Live eine Stellungnahme zu dem Video mit Moderatorin Alida, das den Zufallsmechanismus in Frage stellt. Diesmal allerdings muss bereits nach einer Frist von 48 Stunden eine Erklrung bei der BLM eingegangen sein.

Auszug aus der DWDL-Eilmeldung:

« DWDL » hat Folgendes geschrieben:
Bis Mittwochmittag soll 9Live nun erklren, was aus Sendersicht in der fragwrdigen Szene abgelaufen ist. Auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de teilte Sendersprecherin Sylke Zeidler in der vergangenen Woche dazu nur folgenden Satz mit: "Die Aussage der Moderatorin hat keine Relevanz fr den technischen und inhaltlichen Verlauf der Sendung." Weitere Nachfragen wurden nicht beantwortet.


HIER lesen Sie den kompletten Artikel.

Jetzt hie es "Abwarten und Tee trinken" denn bis Mittwochmittag war ja noch etwas Zeit. Am 22. Mai kam es zu einer langen Unterhaltung zwischen einer Anruferin und Moderator Max Schradin. Diese Anruferin ist die selbe wie im Video "ARD Reaktion 2" (s.o.).

Es ist 23. Mai, die Chronik der Ereignisse zum Fall Lauenstein-Video bei DWDL wird erweitert:


« DWDL » hat Folgendes geschrieben:
Am Mittwoch, den 23. Mai um 12:30 besttigt die Bayerische Landeszentrale fr neue Medien gegenber dem Medienmagazin DWDL.de den Eingang eines knapp fnfseitigen Schreibens von 9Live, mit dessen Auswertung von da an die Juristen und Programmbeobachter der Behrde betraut sind. Eine erste Stellungnahme seitens der BLM sowie Informationen zum weiteren Vorgehen sind laut BLM-Sprecher Dr. Wolfgang Flieger nicht vor Donnerstag zu erwarten.


Es heit also erneut warten.

Am 24. Mai um kurz nach halb drei verffentlicht TV Matrix das Ergebnis der BLM.


« TV Matrix » hat Folgendes geschrieben:
Keine Konsequenzen fr 9Live: "Die Stellungnahme von 9Live zu den Ereignissen ist plausibel", so der Prsident der Bayerischen Landeszentrale fr neue Medien (BLM), Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring.


Die Tatsache, dass wieder nichts passiert ist, lst bei den Usern von Call-In-TV.net* eine lange Diskussion aus. Der Thread "Keine Konsequenzen fr 9Live" enthlt alle wichtigen Artikel und Links zum BLM-Ergebnis von Anfang an.

Ein bisschen Hoffnung gibt's nun doch noch, denn die BLM will erneut prfen, schreibt DWDL.

Es ist ja nicht nur 9Live, die Thema bei Call-In-TV.net* sind, auch wenn es dieser Beitrag vermuten lsst. Nein, auch andere Sender werden von unseren Usern scharf kritisiert, und das will die Callactive-GmbH jetzt verhindern, berichtet Stefan Niggemeier.

In der Nacht zum 25. Mai erklrt 9Live in einer neuen Pressemitteilung den HotButton; diese Erklrung entspricht nicht den Erluterungen auf der 9Live Homepage:


« 9Live Mitmachregeln » hat Folgendes geschrieben:
Im "Hot-Button-Modus" wird zu einem beliebigen Zeitpunkt, entweder innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters oder ohne zeitliche Begrenzung (sog. "offener Hot Button"), nach Aktivierung eines technischen Auswahlmechanismus ein Anrufer ausgewhlt, der gerade in diesem Moment anruft. Dieser wird unmittelbar in das Studio gestellt und kann dort das Rtsel direkt lsen.


Die neue Pressemeldung sagt, dass ein Redakteur den Zufallsmechanismus erst auslsen muss. Die ausfhrliche Diskussion mit der kompletten Mitteilung startet HIER.

Am 29. Mai gibt auch die callactive-GmbH, die Gewinnspiele auf Viva, Nick etc. produziert, eine Pressemitteilung heraus, die Spielregeln und Zufallsmechanismus erklren soll.


« TV Matrix » hat Folgendes geschrieben:
Das vom Dienstleister "mass response Service GmbH" bereitgestellte Hot-Button-System garantiere eine "echte, rein zufallsbedingte Auswahl von Anrufern." Der Mechanismus whle "zu einem beliebigen Zeitpunkt whrend der aktuellen Runde und bei einem beliebigen Anrufer ohne Beeinflussung durch den Redakteur oder einer anderen Person einen Anrufer aus, der dann unverzglich vom System vollkommen automatisiert ins Studio weitergeleitet und dort ohne Vorauswahl durch beispielsweise ein CallCenter auf Sendung gestellt wird."


"Neues von Callactive" lest Ihr auch im Niggemeier-Blog. Niggemeier erklrt darin ausfhrlich den Umgang des Callactive-Geschftsfhrers mit den Kritikern von Call-In-TV.net*. Sehr informativ!

Zum guten Schluss noch ein kleines Extra von mir: Die Videos von Call-In-TV.net* im Mai 07. Viel Spa beim Anschauen!

Videos von Call-In-TV.net* im Mai 2007 +++ Die Wahrheit: ARD-Beitrag zu Call-In in voller Lnge +++ Rekationen auf den ARD Beitrag (1) +++ Die Panne des Jahres: "Bei solchen Peaks schlagt doch spter zu" +++ Lesestunde mit Max Schradin: Kolumne aus der FAZ +++ Reaktion auf den ARD-Beitrag (2) +++ [url=http://en.sevenload.com/videos/3nu7l6m-thTP/9LIVE-BESTIMMT-KEIN-verwirrte Anrufer-CALL-IN-TV-DE]"Bestimmt kein verwirrte.: citv.nl[b][color=#0000FF]* deckt auf"[/color][/b][/url] +++ 9LIVE: Die Call-TV-typische Dramaturgie +++ Die peinliche 9Live-Gegenoffensive +++ 9LIVE stellt Fragen +++ Die Verschwrungstheoretiker von den grnen Seiten +++ Max Schradin: GNOM +++ Max Schradin â?? 17-Minuten-Monolog mit einer Anruferin +++ Alle Videos von Call-In-TV.net[color=#0000FF][b]* finden Sie HIER[/color][/b]



*
Anmerkung: Das Forum Call-In-TV.NET hatte zum Zeitpunkt der oben beschriebenen Ereignisse in der ffentlichkeit seine Identitt unter dem Namen "call-in-tv.de".
Seit der feindlichen bernahme der call-in-tv.DE-Domain durch die Callactive GmbH am 24.5.2008 fhrt das Forum seine Arbeit unter der Adresse "Call-In-TV.net" fort. Siehe HIER.




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Samstag, 06.10.2007, 13:42 
Titel: CALL-IN-TV Highlights Juni 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen im Juni 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden



Im Mai lste der Mitschnitt einer Szene mit Alida Lauenstein auf 9Live; welche die Zuflligkeit des sog. "HotButton" wiederlegte; einen Wirbel um Call-In-Shows aus. Einige sahen das Ende von 9Live kommen. Doch die BLM; die Aufsichtsbehrde; machte allein einen Strich durch die Rechnung "sie empfand die Erklrung von 9Live zu den Vorwrfen als plausibel. Im Juni sollte Call-In-TV.net* noch weiter in den Fokus der ffentlichkeit gelangen" leider teilweise in negativen Sinne...

