CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Artikel zum Thema Call-TV

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sonntag, 19.09.2021, 05:27 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 2 [25 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Artikel der Sueddeutschen - Hotline in der Hlle...
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  ronny30
Rindenfloh
Rindenfloh



Beitrge: 20
BeitragVerfasst am: Freitag, 02.11.2007, 23:44 
Titel:  Artikel der Sueddeutschen - Hotline in der Hlle...
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mal wieder was aktuelles...:
kurz notiert:
- BLM fordert Stellungnahme von 9Live wg. dem Ausrutscher von Schradin
- Schradin bis Ende des Jahres suspendiert...
- "Selbstverpflichtung" der Sender wird kommen nchsten Sommer...

der ganze Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/,tt9m1/kultur/artikel/298/140996/

Gru, ronny
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren ronny30 ist zur Zeit offline 
  cyberhog
CITV.NL Moderator

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 5954
Wohnort: Brhl
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 00:06 
Titel: Re: Artikel der Sueddeutschen - Hotline in der Hlle...
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Sueddeutsche » hat Folgendes geschrieben:
Anrufsender wie Neun Live verdienen ihr Geld mit debilen Ratespielen


Das "debil" in diesem Satz gefllt mir am Besten... Very Happy
Der Artikel ist schon interessant. Bin mal gespannt, welche Stellungnahme 9live da prsentieren wird...



Call-In 1 | Call-In 2 | Call-In 3 | Tabelle aller Durchstellpausen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren cyberhog ist zur Zeit offline 
  Hawk-Eye
nUrmaler
nUrmaler

Alter: 64
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 94
Wohnort: BW
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 01:27 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Die Formulierung "Selbstverpflichtung" geht mir an die Knchel. Keine Ahnung warum. Nur so ein Gefhl.

Thanks an Ronny fr die Recherche! Well done! - good Job! ... Cool
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Hawk-Eye ist zur Zeit offline 
  never-call
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 113
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 01:38 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hallo,

Pfuii Max, ich dachte er wre geheilt. Das mit den grnen Gnomen und das
gegen Mork haben wir verziehen, aber hier ist er zu weit gegangen.
Schade um den Fhigsten 9Live Moderator.....
es war eine schne Zeit....

Ciao Max

Grsse



Meine Beitrge spiegeln nur meine eigene persnliche Meinung wider und stellen keine Tatsachen dar, ausser es ist entsprechend gekennzeichnet.

hallo
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren never-call ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2484
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 11:22 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Da liegt die Sddeutsche mit der berschrift (Die Landesmedienanstalten wollen das Beratungs- und Anruf-TV dringend kontrollieren.) daneben.
« Sddeutsche » hat Folgendes geschrieben:
"Die Formate, ber die wir hier reden, gab es vor fnf Jahren noch gar nicht. Da mssen wir uns jetzt behelfen, bis ein gesetzlicher Rahmen zur wirksamen Kontrolle geschaffen ist", sagt Schneider.
Bis das so weit ist, bemhen sich die Medienwchter, wenigstens mit den betroffenen Sendern ins Gesprch zu kommen. Am runden Tisch sollen sogenannte Selbstverpflichtungen ausgearbeitet werden, in denen sich die Veranstalter auf Regeln verstndigen, die den Verbraucherschutz im Auge haben. Schneider: "Die Sender sollten ein genuines Interesse daran haben, um nicht in der Schmuddelecke zu stehen."

SH9 gibt es bereits seit sechs Jahren. In diesen sechs Jahren sollten die LMAen die Unwirksamkeit der Selbstverpflichtungen der CI-Sender aufgefallen sein. Ist es Zynismus, wenn in dem Zusammenhang das Wort "Verbraucherschutz" fllt? CI hat kein Interesse am Verbraucherschutz. Verbraucherschutz und CI ist wie Feuer und Wasser.

Die CI-Sender haben Interesse daran, Geld zu verdienen. In welcher Ecke sie stehen, ist denen so was von egal - bei CI geht es nicht um das Image des Senders. CI gibt es, weil es lukrativer ist als Werbung. Wenn CI in eine Schmuddelecke gedrngt werden sollte, dann wre es (neben den Medien) gerade Sache der LMAen und der Politik gewesen, in den letzten Jahren deutlich Stellung gegenber CI zu beziehen. Wenn schon die immer wieder genannte rechtliche Handhabe fehlt, dann htten die LMAen zumindest durch entsprechende Stellungnahmen Zeichen setzten knnen. Ein "CI ist moralisch nicht in Ordnung" reicht dazu allerdings nicht aus.
« Sddeutsche » hat Folgendes geschrieben:
In Teilen soll die Selbstverpflichtung jedoch in den nchsten Rundfunkstaatsvertrag einflieen, der wohl im kommenden Sommer verabschiedet wird. "Dann haben wir endlich eine verlssliche Rechtsnorm", sagt Schneider.

