CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV IN TV, RADIO & INTERNET » CALL-TV IM FERNSEHEN » SONSTIGE - ALLE ANDEREN CALL-TV SENDUNGEN » SONSTIGE LIVEDISKUSSION

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Freitag, 30.10.2020, 14:41 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 7 [91 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Weiter
Sind die Anrufsendungen von Astro TV Gewinnspiele?
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Nico
Schokokuss
Schokokuss


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 381
Wohnort: Wiesbaden
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 12.05.2011, 21:05 
Titel:  Sind die Anrufsendungen von Astro TV Gewinnspiele?
Thema Beschreibung: Fragen zu den rechtlichen Grundlagen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Durchstellpausen von einer halben Stunde, ein Herunterzhlen zum Einwhlen, 2-Minuten-Uhren, das laute Ticken des Zufallsgenerators, das Durchstellen einer Anruferin, die versehentlich statt der 0800 Gratis Beratung die 01378 ins Studio gewhlt hat und permanenten Zeitdruck – das gibt es auch in den Anrufsendungen von Astro TV.

Wenn das Verbot der Irrefhrung und wenn Transparenz und Teilnehmerschutz auch fr Astro TV gelten sollen, muss man wissen auf welcher rechtlichen Grundlage diese Sendungen stehen. Das ist auch wichtig fr uns hier im Forum, wenn wir demnchst genauer hinschauen wollen.

Ich habe bei der zustndigen Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) nachgefragt.

---

Gedchtnisprotokoll:

Nico: Wenn man bei Astro TV anruft, 50 Cent bezahlt fr einen Anruf, egal ob man durchkommt oder nicht, an was nimmt man da teil? Ist das ein Glcksspiel, ist das ein Gewinnspiel, ist das Teleshopping?

mabb: Interessante Frage. Gewinnen knnen Sie ja nichts. Also wrde ich mal sagen, ein Gewinnspiel ist es nicht. Sie versuchen in die Sendung durchzukommen und kommen nicht durch?

Nico: Jeder Anruf ist kostenpflichtig. Nach dem Zufallsprinzip wird ein Anrufer ausgewhlt und fr eine Beratung durchgestellt.

mabb: Dann sind Sie in der Sendung?

Nico: Nur wenn ich nach dem Zufallsprinzip ausgewhlt wurde.

mabb: Der Ausgewhlte ist dann in der Sendung?

Nico: Der ist dann in der Sendung und erhlt eine geldwerte Leistung, die Beratung. – Sie sind doch als Medienanstalt Berlin-Brandenburg zustndig fr die Medienaufsicht ber Astro TV?

mabb: Das heit aber nicht, dass ich auf jede Frage, aus der Pistole geschossen, auch gleich eine Antwort habe. Ich will mir da gerne mal Gedanken drber machen. Sie fragen an, welche Regularien gelten dafr, fr diese Anrufsituationen?

Nico: Ja, ist das ein Gewinnspiel, ist das ein Glcksspiel oder ist das Teleshopping, so wie das bei Sport1 unter dem Logo von Astro TV eingeblendet wird? Und warum gibt es in den Sendungen keine Hinweise auf die Teilnahmebedingungen, Informationen ber das Auswahlverfahren und den Jugendschutz, also den Ausschluss der Teilnahme Minderjhriger?

mabb: Ich knnte mir vorstellen, dass Astro TV davon ausgeht, dass das kein Gewinnspiel ist.

Nico: Das ist der Grund, warum ich anrufe, weil ich erst mal wissen mchte, was berhaupt die Grundlagen sind.

mabb: Wrde ich gerne seris prfen. Geben Sie mir ein paar Tage. Also ob das ein Gewinnspiel ist oder Teleshopping …

Nico: … oder ein Glcksspiel.

mabb: Sie haben das angesprochen, mit der geldwerten Leistung. Das wrde ich gerne mal prfen, ob man sagen kann, die Beratung ist der Gewinn.