Lesen Sie in dieser Zusammenfassung eines turbulenten Monats alles zum Rechtsstreit mit der Callactive GmbH, den neuen Gewinnspielregeln der Landesmedienanstalten und zum "nie enden wollenden Wahnsinn" im DSF Sportquiz.




Ende Mai hatte die Callactive-GmbH eine Pressemitteilung herausgegeben, die den HotButton-Spielmechanismus erklren sollte:
[/font]

« Callactive » hat Folgendes geschrieben:
Der Hot-Button Mechanismus whlt zu einem beliebigen Zeitpunkt whrend der aktuellen Runde und bei einem beliebigen Anrufer ohne Beeinflussung durch den Redakteur oder einer anderen Person einen Anrufer aus, der dann unverzglich vom System vollkommen
automatisiert ins Studio weitergeleitet und dort ohne Vorauswahl durch beispielsweise ein CallCenter auf Sendung gestellt wird. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer transparenten und nicht beeinflussbaren Logik.
Der Redakteur konfiguriert auf Grund der ihm fr dieses Spiel zur Verfgung stehenden Sendezeit die Dauer des Spiels bzw. der Spielrunde. Das System ermittelt daraufhin durch einen standardisierten Zufallsmechanismus einen Zeitpunkt innerhalb dieser Spiel- bzw. Rundendauer, zu dem der Hot-Button-Mechanismus einen Anrufer auswhlt und diesen automatisiert ins Studio weiterleitet. Dieser vom System ermittelte Zeitpunkt wird zu keiner Zeit dem Redakteur, Moderator oder einer anderen Person bekannt gemacht. Damit ist gewhrleistet, dass Zuschauer unserer Sendungen bei Hot-Button Runden zu jedem Zeitpunkt die echte Chance haben, ausgewhlt zu werden.


Die komplette Pressemitteilung lesen Sie HIER unter dem Menpunkt "Presse".

Nun bleibt aber eine entscheidende Frage bezglich folgender Aussage in den LMA-Regeln:


« LMA-Gewinnspielregeln » hat Folgendes geschrieben:
3.5 Aufleger
Sollte ein Zuschauer, der im Hot-Button/Buzzer-Spiel mit oder ohne Zeitfenster in die Sendung durchgestellt worden ist, auflegen, ist sofort ein weiterer Zuschauer durchzustellen.


« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
Wie bringt man also dem System bei, da es sich bei dem letzten Anrufer um einen Aufleger gehandelt hat und nun eigentlich sofort (unverzglich) ein neuer Zuschauer durchzustellen ist, wenn es doch in der Pressemitteilung heisst, das der Hot-Button seine Kandidaten "ohne Beeinflussung durch den Redakteur oder einer anderen Person" zu einem beliebigen Zeitpunkt auswhlt ????


Dazu hat sich Callactive wohl bis heute nicht geuert.



Trotzdem geht man weiterhin gegen Kritiker vor. In der Nacht zum 6. Juni 07 wird in "Money Express" u.a. auf VIVA das berchtigte Ratespiel "Zhlen Sie alle Liter" gespielt. Kurz darauf fordert Callactive den Betreiber des Forums, Marc Doehler, auf, Screenshots zu von Callactive produzierten Sendungen von der Internet-Seite zu entfernen. Sie verstehen den Zusammenhang nicht? Kein Problem, Stefan Niggemeier erklrt es Ihnen:


« Stefan Niggemeier » hat Folgendes geschrieben:
Schaut man sich die Screenshots an, ahnt man, warum die Firma sie ungern im Netz sieht: Viele beweisen, wie Callactive in "Money Express" die Zuschauer systematisch in die Irre fhrt und gegen die Regeln der Landesmedienanstalten [...] verstt.


Stefan Niggemeiers sehr ausfhrliche Erklrung dazu lesen Sie HIER.

Lesen Sie dazu auch einen Eintrag im Call-In-TV Blog.



An den aktuellen BLM-Gewinnspielregeln muss sich nach Meinung der Grnen Gnome noch einiges ndern; was das sein kann, hat @Mork vom Ork HIER fr Sie zusammengefasst.



Der 9. Juni sollte fr Marc Doehler (Mork vom Ork), den Betreiber dieses Forums, kein guter Tag werden. Er erhlt eine Klageschrift vom Landegericht Berlin. Die callactive-GmbH klagt "es geht um einen Streitwert von 20.000". Warum das Ganze? Lesen Sie die folgenden Passagen.


« medienblogger » hat Folgendes geschrieben:
"Wenn die Klage Erfolg htte, wre ich finanziell ruiniert und ein kritisches Forum mundtot gemacht. Das drfte auch der mit der Klage verfolgte Zweck sein", kommentiert Marc Dhler. Sein Anwalt Frank Metzing spitzt es noch etwas zu: "Das wre das Ende der Meinungsfreiheit im Internet."


Kompletter Artikel: Medienblogger "Callactive verklagt Kritiker auf 20.000"

« DWDL.de » hat Folgendes geschrieben:
Die Forderung resultiert aus der Abgabe einer Unterlassungsverpflichtung Dhlers im vergangenen Februar, in der er zusicherte, dafr Sorge zu tragen, dass im Forum nicht mehr die Behauptung aufgestellt werde, in den Sendungen der Callactive wrden Scheinanrufe platziert, um die Zuschauer zur Teilnahme an den kostenpflichtigen Gewinnspielen zu animieren.


Kompletter Artikel: DWDL.de "Callactive klagt: citv.nl* vor dem Aus"

« Call-In-TV Blog - Der Blog zum Forum » hat Folgendes geschrieben:
Man mchte 20.000 ? von Dhler. Und das kam so: Auf eine Abmahnung der Callactive GmbH war Dhler Mitte Februar 2007 zur Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklrung gezwungen, mit der er sich verpflichtete, dafr Sorge zu tragen, dass in seinem Forum in Bezug auf von der Callactive GmbH produzierte Sendungen nicht mehr die Tatsachenbehauptung aufgestellt werde, es wrden "verwirrte Anrufer- bzw. Schein-Anrufe platziert, um Teilnehmer zum Mitmachen zu animieren". [...] Dann geschah [...] Merkwrdiges: es meldeten sich neue Nutzer unter "Nicknames" wie "eagle eye", "mutzi" oder "Richie Ritch" an. Die posteten jeweils einen Beitrag, und mit diesem umgingen sie virtuos die eingerichteten Wortsperren, wie sie nur jemand umgehen kann, der die Wortsperren kennt. Callactive griff in die Vollen, jetzt wurden jeweils Vertragsstrafen im vierstelligen Bereich gefordert.


Kompletter Artikel: Call-In-TV Blog ber Callactive...

« Stefan Niggemeier » hat Folgendes geschrieben:
Mein Kommentar: Der Betrugsvorwurf gegen Callactive mag unbewiesen und somit unzulssig sein. Er kommt aber nicht von ungefhr. Wer die Sendungen hufiger sieht, kann zum Beispiel mit einer erstaunlichen Treffsicherheit vorhersagen, ob ein Anrufer, der in die Sendung durchgestellt wird, eine plausible Antwort sagen wird. Je hher die Gewinnsumme, desto grer die Wahrscheinlichkeit, dass ein durchgestellter Anrufer auflegt oder grotesk falsch antwortet; und das gilt unabhngig vom Schwierigkeitsgrad der Frage.