In Teilen? In welchen Teilen?
Wenn die LMAen Interesse daran htten, CI wirkungsvoll zu bekmpfen, dann
- gbe es lngst eine gesetztliche Grundlage
- wrde es ein konkretes Datum geben, ab wann die GewSpReg gelten und zur Anwendung kommen
Ich habe die Befrchtung, dass im nchsten Rundfunkstaatsvertrag nur die absoluten Minimalforderungen aufgenommen werden, wie z.B. keine Teilnahme unter 18, Tel.-Kosten mssen permanent eingeblendet sein, die MMR mssen erwhnt werden.

« Sddeutsche » hat Folgendes geschrieben:
Ende Oktober haben sich die Programmwchter mit Vertretern des Beratungssendergewerbes zusammengesetzt. Auch Mitarbeiter des Astro TV-Betreibers Questico saen am Tisch. Ziel ist auch hier eine Selbstverpflichtung.

Eine Selbstverpflichtung? PLAQUE Klar! Damit hat man bei CI schon gute Erfahrungen gemacht. Reicht aus. Klappt bestimmt. Ansonsten kann man mal berlegen, Regeln fr Astro-TV im bernchsten Rundfunkstaatsvertrag einfliessen zu lassen. Aber bitte keine zu drastischen Regeln. Evil or Very Mad



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  Undulatus
Bekloppter
Bekloppter


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 290
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 13:20 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Callpassive, schimpfen nutzt da nichts. Aufzeigen durchaus.
Sie sagen auch, dass sie nach Artikel 5 GG keine Hanbdhabe haben.
Wollen wir nun, das der Artikel 5 GG eingeschrnkt wird?

« Norbert Schneider im sueddeutsche.de Artikel » hat Folgendes geschrieben:

Der Artikel 5 des Grundgesetzes zur Rundfunkfreiheit deckt eine Menge Dinge ab, die uns nicht gefallen, die wir aber ertragen mssen", sagt Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt fr Medien Nordrhein-Westfalen (LfM).


Hier der Artikel 54 GG nochmal zur Erinnerung:
"Art 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu uern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugnglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewhrleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persnlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung."


Nein, das will ich jedenfalls nicht und ich bin der Ansicht, viele andere wollen das auch nicht.

Wenn der Artikel 5 GG also nicht gendert werden soll, dann bleibt, so wie ich das verstehe, lediglich die "Selbstverpflichtung".
Es sei denn, sie verstoen gegen Art 5 GG (2). Und das ist der Ansatzpunkt, sonst wohl nichts.
Also muss hier ein Anwalt ttig werden, der sich genau mit den Protokollierungen usw. beschftigt, damit sie belangt werden knnten, wenn sie die in Art 5 GG (2) benannten Schranken berschreiten wrden.

Nun haben wir an anderer Stelle im Board bereits ber die MMR gesprochen, an die sie sich im Weitesten halten. Auch wenn es schwer nachzuvolziehen mag, sie halten sich daran. Wer die MMR nicht versteht, sollte also nicht mitspielen - aber, mal ehrlich geantwortet, wer hat denn alle Regeln seiner Versicherung, sei es nun KFZ-, Hausrat-, Lebens-, oder eine sonstige, gelesen? Immerhin sind diese teilweise einige Seiten Kleingedrucktes umfassend - nicht das billige Zeug auf den Rckseiten, diese Auszge, nein, die ganzen Regeln fr einen Versicherungsvertrag? Ich glaube, das haben die Wenigsten getan. Dennoch haben sie eine KFZ Versicherung abgeschlossen, ohne genaue Kenntnis der Regeln zum Verischerungsschutz zu haben.

Was wrde noch helfen? "Dauerbriefe" an die StAs damit die diese Dinge berprften?

Noch ein Satz, der hier vielleicht aus dem Zusammenhang gerissen sein mag, aber B e t r u g zum Beispiel ist nicht zwingend in die "ffentliches Interesse" zhlende Gesetzgebung einzubinden. B e t r u g ist vorwiegend ein Antragsdelikt, wie ich von einem Juristen hrte.