Nico: Es ist eine esoterische Beratung, die wenn ich sie ber einen anderen Weg in Anspruch nehme, richtig Geld kostet. Ich versuche also ber das kostenpflichtige Einwahlverfahren ausgewhlt zu werden, um diese Dienstleistung zu bekommen. In 2 Nr.1 der Gewinnspielsatzung werden Dienstleistungen ausdrcklich genannt.

mabb: Die Frage muss man sich stellen. Ich kann nur sagen, wir nehmen uns der Sache an.

Nico: Ich habe gehrt, dass es eine freiwillige Selbstverpflichtung von Astro TV gibt. Wie weit ist die ffentlich? Knnen Sie die rausgeben?

mabb: Ich werde das prfen. Ich wrde sie Ihnen gerne geben. Notfalls frage ich Astro TV, ob die einverstanden sind.

Nico: Die war doch sicher Grundlage der Zulassung von Astro TV?

mabb: Nein, das war im Laufe der Zeit. Es ging auch auerhalb des Fernsehens um die Gratisberatungen, bei denen alle mglich Daten abgefragt wurden, die Bankverbindung. Und wenn man dann noch mal angerufen hat, war man schon Kunde. Da gab es Beschwerden. Dann haben die diese Selbstverpflichtung generiert, die sich aber auch auf den Beraterteil bezog. Zum Beispiel jemand ruft an mit Selbstmordabsichten oder hat eine schwere Krankheit. Das ist auerhalb der Kompetenz dieser Berater.

Nico: Das ist ein Problem bei Astro TV.

---

Gewinnspiele
sind nach 8a des Rundfunkstaatsvertrages ausdrcklich erlaubt. Sie unterliegen den Bestimmungen der Gewinnspielsatzung der Landesmedienanstalten. Ob es sich um ein Gewinnspiel handelt, entscheidet sich daran, ob das Element des Zufalls oder das der Geschicklichkeit berwiegt. Die Entscheidung ber Gewinn oder Verlust hngt von den Fhigkeiten und Fertigkeiten des Teilnehmers ab. Das Entgelt darf hchstens 50 Cent betragen.

Glcksspiele
sind dann gegeben, wenn die Entscheidung ber Gewinn oder Verlust alleine oder hauptschlich vom Zufall abhngt. Sie unterliegen den Bestimmungen des Glcksspielstaatsvertrages und mssen genehmigt werden. Nach vorherrschender Auffassung in der Rechtsprechung sind Spiele mit einem Entgelt bis zu 50 Cent wegen der geringen Hhe des Einsatzes aber keine Glcksspiele und deshalb erlaubt. Das Verwaltungsgericht Mnchen widerspricht dieser Auffassung allerdings in seinem Urteil vom 03.03.2010 (Az: M 22 K 09.4793).

Teleshopping
kann nach einem Urteil des Europischen Gerichtshofes vom 18.10.2007 (Az: C-195/06) auch ein Gewinnspiel sein, wenn in einer Fernsehsendung die Mglichkeit angeboten wird, sich durch die Einwahl ber eine Mehrwert Telefonnummer entgeltlich an dem Spiel zu beteiligen. Allerdings spricht das Gericht von einem Gewinnspiel (siehe oben). Die Bedeutung des Spiels innerhalb der Sendung und die Ausrichtung der den Kandidaten gestellten Fragen mssen ein tatschliches Dienstleistungsangebot sein.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nico ist zur Zeit offline 
  UAZ469
Der wahre Nils
Der wahre Nils

Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 447
Wohnort: Leipzig
BeitragVerfasst am: Freitag, 13.05.2011, 14:04 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Zunchst einmal: Eine sehr interessante Frage.
Ziehen wir mal einen Vergleich zu klassischem Call-In (ala 9Live und Sportquiz). Die Unterscheidung ob es sich um ein Gewinnspiel, Glcksspiel oder gar Teleshopping handelt findet nicht am Einwahlverfahren statt. Und um ein Glcksspiel handelt es sich per se nicht. (OLG Mnchen, Beschluss v. 22. Dezember 2005, AZ 6 W 2181/05).
Grund: Der Anbieter eines Gewinnspiels (sagen wir 9Live) stellt im TV eine Aufgabe, zum Beispiel, "Nennen Sie ein Tier mit A an dritter Stelle". Dann kann der Zuschauer nur gewinnen, wenn er die Kriterien, welche zum Einen durch die Aufgabenstellung und zum Anderen durch die Mitmachregeln gegeben sind, erfllt. Das heit er mu mindestens 18 Jahre alt sein, mu zum richtigen Zeitpunkt angerufen haben um im Studio zu landen und mu natrlich ein Tier mit A an dritter Stelle nennen, das noch nicht genannt wurde. Wenn diese Kriterien erfllt sind, hat er die Aufgabe erfllt, also das Spiel gewonnen. Dafr darf er dann den ausgelobten Preis in Empfang nehmen. Der Zuschauer hat aber nicht gewonnen, wenn er nur ins Studio durchgekommen ist.
Und das ist der springende Punkt. Sonst bruchten die Anbieter dieser Gewinnspiele keine Aufgabe voranstellen die gelst werden mu um den Gewinn zu erhalten, sondern knnte gleich sagen: "So, wer zuerst durchkommt, erhlt den ausgelobten Gewinn."

Dann wre aber das Einwahlverfahren bereits das "Gewinnspiel".

Um das Ganze auf AstroTV zu beziehen, kann man folgendes sagen/schreiben. AstroTV ist lediglich eine Version des Teleshopping, bei dem die Ware soweit kostenlos angeboten wird, aber das Einwahlverfahren sich von dem blichen im Teleshopping angewandten unterscheidet. Denn, hier stellt der Anbieter keine Aufgabe um einen Gewinn zu erhalten, wie zum Beispiel: "Sagen Sie mir voraus, welche Zahl ich wrfle und wenn Sie richtig liegen, erhalten Sie von mir eine Beratung gratis." Sondern lediglich wer durchgestellt wird kann sofort die Gratisberatung in Anspruch nehmen. Wrde allerdings tatschlich solch eine (oder so eine hnliche) Aufgabe gestellt werden, dann wre das Ganze natrlich ein Gewinnspiel.

So weit dazu meine laienhafte semi-juristische Sichtweise. Rolling Eyes
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren UAZ469 ist zur Zeit offline 
  saalegokart
nUrmaler
nUrmaler



Beitrge: 56
BeitragVerfasst am: Freitag, 13.05.2011, 16:52 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sind wir doch mal ehrlich , wir wissen alle das dort abgezockt wird ohne ende .
Es werden von Dagmar de bla bla so genannte theoretische Geldgewinne versprochen , es wird das heiligste vom heiligen versprochen und naiv wie die Menschen sind, rufen sie an .
Menschlich gesehn ist es klar ein Gewinnspiel , denn die dummen Menschen die da anrufen, freuen sich auf eine verbesserung durch ihre situation und glauben daran , dass sich auch wirklich was daran ndert.
Aber das der Knackpunkt psychologisch ganz woanderst liegt, nmlich an den intensiven Glauben der durch die besttigung der abzocker kommt , darauf kommen die Lemminge nicht. Hohl wa?
Tja, die Menschen wollen alles schn geredet bekommen und sich besttigt fhlen in ihrem handeln .
Wenn alles friede freude eierkuchen ist, sind doch die lemminge zufrieden. Da weiss man doch gleich glatt das man noch lebt, wenn man diese Aufmerksamkeit fr Geld genieen kann .

rechtlich gesehn vermute ich stark, dass es wohl beim teleshopping bleiben wird , aber hier werden doch klar, neun live methoden verwendet, um soviel geld wie mglich zu scheffeln . Und das halt wie schon bereits gesagt: mit runterzhlen, versprechungen , glckdruckaufbau ,zeitdruckaufbau .

Dennoch ist es wohl, ein glcksspiel und gewinnspiel zu gleich .
Wie die regeln paragraphisch gesetzt und erlutert sind, hab ich mich nicht befasst , ich habe nur mitgeteilt wie meine auffassungsgabe als zuschauer ist .