Komplette Artikel: Stefan Niggemeier "Callactive klagt"

Marc Doehler startet noch an dem Tag, an dem die Klage bekannt gegeben wird, einen neuen Spendenaufruf zum Erhalt des Forums.

Natrlich bekam auch 9Live den Vorfall mit. Die Reaktion war fr Doehler aber sehr erfreulich. 9Live-Pressesprecherin Sylke Zeidler schickte ihm am 15. Juni folgende eMail:


« E-Mail von 9Live » hat Folgendes geschrieben:
Hallo Herr Doehler,

leider erreiche ich Sie telefonisch nicht, daher die Mail. Wir verstehen die in Ihrem und den anderen Foren geuerte Kritik gegenber Call TV-Formaten durchaus auch als Anregung.
Ein Ende des von Ihnen initiierten Forums wrden wir deshalb bedauern. Im Hinblick auf die fr uns unabdingbare Transparenz unserer Sendungen - die im brigen fr alle Call TV-Veranstalter das Grundprinzip sein sollte - wnschen wir uns auch in Zukunft weiter einen fairen Dialog mit Ihnen und Ihren Usern.

Wir wnschen Ihnen aus diesem Grunde viel Erfolg und Durchhaltevermgen.

Viele Gre
Sylke Zeidler

Den Kommentar unseres Forumsanwaltes Frank Metzing lesen Sie HIER.

Wird sich Call-In-TV.net* gegen Callactive durchsetzen knnen? Im Verlauf des Monates sollte es sich zeigen...



Um Call-In wurde es jetzt wieder etwas stiller, die Zeit bis zum Ergebnis nutzen die "Grnen Gnome" u.A. damit, den Landesmedienanstalten Vorschlge fr neue Gewinnspielregeln zu machen. Besonders im Bereich Mitmachregeln wurde hei diskutiert.
Neue Gewinnspielregeln gab es letztendlich wirklich: am 19. Mai wurde DIESE Fassung verabschiedet. Ein wichtiges Element ist die Verpflichtung zu einer Dauereinblendung "Teilnahme ab 18". Aber es bleibt trotzdem viel Kritik bei den Usern von Call-In-TV.net*; warum, lesen Sie in unserem Diskussionsthread. Berichte zum Thema finden Sie auch HIER.

Der Call-In-TV Blog schreibt unter der berschrift "Die Landesmedienanstalten sind durch und durch korrupt..." folgendes:

« Call-In-TV Blog - Der Blog zum Forum » hat Folgendes geschrieben:
In den Gewinnspielregeln 2005 heit es beispielsweise:
« Gewinnspielregeln 2005 » hat Folgendes geschrieben:
"2.1 Ausschluss Minderjhriger
Hinweise auf die Altersbeschrnkung haben sowohl in der Moderation (5.1) als auch auf dem Bildschirm zu erfolgen."

In den neuen Gewinnspielregeln heit es:
« Gewinnspielregeln 2007 » hat Folgendes geschrieben:
"2.1 Ausschluss Minderjhriger
Minderjhrige sind von der Teilnahme an Gewinnspielen ausgeschlossen und Gewinne werden an diese nicht ausgezahlt. Hinweise auf den Ausschluss Minderjhriger haben sowohl in der Moderation als auch " in der Zeit zwischen 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr" dauerhaft und hinreichend sichtbar auf dem Bildschirm zu erfolgen.
Zudem muss whrend der Sendung mindestens alle fnf Minuten durch einen eigenen Crawl oder durch dauerhafte Einblendung darauf hingewiesen werden, dass Gewinne an Minderjhrige nicht ausbezahlt werden."

Ah ja. Frher mute also immer auf den Ausschlu Minderjhriger von den Call-in-Gewinnspielen hingewiesen werden, heute nur noch zwischen 6 und 23 Uhr. Da hat sich die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten wohl selbst ins Knie geschossen. Und was steht da noch? Gewinne werden an Minderjhrige nicht ausgezahlt? Ist das neu? Wurde das frher gemacht? Natrlich nicht. Also reine Kosmetik.


Lesen Sie HIER weiter.

In Punkt 6 der Gewinnspielregeln heit es: Vergnstigungen, die einen bertriebenen Anreiz fr Mehrfachanrufe darstellen, sind unzulssig. Unsere Userin @borkenkfer hat Beispiele gefunden, die gegen diese Regel wiedersprechen knnten. HIER wird dazu diskutiert.



Seit Monaten sind in Quizsendern wie 9Live und dem DSF Glcksspiele sehr beliebt. So wurde am 20. Juni auf 9Live "X vor TAG" gespielt, d.h. die Zuschauer mssen vorgegebene Regie-Worte mit "...TAG" erraten, um Geld zu gewinnen. Das Schema war bei dieser Art von Spiel ist fast immer gleich: Ein Paar gngige Worte werden sofort erraten, und trotz der Beteuerung, die Worte seien so einfach, lst man einen Groteil der Begriffe selbst auf.
So auch diesmal, nur sind die aufgelsten Worte tatschlich gngig. Glauben Sie nicht? Nun, zu Beginn werden von den Zuschauern die Begriffe "Geburtstag" und "Feiertag" gelst, aber dann...


« Raabigramm » hat Folgendes geschrieben:
Schradin behauptet stndig, ich wrde diese Lsungen die letzten 6 Tage 3-4 mal gesagt htte. Die Lsungen wren ja dann sooo gngig!!! Ich bin auf die Lsungen gespannt, sonst wrden'se net um bis zu 10.000 €uro spielen und so leichte Begriffe dahinter schreiben.

« TommyAUT » hat Folgendes geschrieben:
Auflsungen:
Sonntagnachmit-TAG
Sonntagvormit-TAG
Samstagnachmit-TAG
Samstagvormit-TAG
Mittwochvormit-TAG
Mittwochnachmit-TAG
Montagvormit-TAG

« Sprichwortsuche » hat Folgendes geschrieben:
und sie selbst (also shn) findets lustig und is stolz drauf, den zuschauer mal so hinters licht gefhrt zu haben...denn wr htte so was erwartet...


Protokolliert wurde das ganze ab HIER im 9Live-Thread auf Call-In-TV.net*.
Aber wenn Sie nun denken, 9Live ist der einzige Sender, bei dem es diese "Glcksspiele" gibt, liegen sie meilenweit daneben. Im DSF-Sportquiz werden seit Monaten in fast jeder Sendung Automarken mit A oder O gesucht.

Ein Beispiel eines Spiels im DSF:
Am 23. Juni werden in der Sptsendung des DSF-Sportquiz 12 Automarken mit A gesucht (Automarken, die ein A enthalten). Fr einen vergleichsweise niedrigen Gewinn von 500€ werden schnell die Marken "Audi" und "Toyota" gelst. Am Ende knnen die Zuschauer 10.000€ gewinnen. Aber nur wenn Sie eine von diesen Automarken gekannt htten:


« Sportquiz » hat Folgendes geschrieben:
Vom Sender fr 10.000€ aufgelst wurden:
Brogan
Bearcat
Boardman
Buckaroo
Charles
Eshelman
Studillac
Cunningham
Delcar
Electro-Master


Na dann! Weitere Informationen zum "nie enden wollenden Wahnsinn" im DSF finden Sie HIER. Inklusiv ber 50 Beispiele "Automarken mit A".



Im Rechtsstreit mit Callactive hatte man bei Call-In-TV.net* einen groen Fan gewonnen, und der kam ausgerechnet vom hufig kritisierten "Quizsender" 9Live. Moderator Max Schradin machte in seinen Sendungen ganz klar, auf welcher Seite er steht und kndigte sogar an, zusammen mit Norman Magolei 300€ zum Erhalt des Forums zu spenden. Das sehr amsante Video finden Sie HIER.