Somit bleibt lediglich die "Selbstverpflichtung", die ja nur aufgrund ueren Drucks entsteht. Und der sich sich ja unterwerfen wollen, wie sie selbst sagen. Freiwillig wrde sich sicher niemand unter Druck setzen lassen, insofern ist Aufklrungsarbeit weiterhin wichtig und gut.

Ein Punkt kme allerdings noch hinzu: Die freiwillige Selbstkontrolle baut fr Nachmacher Barrieren auf, die wiederum die freie Entfaltung eines Konkurrenten einschrnken. Je mehr diese aktuellen Sender sich also "selbstbeschrnken", desto weniger Vielfalt gibt es in diesem Sektor, was wiederum gut sein knnte, aber nicht zwingend ist - je mehr sich tummeln, desto weniger verdienen die Einzelnen, desto eher geben sie wahrscheinlich auf.
Mag sein dass es ein Trugschluss ist, aber nach Artikel 5 GG, wie die Sueddeutsche in ihrem Artikel bemerkt, ist da nur die freiwillige Selbstkontrolle machbar und darauf zu achten, dass sie nicht gegen geltendes Recht verstoen. (s.o. Punkt "Anwalt").



"Seit ihr schon lange hier?" - "Seit schreibt man mit 'd'." - "Seid wann das denn?"

["Es ist spt, ich bin mde und ich will ins Bett" - Ein Redakteur bei 9Live irgendwann im September 2007]
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Undulatus ist zur Zeit offline 
  Jigsaw
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 45
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2015
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 13:34 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Sddeutsche » hat Folgendes geschrieben:
"Die Sender sollten ein genuines Interesse daran haben, um nicht in der Schmuddelecke zu stehen."


Ist das ein Witz?
Wenn ich Schmuddelecke lese, dann denke ich da an LaNotte mit Biggi Bardot oder den Sexyclips oder den unbekleideten Brsten der DSF-Tanten zur spten Stunde.
In der Schmuddelecke sind schon fast drin.

Und noch was: die wollen nchstes Jahr erneut Regeln aufstellen? So wie dieses Jahr oder den Jahren davor? Wieder Regeln, die nicht eingehalten werden und wo es keine Konsequenzen gibt.
Alles Schwachsinn!
Ich will Gesetze und nderungen des Rundfunkstaatsvertrages, alles andere ist wieder nur Kindergarten.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Jigsaw ist zur Zeit offline 
  Gast

Alter: 51


BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 14:33 
Titel:
 

Also ich habe heute erst bei WDR5 zum Thema "Medienkompetenz" angerufen und das Thema versucht anzuschneiden, da war auch einer von der Landesmedienanstalt im Studio, allerdings lag dessen "Aufgabenbereich" wohl eher woanders. Fazit: Wer da anruft, ist schlicht und ergreifend minderbemittelt und selbst schuld... weitere Ausfhrungen konnte ich am Telefon nicht mehr vorbringen, ich wurde aus der Sendung verabschiedet... hier ein Mittschnitt (Achtung: Es ist nehrmals ein kurzes Rauschen zu hren, nicht erschrecken, nicht zu laut einstellen):

http://www.bumschakala.de/callin.mp3

Viel Spa beim Reinhren Wink
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren
  Undulatus
Bekloppter
Bekloppter


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 290
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 14:57 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Klasse!

Wie die Medienknstlerin und Publizistin Rena Tangens in dieser Sendung sagte: "... es hat mehr mit Bildung zu tun ...".

Wie ich im Forum schon sagte: Bildung - worauf man mir antwortete: "Da haben auch schon Mathelehrer angerufen". Wink

Dazu hier noch einmal den URL, den ich bereits in "Aus dem Netz gefischt" postete
Zum Thema Bildung, dieser URL Sad



"Seit ihr schon lange hier?" - "Seit schreibt man mit 'd'." - "Seid wann das denn?"

["Es ist spt, ich bin mde und ich will ins Bett" - Ein Redakteur bei 9Live irgendwann im September 2007]
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Undulatus ist zur Zeit offline 
  redox
CITV.NL Moderator

Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 5138
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 15:10 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@bumschakala
Erstmal ein groes Lob dafr, dass du hier in allen Bereichen so aktiv bist ! Smile
Das Thema schien man dort in der Runde aber wohl auch lieber nicht ausdiskutieren zu wollen.
"Weggucken" ist fr diese Leute die ultimative Lsung.
Und ein "da gibt es Gremien, die kontrollieren das schon irgendwie" ist die ultimative Beruhigungstablette. Confused



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren redox ist zur Zeit offline 
  Gast

Alter: 51


BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 15:12 
Titel:
 

Leider fehlte ein Teil vom Mitschnitt, da sagte die "Medienexperten" noch sinngem: "Wer da anruft, mit dessen Bildung kann es eben nicht weit her sein!"