Ist der Astro shop Teleshopping oder Glckdraufaufbau und Zeitdruckaufbau auf einen gewinn?
ich denke, mal es wird hier zwischen immaterieller ware und materieller ware unterschieden im ganzen . Wink
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren saalegokart ist zur Zeit offline 
  seytania
In den Olymp aufgenommen
In den Olymp aufgenommen


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1495
BeitragVerfasst am: Freitag, 13.05.2011, 16:59 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@Nico

Gute Aktion von dir! Ich glaube, da liegt eingiges im Argen und wir hier als User vom Forum sollten den Stein ins Rollen bringen und die zustndigen Anstalten ber dieses dubiose Geschft unterrichten!
Scheinbar wissen die gar nicht, was auch dein Gedchntnisprotokoll zeigt, was da wirklich an Astro Dreck im TV dargeboten wird. Shocked



Als gbe es noch etwas Erhellendes hinzuzufgen ber B-Entertainment, C-Prominenz und televisionre Sittenverrohung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren seytania ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2471
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Samstag, 14.05.2011, 17:07 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@ Nico

Eigentlich sollte ein MItarbeiter der MABB wissen, ob Beratungsfernsehen als Teleshopping zu klassifizieren ist oder nicht. Schlielich ist Astro-TV bei der MABB lizensiert. Zumindest sollte es fr ihn kein Problem sein, das festzustellen. Lass mich raten ... er hat sich bei Dir nicht mehr gemeldet, um die Frage zu beantworten.

« UAZ469 » hat Folgendes geschrieben:
AstroTV ist lediglich eine Version des Teleshopping ...

Das glaube ich auch.

Der Rundfunkstaatsvertrag (PDF) definiert Teleshopping so:
« Rundfunkstaatsvertrag » hat Folgendes geschrieben:
Im Sinne dieses Staatsvertrages ist Teleshopping die Sendung direkter Angebote an die ffentlichkeit fr den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen, einschlielich unbeweglicher Sachen, Rechte und Verpflichtungen, gegen Entgelt in Form von Teleshoppingkanlen, -fenstern und -spots

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die LMAen sich nicht so genau mit dem juristischem Kleinkram ber Astro-TV beschftigen wollen. Lieber alles in der Grauzone lassen, denn das ist viel praktischer. Rolling Eyes

Hier noch einmal die Links zu den Pressemitteilungen der LMA bzgl. des sog. Beratungsfernsehens:

PM vom 13.11.2008

PM vom 13.01.2009

Dann gibt es im Forum noch Infos ber die Unterscheidung zwischen Glcksspiel und einem Gewinnspiel.

Die Gewinnspielsatzung ist jedenfalls nicht auf Scharlatan-TV anwendbar, denn in der Satzung heit es ausdrcklich bei der Defintion von "Gewinnspiel" in 2:
« 2 GewSpSat » hat Folgendes geschrieben:
Begriffsbestimmungen im Sinne dieser Satzung ist ein Bestandteil eines Rundfunkprogramms oder eines Telemedienangebotes, der den Nutzerinnen und Nutzern im Falle der Teilnahme die Mglichkeit auf den Erhalt eines Vermgenswertes, insbesondere in Form von Geld, Waren oder Dienstleistungen, bietet.

Die GewSpSat wurde fein suberlich vom Beratungs-Gedhnse abgegrenzt. Man will ja nun nicht gleich zwei Branchen das Geschft erschweren. Rolling Eyes



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  Nico
Schokokuss
Schokokuss


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 381
Wohnort: Wiesbaden
BeitragVerfasst am: Samstag, 14.05.2011, 21:51 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Callpassive » hat Folgendes geschrieben:
Eigentlich sollte ein MItarbeiter der MABB wissen, ob Beratungsfernsehen als Teleshopping zu klassifizieren ist oder nicht. Schlielich ist Astro-TV bei der MABB lizensiert. Zumindest sollte es fr ihn kein Problem sein, das festzustellen. Lass mich raten ... er hat sich bei Dir nicht mehr gemeldet, um die Frage zu beantworten.