Am 28. Juni ist es so weit: Im Call-In-TV.net* - Portal verkndet Marc Doehler das Ergebnis des Landgerichtes Mnchen: Callactive hat vor Gericht verloren, Call-In-TV.net* bleibt weiter bestehen.

Das Gericht erklrte:

Zitat:
[citv.nl*] muss es mglich sein, ein kritisches weblog aufrechtzuerhalten. Dies wre ihm jedoch verwehrt, wenn man ihm jede Formulierung untersagen wrde, aus der Nutzer, die seine Seite schon vorher kannten, mglicherweise den Schluss ziehen knnten, er wolle damit sagen, bei den Sendungen der Klgerin gebe es unter Umstnden "verwirrte Anrufer"-Anrufer.

Lesen Sie bei Stefan Niggemeier weiter.

Bei Call-In-TV.net* wird gefeiert: HIER geht's zum entsprechenden Thread.



Im aktuellen SPIEGEL SPECIAL 03/2007 wird auf 4 Seiten ber das Forum citv.nl* und die Person Marc Doehler berichtet. Mehr lesen Sie HIER.



*
Anmerkung: Das Forum Call-In-TV.NET hatte zum Zeitpunkt der oben beschriebenen Ereignisse in der ffentlichkeit seine Identitt unter dem Namen "call-in-tv.de".
Seit der feindlichen bernahme der call-in-tv.DE-Domain durch die Callactive GmbH am 24.5.2008 fhrt das Forum seine Arbeit unter der Adresse "Call-In-TV.net" fort. Siehe HIER.




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Samstag, 06.10.2007, 13:44 
Titel: CALL-IN-TV Highlights Sommer 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen im Juli / August 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden



Von Rechtsstreitigkeiten und anderen Konflikten


Nach den Turbulenzen um die Callactive-Klage im Juni stand das Forum Call-in-TV.net* vor dem Aus. Durch Spenden konnte sich das Forum weiter halten, aber das nchste Problem lsst nicht lange auf sich warten. Call-in-TV.net* fllt dem Internet-ABZOCKE zu Opfer. Ein Hacker setzt das Forum lange auer Gefecht, dazu kommen Spam-Mails. Im zweiten Gerichtsverfahren entscheiden die Richter zu Gunsten Callactives. Doch Betreiber Marc Doehler (39) gibt nicht auf. Durch positive Medienberichte rckt das Forum in den Fokus der ffentlichkeit und immer mehr Menschen knnen aufgeklrt werden.


Wir lassen noch mal unsere Gedanken Revue passieren: Seit Frhjahr 2007 geht die Callactive-GmbH gegen das Kritikerforum "Call-In-TV.net*" -auf dessen Seite Sie sich gerade befinden- vor. Bei einigen Usern kam der Verdacht auf, dass in der Sendung "Money Express", die im Nachtprogramm von VIVA, Nick und ComedyCentral ausgestrahlt und von Callactive produziert wird, mit fingierten Anrufern gearbeitet wird, da es in dieser Call-In-Show oft Mengen an Falschantworten und Auflegern und Nichtssagern gab bzw. immer noch gibt. ("Nichtssager" sind Anrufer, die am Telefon keinen Laut herausbringen. Bei uns werden Sie hufig als "Flatliner" bezeichnet.) Einige Beispiele werden Ihnen in der dritten Folge von Fernsehkritik TV gezeigt.
Eine derartige Behauptung wollte die Callactive-GmbH so nicht mehr sehen. Sie setzte durch, dass der entsprechende Ausdruck im Forum nicht mehr verwendet werden darf. Immer wenn ein User das entsprechende Synonym nun in einem seiner Beitrge verwendet, wird der Text per speziell eingerichteter Wortsperre durch "verwirrter Anrufer" ersetzt.

Ein vllig normaler Begriff, finden unsere User. Doch nicht so Callactive! Der Call-In-Produzent wollte Marc Doehler verbieten, die Worte ?verwirrter Anrufer? als Synonym fr fingierte Anrufer zu verwenden. Eine Schande, finden viele User.

Im ersten Gerichtsverfahren gab man Doehler recht. Es msse dem Forenbetreiber mglich sein, "sein kritisches Weblog aufrecht zu erhalten", entschieden die Richter. Die User waren zufrieden, von allen Seiten gratulierte man Marc Doehler und dessen Anwalt Frank Metzing zum Erfolg. Die Freude wre nicht so gro gewesen, wenn man gewusst htte, wie das ganze weiter verlaufen sollte...



HACKER BEREITEN FORUM PROBLEME

Der Juli begann nicht gut. Ein Hacker setzte das Forum ber den Zeitraum von ca. 2 Wochen komplett auer Gefecht. Marc Doehler und Rico Dummis (Betreiber des Call-in-TV Blog, im Forum: "redled") versuchten verzweifelt, dass Forum wieder as Netz zu bringen. Erst Mitte Juli konnte dies gelingen.



9LIVE UND TRANSPARENZ

"Bei 9Live sind die Spiele transparent, fair uns verstndlich", heit es in den Mitmachregeln des Senders. Ein Vorfall im Juli lsst jedoch starke Zweifel aufkommen...

In einer 9Live-Sendung wird ein Bild eingeblendet, in dem diverse Gegenstnde mit "S..." zu finden sind. Einige davon sollten erraten werden. Als es um 2.000€ ging, kam ein Dauergewinner (ein Anrufer, der den Moderatoren und der Regie bekannt ist, weil er sehr hufig gewinnt), Heinz, durch. Als Lsungsvorschlag nannte er das Wort "Schlaufen" und bezog sich dabei auf die Schlaufen an den Skistcken. Diese Antwort wurde von der Regie als falsch gegeben.

Als einige Minuten spter aufgelst wurde, kam das Wort "Schlaufe" zum Vorschein. Der Moderator fgte noch hinzu, es sei die "Rucksackschlaufe" gemeint. Die Diskussion im Forum dazu wurde auch von 9Live mitverfolgt. Zwei Tage spter gab man "on Air" als Stellungnahme ab, man htte Heinz angerufen und ihm die 2.000€ berwiesen. (Da Heinz Dauergewinner ist, kennt man ja seine Daten.) Wie wre man aber mit einem normalen Anrufer umgegangen?



SPAM-MAILS HALTEN FORUM IN AUFRUHR

Nach den Hacker-Angriffen gab es schon Ende Juli gab es das nchste Problem... Ein PURE ABZOCKER verschickte unter dem Namen des Medienjournalisten Stefan Niggemeier (37) massenhaft Spam-Mails. Der Inhalt einer solchen Spam-Mail konnte sicher gestellt werden:


« Spam-Mail » hat Folgendes geschrieben:
Von: FIGHT CALL IN [niggemeier.ork@gmx.de]
Gesendet: Dienstag, 31. Juli 2007 04:27
An: info@pfl-online.de
Betreff: WG: Community gegen Gewinnspiel-ABZOCKE im TV durch 9LIVE oder SAT1

Call-in-tv

Wir brauchen dringend Ihre finanzielle Hilfe!

Wir sind eine Community, die gegen die TV-Gewinnspiele vorgeht.
(Gewinnspiel-ABZOCKE)

www.stefan-niggemeier.de

Dabei geht es speziell um ABZOCKE durch die Sender 9LIVE und SAT1.
Aufgrund massiver Anwaltskosten muss ich/wir Sie nun dringend um Spenden bitten.