Hmmm.... Shocked
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren
  Maitre
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner

Alter: 51

Beitrge: 142
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 15:44 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@ bumschakala

Das sind ja schne "Experten", aber was soll der abhngige Journalist den denn auch sonst von sich geben. Sagt er was falsches gibt es halt keine Auftrge mehr von den Medienanstalten. Natrlich hat es auch etwas mit Bildung zu tun, aber fr die Bildung ist auch wieder mal der Staat zustndig. China hat 30 elite Universitten, Deutschland fast eine!

maitre



  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Maitre ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2484
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Samstag, 03.11.2007, 17:08 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@ Undulatus

Wieso muss die Verfassung gendert werden, damit es verbindliche Regeln fr CI gibt, an die sich die CI-Sender zu halten haben? Wie Du selbst zitiert hast, beschreibt Art 5, Abs. 2, dass das GG allgemeine Regeln enthlt, die durch andere Gesetze ergnzt und przisiert werden.

Schlielich sind auch z.B der Jugendschutz und die Richtlinien fr Werbung im Fernsehen gesetzlich verankert. Wieso sollte es fr CI nicht etwas vergleichbares geben?

Die CI-Sender halten sich mehr oder weniger an die MMR, weil sie genau wissen, dass sie kaum jemand liest - von verstehen will ich erst gar nicht sprechen. Es geht nicht darum, die MMR im Rundfunkstaatsvertrag aufzunehmen, sondern die GewSpReg.

Was die Selbstverpflichtung angeht: Die CI-Sender schei... darauf. Die GewSpReg werden mehrmals tglich missachtet.



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  Undulatus
Bekloppter
Bekloppter


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 290
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Sonntag, 04.11.2007, 01:51 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@callpassive
Zunchst geht es ja um Einschrnkung des Art 5 GG und nicht um nderung. Wink
Schneider sagt, dass das GG zur Rundfunkfreiheit eine Menge Dinge abdeckt, die ihm (der LMA) nicht gefallen.
Wenn ich auf dejure.org nachschaue und nach Rundfunkfreiheit suche URL, dann gibt es hier eine Menge Urteile in Sachen Rundfunkfreiheit und Art 5 GG.
Daraus resultiert, dass jedes Fetzlein Rundfunkfreiheit nach Mglichkeit schtzenswert ist. Schlielich handelt es sich hier um die elementare Pressefreiheit, die es gilt nicht einzuschrnken.

Und da liegt nach Schneider der Hase im Pfeffer.
Wenn ich schreibe: "... Wenn der Artikel 5 GG also nicht gendert werden soll ...", dann bedeutet das nicht, das ich schreibe, ich will dass das GG gendert werden soll Wink

Das Problem sehe ich aber darin, dass jedes Gesetz, das die im GG verankerten Grundrechte einschrnkt, letztlich eine nderung der Verfassung wre. (Philosophisch betrachtet)
Warum gibt es sonst immer wieder Klagen die vom Bundesverfassungsgericht zu entscheiden sind.

Dahingehend denke ich Schneiders Aussage im oben zitierten Artikel zu verstehen.

Sprich, er will Art 5 GG nicht einschrnken, kann, darf es nicht, ich nicht, andere ebenfalls nicht. Aber, man mte, so wie ich ihn verstehe, genau das tun um die CIs an Gesetze binden zu knnen; Gesetze, die den Gedanken des Art. 5 GG einschrnken knnten. Also ist man bei den LMAs froh dass die Sender eine freiwillige Selbstbeschrnkung diskutieren, weil man dann keine gesetzlichen Lungen finden muss, die man wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Rechtssprechung gar nicht finden kann - es sei denn, man schrnkt das GG ein (hier Art 5 GG, weil Schneider den Art. anbringt).



"Seit ihr schon lange hier?" - "Seit schreibt man mit 'd'." - "Seid wann das denn?"

["Es ist spt, ich bin mde und ich will ins Bett" - Ein Redakteur bei 9Live irgendwann im September 2007]
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Undulatus ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 2 [25 Beitrge] Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Artikel zum Thema Call-TV
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
52467 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 33,750 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.2974s ][ Queries: 48 (0.0597s) ][ Debug Ein ]