Die Mitarbeiterin der mabb hat versprochen, die Fragen innerhalb einer Woche zu beantworten.
Die Antwort werde ich dann natrlich hier posten.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nico ist zur Zeit offline 
  Nico
Schokokuss
Schokokuss


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 381
Wohnort: Wiesbaden
BeitragVerfasst am: Samstag, 21.05.2011, 00:24 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hier die Antwort der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb):

Die Beantwortung Ihrer Anfrage gestaltet sich schwieriger als gedacht:

Bei den Sendungen, in die man fr 50 Cent und per Zufallsgenerator ausgewhlt reingestellt wird, fragt sich zunchst, ob das Durchstellen in die Sendung und das Beratungsgesprch wirklich eine "geldwerte Leistung " im Sinne der Gewinnspielsatzung ist. Fr diese Art halbffentlicher Beratung - denn auch die nicht anrufenden Zuschauer bekommen die Beratung ja zumindest zum Teil mit und knnen hieraus ihre eigenen Schlsse ziehen - drfte es so recht keinen Markt geben. Andererseits fragt sich in der Tat, warum auch fr erfolglose Anrufversuche 50 Cent fllig werden, dies rckt die Sache wieder in die Nhe der Gewinnspielsendungen, mit entsprechenden Konsequenzen fr die Informationspflichten. Wir haben den Veranstalter gebeten, uns die Sache etwas ausfhrlicher darzustellen, unter Umstnden werden wir das dann in die Gemeinschaft der Landesmedienanstalten einbringen, um zu klren, wie diese Art von Sendungen grundstzlich einzuordnen ist.

Das Gleiche gilt fr die Sendungen, die als Teleshopping gekennzeichnet sind. Hier wird uns der Sender zunchst darlegen, warum er die eine Sendung kennzeichnet und die andere nicht, danach wird das zu beraten sein.

In jedem Fall werden wir Sie vom Ausgang dieser Prfungen unterrichten.

Mit freundlichen Gren
Medienanstalt Berlin-Brandenburg
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nico ist zur Zeit offline 
  seytania
In den Olymp aufgenommen
In den Olymp aufgenommen


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1495
BeitragVerfasst am: Samstag, 21.05.2011, 10:55 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@Nico

Die Antwort finde ich interessant.
Scheinbar ist die zustndige Anstalt wirklich erst jetzt auf diese Astro Abzocke aufmerksam geworden.
Vielleicht haben wir da jetzt einen Stein ins Rollen gebracht.
Ich bin gespannt, wie diese Scharlatane denen ihr Geschftsmodell erklren werden.



Als gbe es noch etwas Erhellendes hinzuzufgen ber B-Entertainment, C-Prominenz und televisionre Sittenverrohung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren seytania ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2471
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Samstag, 21.05.2011, 11:55 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« MABB » hat Folgendes geschrieben:
Die Beantwortung Ihrer Anfrage gestaltet sich schwieriger als gedacht
Shocked 2
Wie jetzt?
Laut KEK-Online sendet Astro TV seit dem 01.06.2004. Seit fast genau 7 Jahren wei die zustndige LMA also nicht, auf welcher Grundlage die Lizenz fr Astro TV gegeben wurde? Medienhb schreibt, dass die MABB am 24.5.2004 die Lizenz erteilt hat und zwar fr 7 Jahre. Momentan sind die Medienhter damit beschftigt, ob sie Lizenz fr Astro TV verlngern. Es wrde mich sehr wundern, wenn das nicht durchgewunken und abgenickt wird.

Schon damals sprach Digitalfernsehen.de von einem "rasant wachsenden Interesse an astrologischen und esoterischen Inhalten in der Bevlkerung" und betonte in einem anderen Artikel:
« Digitalfernsehen.de, 2004 » hat Folgendes geschrieben:
Die Zuschauer knnen sich aktiv an den Sendungen beteiligen und Gesprche mit den TV-Astrologen und -Esoterikern fhren. Das Programm wird bundesweit ber Astra (Astra 1H 19,2° Ost) sowie vielen regionalen Kabelnetzen verbreitet. TV-Formate mit Questico-Inhalten laufen bereits seit vielen Jahren auf vielen Regionalsendern und 9Live.