Spendenbescheinigungen werden nicht ausgestellt.

Durch einen bevorstehenden Rechtsstreit brauchen wir dringend das Geld. Nur so ist es zu schaffen, dass die Gewinnspiele im TV untersagt werden. Wenn auch Sie durch ein TV-Gewinnspiel betrogen wurden, sollten Sie Anzeige bei der Polizei erstatten und es in meinem Blog kundtun. Wenn alle zusammen halten, kann das Ziel erreicht werden, die TV-Programme in Deutschland sauber zu halten.

Diese Mail wird von einem Fan meiner/unserer(n) Seite(n) verschickt und steht nicht im direkten Zusammenhang mit mir/uns!

Hochachtungsvoll


Mehr zum Thema:
Medienblogger ? Terror-Anschlag auf Stefan Niggemeier



DER MARC-MAX-KONFLIKT

Wir haben seine Worte noch genau im Ohr: 9Live-Moderator Max Schradin (29) hatte sich richtig gefreut, als Call-in-TV.net* den ersten Teilerfolg gegen Callactive vermelden konnte. ?1:0 fr Marc Doehler in der 89. Minute [...] - da ist der Sieg!? Er versprach zudem, Geld fr den Erhalt des Forums zu spenden. (Sehen Sie das ganze in dem Video "Grne Gnome Initiative" - HIER.)

Doch irgendwie scheinen seine Planungen wieder durcheinander geraten zu sein. Das Magazin "Der Spiegel" berichtete im Juli in einer Spezialausgabe einen Artikel ber Call-in-TV.de* und Call-in Shows. Auch Schradin war darin einbezogen, worber er nicht glcklich war.

Spiegel Special 03/2007: "Der Krieg der Zwerge"
Teil 1 - Der Krieg der Zwerge
Teil 2 - "Max, ich will ein Kind von dir!!!"
Teil 3 - "Es gibt keine gesetzliche Richtlinienbefugnis"

So weit, so gut. Einige Wochen spter. Man sollte meinen, ein Mann wie Max Schradin habe sich nun beruhigt. Aber einem Abend im August bewies er uns das Gegenteil. Die Szene: Der 9Live-Regie passierte ein Fehler im eingeblendeten Informationsband, (man schrieb "Heute gewinnen, morgen kassieren" anstatt "heute gewinnen - heute kassieren") auf den Marc Doehler im Forum aufmerksam machte. Als dies von 9Live bernommen wurde, schrieb Marc im Forum diesen Beitrag:


« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
Ein kleines DANKE wre nett, muss aber nicht sein. Cool


Schradin findet dies aber offensichtlich nicht angebracht, denn er reagiert wie folgt:

« Max Schradin » hat Folgendes geschrieben:
Ich hre gerade, ein "Redakteur" von uns schreibt: "Ein kleines danke wre nett, muss aber nicht sein." Ich erinnere nur mal ganz kurz an - Spiegel. [...] Da gibts kein "danke".


In einer anderen Sendung "trennt" sich Max von Marc. Die lustige Geschichte um den Max-Marc Konflikt in Bild und Ton:

1. Max trennt sich von Marc VIDEO
2. Der Fehler in der 9Live-Regie VIDEO

Wir drfen gespannt sein, ob er sein kindisches Verhalten beibehlt.

Wie mir Marc noch mal per PM besttigte, ist bis heute brigens keine Spende von ihm eingegangen... Max ist eben Christ, er steht also zu seinem Wort.



NIEDERLAGE IN ZWEITER INSTANZ

Das Thema Call-in war in den vergangenen Monaten auergewhnlich viel in den Medien vertreten. Schuld waren u.a. die anonymen Behauptungen ehemaliger 9Live-Mitarbeiter ber ihren frheren Arbeitgeber im ARD-Magazin ?Plusminus? oder auch die neuen LMA-Gewinnspielregeln. Zwangslufig wurden so auch unser Kritikerforum ein Thema. Oben erwhnt wurde bereits der Artikel im Spiegel-Special, der sehr ausfhrlich auf Marc Doehler und seine Community eingeht. Des weiteren gab Marc dem schweizer Magazin "SWISS cheek" ein aufschlussreiches Interview ber seine Ziele mit dem Forum. Auch auf Turbozapper.de findet Ihr ein derartiges Interview. Solch positive Berichte knnen dem Forum nur gut tun. Denn je mehr Leute unser Forum besuchen, desto mehr Leute knnen die Wahrheit ber Call-In-Shows erfahren.



ERFOLG FR CALLACTIVE

Nun, nicht alles ist allerdings war allerdings positiv, was Im Sommer bei uns im Forum passierte. Neben den vergleichsweise harmlosen Problemen mit den Internet-Betrgern ging der Rechtsstreit mit Callactive in eine neue Runde. Die Klage, der zwischenzeitliche Erfolg. Doch all das hielt nicht lange. Denn das Mnchener Oberlandesgericht entschied in zweiter Instanz vllig gegenstzlich. Es ist den Usern des Forums nun untersagt, Anrufer der Sendung "Money Express" als verwirte Anrufer zu bezeichnen (HIER das offizielle Statement von Marc). 166 Beitrge folgten im entsprechenden Thread, hier ein Beitrag von "borkenkfer":


« borkenkfer » hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Ich gehe immer noch davon aus, da dieses Forum nicht nur von Usern, also "Insidern" gelesen wird.

Im Gegenteil.
Uns allen ist eher daran gelegen, da mglichst viele Menschen "von auen" hier hereinlesen und anfangen sich kritisch zu interessieren. Eine Botschaft, die ihre Kreise zieht, und das ist auch gut so.

Was also soll jemand auenstehendes, der sich aus Interesse und gutem Grund fr dieses Forum interessiert, vielleicht auch nur zufllig verlinkt wurde und einfach mal reinliest, denken,
wenn er den Begriff "Verwirrte" Anrufer liest????
Was wird er wohl denken?

Spoiler: 

"verwirrt" kommt allgemeinhin von "Verwirrtheit"-
ein sehr allgemein gebruchliches Synonym also fr Irritation.


Bei Stefan Niggemeier folgte ein langer Bericht mit dem Titel "Callactive siegt ber Meinungsfreiheit". HIER lesen Sie ihn komplett, ein kleiner Ausschnitt:

« Stefan Niggemeier » hat Folgendes geschrieben:
Die Firma Callactive, die im Auftrag von MTV Anrufsendungen produziert, in denen immer wieder erstaunliche Unregelmigkeiten zu beobachten sind, die gegen einen fairen Ablauf sprechen, hat heute vor dem Oberlandesgericht Mnchen einen vernichtenden Sieg gegen das Forum citv.nl und, wie ich sagen wrde: die Meinungsfreiheit und den Verbraucherschutz errungen. Es darf die vielen [...] Menschen, die tglich bei Callactive in die Sendung durchgestellt werden und erhebliche Geldsummen gewinnen knnten, aber vllig abwegige Antworten geben oder gleich wieder auflegen, de facto nicht mehr als "verwirrte Anrufer" bezeichnen, da dieser Begriff als Synonym fr "verwirrte Anrufer-Anrufer" also die Unterstellung eines Betrugs durch Callactive ausgelegt werden knnte.
Marc Doehler, Betreiber des Forums, finanziell und krftemig erschpft, kapituliert nun - zumindest vorlufig. Kein Wunder: Die erste Instanz hatte ein Urteil, wie es jetzt ergangen ist, noch als De-Facto-Untersagung eines kritischen Forums berhaupt gewertet.


Lesen Sie dazu auch: DWDL.de ? Klageerfolge erschweren Kritik an Callactive

Bleibt abzuwarten, wie sich das ganze entwickelt. Marc Doehler, finanziell angeschlagen, ist nun auf Spenden angewiesen. Wie sie spenden knnen, erfahren Sie HIER und den aktuellen Zwischenstand gibt?s HIER.




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Samstag, 06.10.2007, 13:46 
Titel: CALL-IN-TV Highlights September 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen im September 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Von Laienschauspielern und anderen Unglaublichkeiten


Nach dem Klageerfolg Callactives gegen Call-in-TV.net* musste sich im Forum einiges ndern. Emotionen mussten unterdrckt werden. Schwierig vielleicht, bei dem, was im September in Call-in-Shows ablief...


Manchmal gehen Beitrge einfach zu weit. Das bekam zuletzt ein User des Forums zu spren, als Beitrge von ihm zensiert werden mussten. Dabei sind die Emotionen wirklich nachzuvollziehen, wenn man einige Call-in-Sendungen in den letzten Wochen gesehen hat...


TELE 5 UND DER FEIERABEND

So gab es beispielswiese am Anfang September viel Aufregung um eine Ausgabe der TELE5-Show "Bei Anruf Spiel". Man suchte an der Tafel ein Tier, welches durch Ergnzen von bestimmten Buchstaben am Anfang und Ende ein anderes Wort ergibt:
FEIE_ _ _ _ND

Einzusetzen war der Rabe, so dass sich das Wort "Feierabend" ergibt.

Stundenlang wurde dieses Spiel gespielt, um die Sendung damit zu beenden, dass angeblich niemand eine richtige Leitung getroffen hat. Zwischenzeitlich hatte man den Zuschauer ein vermeintliches 4-Ohren-Gesprch zwischen Moderator und Redakteur mithren lassen, in dem Moderator und Redakteur darber sprachen, wie einfach man hier das Geld gewinnen knne. Letztendlich wurde das Spiel mit der Aussage "Niemand hat eine Leitung getroffen" aufgelst, obwohl nur 10 Leitungen geschaltet gewesen seien.

Doch damit nicht genug:

« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
Wenn dann in einem Forum wie diesem, in dem sich User eben sehr kritisch dem Thema Call-In gegenber uern, User Beitrge verfassen, indem sie solche "Geschehnisse" verurteilen und dabei auch mal harte Worte wie "kranke Abzocker" oder aber auch "billiger Abzockladen" verwenden und dabei auch mal das ein oder andere kritische Wort dem prsentierenden Moderator um die Ohren hauen, dass dann eben jener Moderator sich gleich persnlich beleidigt fhlt und den Forumbetreiber darum bittet, Beitrge mit solch "beleidigendem Inhalt" (wie er es nennt) doch bitte zu zensieren oder gar zu lschen und im Falle einer Wiederholung mit rechtlichen Schritten droht, das finde ich dann doch schon recht fraglich.

Nachzulesen: HIER

HIER gibt?s auch ein entsprechendes Video von Mork vom Ork zu der Sendung. Schauen Sie sich den Wahnsinn an...


9LIVE UND DIE VERFLIXTEN STREICHHLZER

Das zweite Beispiel. 9Live spielte am 24.9. folgendes Streichholzspiel mit der Aufgabe "Welches Streichholz muss man umlegen, damit die Gleichung stimmt?".



Das Spiel wurde als Test ausgegeben, man wolle nur testen, ob die Zuschauer auf die Lsung kommen knnen bei einem solch schwierigen Spiel. Gut, zugegeben: Ganz einfach ist es nicht. Aber nach ein paar Minuten berlegen sollte wohl jeder auf die richtige Lsung kommen: Aus 18 + 86 = 174 wird 78 + 96 = 174.

Nicht so die Zuschauer von 9Live, sollte man denken, wenn man die Sendung lngere Zeit schaut. Lngere Zeit wird niemand durchgestellt. Nach einer falschen Antwort einer Kandidatin geht es dann so richtig los. Ohne Verabschiedung von Thomas Schrmann (die man ja wohl bei jedem TV-Moderator erwarten kann; egal ob bei RTL oder 9Live) wurde nach einiger Zeit das Spiel nahtlos an die nchste Moderatorin, Tina Kaiser, weitergegeben. Es folgten stundenlang die gleichen Phrasen, aber ein Anrufer wurde nicht mehr durchgestellt. Und nach Tina Kaisers Sendung wurde das Spiel erneut bergegeben, diesmal an Robin Bade. Bis nach vielen Stunden Durchstellpause endlich ein Anrufer gewinnt. Mehr dazu lesen Sie im Protokollthread von 9Live.

Der 9Live-Durchstellpausenrekord wurde trotzdem nicht gebrochen, der liegt nmlich bei ber 9 Stunden und bleibt hoffentlich unerreicht. Mehr dazu und zu anderen unglaublichen Durchstellpausen gibt´s in diesem Thread.


KALKOFE-KOLUMNE IN DER TV SPIELFILM

Ist ja alles schn und gut, wenn jemand wie Oliver Kalkofe (42) Call-in-Shows kritisiert. Er tat dies in einer Ausgabe der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm. Doch diesmal unterlief ihm leider ein schwerer Fehler. Er verwechselte Callactive (die Firma, die u.a. fr VIVA Call-in-Shows produziert und unser Forum Call-in-TV.de* verklagt hat) mit 9Live; dem Sender, der dem Betreiber des Forums, Marc Doehler (40), sogar noch via eMail "Viel Glck" fr die Verhandlung gewnscht hatte.


MONEY EXPRESS: ANALYSE VON FALSCHANTWORTEN IM BLOG

Im Sommer war Marc Doehler per Klage untersagt worden, die Worte "verwirrter Anrufer" zu verwenden, wenn es als Synonym fr Scheinanrufer verwendet wurde. Emprung entstand bei den Usern des Forums, schlielich ist "verwirrter Anrufer" eigentlich ein ganz normaler Begriff. Leider nicht fr das Gericht, dass Callactive (wenn auch erst in zweiter Instanz) recht gab.

Fr seinen CALL-IN-TV Blog hat redled nun einige Stimmen von Anrufern zusammengeschnitten, die im Money Express falsch antworteten. Laden Sie sich die kurzen Mitschnitte in den Beitrgen des Call in TV Blog runter und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Call-in-TV Blog: Unaussprechliches 1
Call-in-TV Blog: Unaussprechliches 2

PDF-Download: CALL-IN-TV Highlights September 2007.pdf




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Montag, 29.10.2007, 17:30 
Titel: CALL-IN-TV Highlights Oktober 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen des Monates Oktober 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Von "Adophilen" und anderen Merkwrdigkeiten


Das Image des Call-in-Senders 9LIVE ist angeschlagen. Mit seiner Eventstrategie will der Sender wieder mehr Zuschauer auf den letzten Programmplatz locken. Die XXL-Show im Oktober, demnchst kommt mit dem neuen Frauenmagazin NEUN TV eine dreistndige, werbefinanzierte Sendung ins Programm. Doch der "Pdophil"-Skandal um Moderator Max Schradin wirft wieder schlechte Schatten auf "Deutschlands ersten Quizsender".