« MABB » hat Folgendes geschrieben:
Wir haben den Veranstalter gebeten, uns die Sache etwas ausfhrlicher darzustellen, unter Umstnden werden wir das dann in die Gemeinschaft der Landesmedienanstalten einbringen, um zu klren, wie diese Art von Sendungen grundstzlich einzuordnen ist.
LOL ROLLING
Das ist mal wieder ein typisches Verhalten unserer sog. Medienaufsicht. Sie schauen sich nicht das Programm von Astro TV ein paar Tage oder Wochen an, um dann selber eine Entscheidung zu treffen - Nein, sie fragen bei Astro TV nach, wie sie es denn gerne htten. so was nennt man wohl auch "Konstruktive Gesprche", wie damals bei 9Live.



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  Nico
Schokokuss
Schokokuss


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 381
Wohnort: Wiesbaden
BeitragVerfasst am: Montag, 23.05.2011, 00:40 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mail an die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb):

Sehr geehrte Frau xxx,

dass die nicht anrufenden Zuschauer des Beratungsfernsehens von Astro TV aus dem Mitverfolgen der so genannten Beratungen fr sich selber einen Nutzen ziehen knnten, ist eine nahe liegende Annahme, aber bei genauerer Betrachtung nicht richtig. Diese Annahme wre sicher zutreffend bei fachlich fundierter psychologischer Beratung, bei der zum Beispiel bestimmte Verhaltensmuster auch auf andere Zuschauer bertragbar wren. Anders liegt es bei den so genannten Beratungen von Astro TV, bei denen zum Beispiel die durch Kartenlegen gewonnen Erkenntnisse ausdrcklich immer nur fr den jeweiligen Anrufer zutreffend sein sollen und nicht fr jemand anderen. Das Mitverfolgen der Beratungen wird fr die Zuschauer also eher ein Anreiz sein, am kostenpflichtigen Einwahlverfahren teilzunehmen, um nach dem Zufallsprinzip ausgewhlt zu werden und so selber eine individuelle Beratung zu erhalten.

Da sich diese Beratungssendungen praktisch ausschlielich durch die Einnahmen aus den erfolglosen Anrufen finanzieren, werden die Zuschauer stndig dazu aufgefordert, sich whrend der laufenden Beratung neu einzuwhlen.

Darber hinaus enthalten diese Sendungen auch immer wieder Ablufe, wie man sie in Gewinnspielsendungen beobachten kann: Durchstellpausen von einer halben Stunde, ein Herunterzhlen zum Einwhlen, 2-Minuten-Uhren oder ber lngere Zeit das laute Ticken des Zufallsgenerators. Zudem wird immer wieder der Eindruck erweckt, dass man zu bestimmten Zeitpunkten besonders gute Chancen htte, ins Studio durchgestellt zu werden, zum Beispiel weil schnes Wetter sei und kaum jemand zuschaut, weil die meisten beim Einkaufen seien oder weil gerade Ferien sind. Um die Behauptung zu untermauern, dass man besonders gut ins Studio durchkommen knne, werden die ins Studio durchgestellten Anrufer abgefragt, wie oft sie sich eingewhlt htten. Dabei kommen oft, bezogen auf eine Stunde Sendezeit, Ergebnisse heraus, die durch eine mathematische Zufallswahrscheinlichkeit nicht mehr zu erklren sind.

Die Definition des so genannten Beratungsfernsehens von Astro TV als Teleshopping muss in jedem Fall an der Tatsache scheitern, dass die nicht fr eine Beratung ins Studio durchgestellten Anrufe kostenpflichtig sind und ein Entgelt in Hhe von etwa 30 Cent pro Anruf aus den Kosten fr die Einwahl ber den Mehrwertdienst Astro TV zufliet.