DAS SHOWWOCHENENDE AUF 9LIVE

Der Call-TV-Sender 9Live hat ein schlechtes Image. Seit Jahren. Nicht zuletzt wegen der "Lauenstein-Affre" und vielen kritischen Medienberichten. Irgendetwas muss sich der Sender nun einfallen lassen, um wieder bessere Quoten zu erzielen. Ein neuer Werbespot, gesprochen von Moderator Thomas Schrmann (31), luft jetzt auf vielen Sendern der ProSieben Sat.1 Media AG, dazu gehren z.B. ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins. Doch wie viel Wahrheit tatschlich in dem Spot steckt, zeigt MvO mit dem Video 9Live Showwochenende.




XXL SHOW

9Live-Events, die die Welt nicht braucht: Am 13./14. Oktober startete jeweils um 21 Uhr die zweite "XXL Show". 44 Autos sollte man dort gewinnen knnen, 22 pro Tag. Doch nicht mal zehn von den versprochenen 44 Autos wurden ausgespielt. Woran es gescheitert ist, zeigt eine tolle Reihe von vier 10-mintigen Videos zur 9Live-XXL-Show hat Marc Doehler alias "Mork vom Ork" rausgebracht, bei denen auch dem letzten Zuschauer ein Licht aufgehen sollte.

Hier sind sie:
Part 1 ? Part 2 ? Part 3 ? Part 4 auf SEVENLOAD

Im ersten Part hatte die Anruferin Martina sich ein Auto fr 2.500 Euro abkaufen lassen. Ein paar Tage spter kam sie erneut im Programm von 9Live durch, landete bei Moderator Schradin und es kam zu dieser Szene:

Video: 9LIVE - DIE NAIVE MARTINA von MvO

Dies lste wiederum eine User-Diskussion aus...




ALS SCHRADIN ZU WEIT GING

Von 9Live-Moderator Max Schradin ist man mittlerweile einges gewhnt. Rufmord fr das "Mbelhaus Hochtaunus" mit nachfolgender Entschuldigung, einer Ansprache an den User GlowingHeart mit nachfolgender Entschuldigung, "Versprechensbruch gegenber Call-in-TV.de*" (siehe CALL-IN-TV Highlights Sommer 2007). Wenn Max Schradin "on Air" war, war immer etwas los. Ob es nun Vorsingen war, abschrecken von minderjhrigen Telefonkandidaten oder auch Ansprachen an die "Grnen Gnome" (Schradins Bezeichnung fr die User dieses Forums auf Grund der grn gehaltenen Seite).

Im Oktober wurde ihm sein Verhalten zum Verhngnis. In seiner 9Live-Sendung vom 20.10. bezeichnete er einen Moderator des Konkurrenzformates "Money Express" (VIVA, Nick, ComedyCentral) als "Pdophiler", ohne dabei direkt den Namen der Sendung oder des Moderators zu erwhnen. Auerdem sagte Schradin, dieser Moderator sei "nicht ganz dicht". Das Video dazu hat Marc Doehler auf Wunsch von Stefan Polak gelscht (siehe Portalsmeldung).

Dieser Vorfall lste eine heie Diskussion im Call-in-TV.net*-Forum aus, in der viele User Schradin aufs heftigste kritisierten. Wie erwartet, kam daraufhin in Max Schradins nchster Live-Show eine Stellungnahme.

Das Wort "Adophil", dass Schradin angeblich benutzen wollte, war bzw. ist mysteriser Weise weder im Duden noch unter Google zu finden.

Und was passierte? 9Live reagierte auf die kritischen Stimmen und nahm Schradin vom Sender.
[/font]

« DWDL.de » hat Folgendes geschrieben:
In einer Live-Sendung am Samstagabend ging 9Live-Moderator Max Schradin auf einen Moderator des konkurrierenden Call-In-Produzenten Callactive los. Schradin bezeichnete ihn als pdophil. Zwar nannte Schradin zu keinem Zeitpunkt den Namen der betreffenden Person oder Sendung, rtselte jedoch ob wissend oder unwissend sehr eindeutig ber den Namen der Sendung. Wer gemeint ist, lsst sich dennoch leicht herausfinden: Die Website des Konkurrenzformats mit dem Namen "Money Express" listet lediglich einen mnnlichen Moderator auf. [...] In einer wohl als Erklrung gedachten Stellungnahme Schradins in einer Live-Sendung am Montag redet sich der 9Live-Moderator allerdings um Kopf und Kragen. Er habe statt pdophil das Wort adophil benutzen wollen. Eine Definition zum Begriff "adophil" lsst sich jedoch weder im Duden noch im Internet finden. Am Dienstag konfrontiert das Medienmagazin DWDL.de den Sender 9Live mit der Angelegenheit und bittet um Stellungnahme des Senders. Keine zwei Stunden spter uert sich 9Live-Sprecherin Sylke Zeidler unmissverstndlich. "Wir distanzieren uns von dieser uerung. Max Schradin ist bis auf weiteres von seinen Moderatorenverpflichtungen befreit", so Zeidler gegenber DWDL.de.


Wie geht es nun weiter? Auf Call-in-TV.net* erfahren Sie es bestimmt.

>> Diskussion "Die uerungen eines Max Schradin"

Alle diese Vorflle werfen schlechte Schatten auf 9Live. Wenn es so weitergeht, wird das Image des Senders immer schlecht bleiben. Und das zu recht.




HAUPTVERHANDLUNG IM RECHTSSTREIT MIT CALLACTIVE

Seit Anfang des Jahres laufen die Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Forum Call-in-TV.net * und der Callactive-GmbH; die bekanntlich fr VIVA, Nick und ComedyCentral das nchtliche Gewinnspielformat "Money Express" produziert. Mehrere Abmahnungen erhielt Marc Doehler (40); mal fr ein Radiointerview, in dem er von Schein-Anrufern sprach, mal fr Beitrge von Usern.

Die erste Verhandlung hatte Call-in-TV.net* noch gewinnen knnen. Es msse dem Betreiber mglich sein, sein kritisches Weblog aufrecht zu erhalten, hie es. Doch das Mnchener Oberlandesgericht entschied spter vollkommen gegenstzlich und gab Callactive Recht.

Nun sollte im Oktober die Hauptverhandlung in Berlin stattfinden, die unter negativen Vorzeichen fr das Forum stand. Sollte das Gericht gegen Call-in-TV.net* entscheiden, she es dster fr dieses aus.

Angespannte Stimmung bei den Usern des Forums, vor allem, weil es am spten Abend noch keine Information von Marc Doehler gab.

Spt, aber dafr umso ausfhrlicher war der Bericht, den Anwalt Frank Metzing in der Nacht nachlieferte.

Den Prozess hat Call-in-TV.net* aber dennoch gewonnen:


« DWDL.de » hat Folgendes geschrieben:
Wie ein Mitarbeiter der Geschftsstelle des Landgerichts Berlin gegenber dem Medienmagazin DWDL.de besttigte, sei die Klage am Dienstag durch das Gericht abgewiesen worden. Allerdings sei das Urteil noch nicht rechtskrftig. Beide Parteien zeigten sich vom Urteil auerordentlich berrascht, was sowohl Callactive-Anwalt Holger Weimann als auch Dhlers Anwalt Frank Metzing gegenber dem Medienmagazin DWDL.de besttigen.


Wie es weiter geht, ist ungewiss. Es wird munter weiter diskutiert.





>> Eure Kommentare und Meinungen bitte nur in DIESEM Thread!

Gru
Denken-Sie-Einfach




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
  Denken-Sie-Einfach
Grnes Mitglied

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1242
BeitragVerfasst am: Sonntag, 02.12.2007, 18:35 
Titel: CALL-IN-TV Highlights November 2007
Thema Beschreibung: Höhen und Tiefen des Monates November 2007
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden



Guti, Stag und BMW


Call-in ist berall: An den kleinen Telefonspielchen kommt man nicht mehr vorbei. Ob im Radio oder im Fernsehen; als Gewinnspiel oder als Voting verpackt: berall drngen die Moderatoren auf Ihre 50 Cent. Man sollte meinen, dass es dabei wenigstens "transparent und fair" zugeht. Doch das ist ein gewaltiger Irrtum. Mit welchen dreisten Methoden Sender wie 9Live oder das DSF oft zum Anrufen animieren, lesen Sie in den November-Highlights.


DAS "SCHWIERIGSTE FEHLERBILD" IM DSF

9Live ist ja inzwischen dafr bekannt, dass seine Spiele sich dutzende Male wiederholen. So hat man die Ochsenfrage* schon gefhlte 1000 mal gespielt. Jedes Mal natrlich mit langer Durchstellpause und Phrasen wie "So schwierig war es noch nie!".
Das Deutsche Sport Fernsehen treibt es aber noch weiter. Es ging dabei um dieses Fehlerbild:


Screen by Sportquiz


Dieses Fehlerbild wurde im DSF-Sportquiz in den letzten Wochen fast ausschlielich gespielt. An einem einzigen Tage sogar mehrfach und animiert vom gleichen Moderator.

Dazu schreibt der User trash-tv:


« trash-tv » hat Folgendes geschrieben:
Mal im Ernst: Wisst Ihr eigentlich, was ihr da eigentlich angerichtet habt? Insgesamt habt ihr in den letzten 2 Wochen insgesamt 13x das gleiche beknackte Fehlerbild abgespielt - und das mit jeweils stundenlanger DURCHSTELLPAUSE. Es reicht!
Bisher in dieser Woche gesendetes Bild:

Di: 14.00 - 17.30 Uhr und 23.00 - 01.00 Uhr.
Mi: ca 08.50 - 11.00 Uhr und 23.00 - 00.15 Uhr.
Do: ca. 08.30 - 11.00 Uhr und 14.07 - 16.29 Uhr.


Der User seytania fasst HIER noch mal in Bildern das Trauerspiel um den roten BMW zusammen.

Der User Sportquiz hat dankenswerter Weise mehrere Videos zum DSF-Sportquiz erstellt:

>> Beispiel 1
>> Beispiel 2

Da fragt man sich doch: Hat das DSF eigentlich keine Redakteure, die sich um die Entwicklung von Rtseln kmmern? Den ganzen Sommer ber spielte man dauerhaft Automarken mit A oder mit O und jetzt jeden Tag das selbe Fehlerbild.



DIE 100.000 EURO SHOW AUF 9LIVE

9Live, der selbst ernannte "Quizsender" ist in Sachen Transparenz und Fairness auch nicht viel besser als das DSF. So suchten die Moderatoren Tina Kaiser und Thomas Schrmann am 18.11.2007 in der 100.000 Euro Show 15 Berufe, die nicht auf den Buchstaben "R" enden. Diese sind laut 9Live ganz einfach, jeder msse diese Berufe kennen. Wie immer werden auch einige wenige Begriffe von den Zuschauern schnell gelst, um die anderen Zuschauer anzulocken. "Bankkaufmann", "Pilot" und "Wirt" wurden nach wenigen Minuten erraten. Die Auflsung der restlichen Begriffe zeigt mal wieder, wie fair es bei 9Live wirklich zugeht: Alle 12 aufgelsten Begriffe waren weibliche Formen der Berufe:


« Mork vom Ork » hat Folgendes geschrieben:
LIEDERMACHERIN, ARZTSEKRETRIN, PHONETIKERIN, PFERDEWIRTIN, REVISORIN, MASCHNEIDERIN, MELKERIN, SEGELMACHERIN, PHARMAREFERENTIN, ORGANISATORIN, OFENBAUERIN, DESTILLATEURIN


Dabei hatte uns Anna Heesch doch noch vor kurzem (am 7.11.07) erzhlt, bei 9Live suche man immer nur die mnnlichen Formen... Schauen Sie sich das entsprechende Video doch noch mal an:

>> MvO-Video
>> Diskussion im Forum



DEN GUTI KENNT DOCH JEDER!

Ein weiteres Beispiel fr die Dreistigkeit von 9Live: Man lsst die Zuschauer stundenlang ein Tier mit 4 Buchstaben raten, das angeblich unglaublich einfach ist. Nach Abbruch des Spiels folgt eine lngere Durchstellpause und nach weiteren 6 Stunden wird ganz kurz das Spiel aufgelst: Der "Guti" wre es gewesen. Ganz einfach! Kaum ein Zuschauer des Tier-Spiels wird die Lsung wohl mitbekommen haben, denn welcher Zapper bleibt schon 6 Stunden durchgngig auf dem letzten Programmplatz hngen?

>> MvO-Video
>> Diskussion im Forum



EIN NEUER "...TAG" BEI 9LIVE

Eines der beliebtesten Spiel 2007 ist sicher auch "X vor TAG". Das Prinzip ist auch hier schnell erklrt: Ein Wort, dass auf "...TAG" endet, soll von den Anrufern erraten werden. So einfach war es laut Thomas Schrmann noch nie - er meinte wohl eher: So kurz war es noch nie. Denn als Lsung gab 9Live (auch hier erst nach mehreren Stunden) das Wort "STAG" an. Sehen Sie selbst:

>> MvO-Video
>> Diskussion im Forum



WIE 9LIVE MIT BESCHWERDEN UMGEHT

In einer Live-Sendung kann viel schief laufen. Whrend sich Showmaster wie Thomas Gottschalk wohl eher vor einem pltzlichen Stromausfall frchten, frchtet 9Live Anrufer wie Erkan. Dieser kam Ende November in Dirk Lblings Sendung durch und wollte sich ber einen Vorfall vom Sommer beschweren. Lbling reagiert darauf abweisend, mchte das schlimmst on Air verhindern. Deshalb schickt er Erkan in die "Quizzentrale" des Senders, wo der Vorfall geklrt werden soll. Wiederstrebend lsst sich Erkan weitervermitteln. Nach einiger Zeit kommt er erneut durch und beschwert sich bei Dirk Lbling, dass man ihn in der sog. Quizzentrale auch abgeschoben hat. Die Moral von der Geschicht: Glaub blo dem Moderator nicht!

>> MvO-Video
>> Diskussion im Forum


* Ochsenfrage: "Wenn 3 Ochsen in 3 Tagen 3 Liter Milch geben, wie viel geben 6 Ochsen in 6 Tagen?" Antwort: "Ochsen geben keine Milch"




Bitte diesen Beitrag nur HIER kommentieren. Wink

Gru
Denken-Sie-Einfach




CITV.NL Highlights
mfg - D-S-E
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Denken-Sie-Einfach ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » AUFFLLIGKEITEN, VIDEOS, HIGHLIGHTS » CITV.NL Highlights » HIGHLIGHTS DES MONATS
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
94110 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 34,352 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 1.9976s ][ Queries: 33 (0.0801s) ][ Debug Ein ]