Liebe Frau xxx, ich wre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mich auch auf dem Laufenden halten knnte, falls sich nach der Stellungnahme des Veranstalters umfangreicherer Beratungsbedarf ergibt, zum Beispiel durch die Vorlage zur Beratung bei der Gemeinschaft der Landesmedienanstalten.

Sollten Sie an den Aufzeichnungen der Sendungen von Astro TV interessiert sein, die meine oben gemachten Ausfhrungen belegen, bin ich gerne bereit, Ihnen diese Mitschnitte zur Verfgung zu stellen.

Mit freundlichen Gren
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nico ist zur Zeit offline 
  mabb
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom



Beitrge: 10
BeitragVerfasst am: Freitag, 27.05.2011, 16:09 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hallo erstmal! Ich bin diejenige, mit der Nico telefoniert und gemailt hatte.

« Callpassive » hat Folgendes geschrieben:
@ Nico

Eigentlich sollte ein MItarbeiter der MABB wissen, ob Beratungsfernsehen als Teleshopping zu klassifizieren ist oder nicht. Schlielich ist Astro-TV bei der MABB lizensiert. Zumindest sollte es fr ihn kein Problem sein, das festzustellen.


Es gibt ja nicht "das" Beratungsfernsehen, sondern es kommt sehr auf die konkrete Gestaltung an. Ich denke aber auch, es sollte feststellbar sein, wobei das nicht immer ohne Probleme geht, auch bei anderen Phnomenen im Rundfunk nicht.

« Callpassive » hat Folgendes geschrieben:
Die GewSpSat wurde fein suberlich vom Beratungs-Gedhnse abgegrenzt. Man will ja nun nicht gleich zwei Branchen das Geschft erschweren. Rolling Eyes

Das Gesetz selbst sagt nur etwas zu Gewinnspielen und deshalb knnen wir nur dazu auch eine Satzung erlassen.

Die Medienanstalten wurden nicht primr zum Verbraucherschutz errichtet. Schon gar nicht knnen wir aus allem, was irgendwie schief luft im Fernsehen, gleich eine Ermchtigungsgrundlage dazu basteln, nun auch ttig zu werden.

Wenn ihr bei "Wer wird Millionr" mitmachen wollt, msst ihr zig mal anrufen, bis ihr berhaupt mal zu einem Computer durchkommt, der wenigstens "eure Personalien aufnimmt". Allerdings wird dieses Telefonat nicht gesendet. Ist das die Sache der Medienanstalten, des Verbraucherschutzes, der BNetzA oder von wem? Nun wird das Telefonat gesendet, was ndert sich dadurch?

Ich bin wirklich an Meinungsaustausch interessiert, man kann immer dazulernen. Aber natrlich werde ich hier keine Daten aus konkreten Verwaltungsverfahren posten.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren mabb ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2471
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Freitag, 27.05.2011, 17:02 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@ mabb

Zuerst einmal: Ich finde es wirklich gut, dass sich jemand von einer LMA hier meldet und etwas schreibt. (Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du wirklich von der MABB bist.) Soweit ich wei, ist das in diesem Forum eine Premiere und dafr gibt es von mir einen APPLAUS

Nur zur Sicherheit: Das meine ich vllig ironiefrei und genau so, wie es da steht.

« mabb » hat Folgendes geschrieben:
Es gibt ja nicht "das" Beratungsfernsehen, sondern es kommt sehr auf die konkrete Gestaltung an.

Gut - dann gehen wir nur von Astro-TV und deren "konkreter Gestaltung" aus. Diesen Sender gibt es seit 2004. Wie kann es also sein, dass es seit 7 Jahren nicht klar ist, auf welcher Grundlage dieser Sender bzw. sein Programm lizensiert wurde?

« mabb » hat Folgendes geschrieben:
Die Medienanstalten wurden nicht primr zum Verbraucherschutz errichtet.

Jaaa - das haben wir auch schon mehrfach festgestellt. Wink
Leider ist das so, aber das ist ein anderes Thema.

« mabb » hat Folgendes geschrieben:
Schon gar nicht knnen wir aus allem, was irgendwie schief luft im Fernsehen, gleich eine Ermchtigungsgrundlage dazu basteln, nun auch ttig zu werden.

Wie gesagt - Astro TV gibt es seit 7 Jahren. Es geht also nicht um "gleich" oder sofort. Bei den CI-Sendungen hat es auch viele Jahre gedauert, bis eine rechtssichere Satzung zustande kam.

Das sog. Beratungsfernsehen bzw. Astro TV nutzt seit vielen Jahren die Gutglubigkeit vieler Menschen aus und macht damit einen ordentlichen Gewinn. Wie kann es also sein, dass ein Fernsehsender bzw. die dahinter stehenden Firmen sich an bestimmten Bevlkerungsschichten bereichern, ohne dass eine LMA einschreitet? Wo ist bei Astro TV ein Mehrwert fr die Zuschauer zu erkennen? Was berechtigt Beratungssender dazu, einen eigenen Fernsehkanal in Deutschland zu haben, um ihre "Ideologie" zu verbreiten?

« mabb » hat Folgendes geschrieben:
Ich bin wirklich an Meinungsaustausch interessiert, man kann immer dazulernen.

Jepp - sehe ich auch so. Dann wollen wir mal sehen, wie weit wir kommen.

« mabb » hat Folgendes geschrieben:
Aber natrlich werde ich hier keine Daten aus konkreten Verwaltungsverfahren posten.

Das erwartet auch niemand. Es ist einfach wesentlich besser, einen Ansprechpartner direkt im Forum zu haben. Vor allem knnen die Antworten schneller ausgetauscht werden, was z.B. bei der BLM schon mal ein paar Monate dauern kann (falls man berhaupt eine Antwort bekommt).

Also: Willkommen im Club



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  seytania
In den Olymp aufgenommen
In den Olymp aufgenommen


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1495
BeitragVerfasst am: Freitag, 27.05.2011, 17:39 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Astro TV - Stephan G. Schulz (Fragen zur Gesundheit) Das Vierte vom 27.05.2011

In diesem Zusammenschnitt der Sendung Lebensberatung mit dem "Astrologen" Stephan G. Schulz werden auch Fragen zur Gesundheit beantwortet, was in solchen TV Formaten absolut verboten ist!

Video:
http://www.dailymotion.com/video/xiy49v_astro-tv-stephan-g-schulz-fragen-zur-gesundheit-das-vierte-27-05-2011_lifestyle

PS: Hierzu ging bereits eine Beschwerde an die zustndigen Organe per E-Mail raus!



Als gbe es noch etwas Erhellendes hinzuzufgen ber B-Entertainment, C-Prominenz und televisionre Sittenverrohung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren seytania ist zur Zeit offline 
  TommyAUT
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2324
Wohnort: sterreich
BeitragVerfasst am: Freitag, 27.05.2011, 18:23 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

@ seytania: Ich bin mir nicht sicher, wie hier die Rechtsgrundlage aussieht. Aber Stephan G. Schulz ist offenbar (im Gegensatz zu den meisten anderen Astro-Tv-"Beratern") geprfter Heilpraktiker, was ein in Deutschland anerkennter Beruf ist. Schulz hatte in der Vergangenheit schon fters erwhnt, dass er in der Funktion als Heilpraktiker Aussagen ber die Gesundheit machen darf.

Ob das stimmt, wei ich natrlich nicht. Die Tatsache, dass er dies aber schon seit jeher macht, spricht allerdings genug Bnde ...



VOOORSICHT!
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren TommyAUT ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 7 [91 Beitrge] Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV IN TV, RADIO & INTERNET » CALL-TV IM FERNSEHEN » SONSTIGE - ALLE ANDEREN CALL-TV SENDUNGEN » SONSTIGE LIVEDISKUSSION
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
42135 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 32,336 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.5620s ][ Queries: 49 (0.1787s) ][ Debug Ein ]