CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » INFOS ZU CALL-TV » Was ist das eigentlich?

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sonntag, 20.09.2020, 12:10 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 3 [37 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Seminar/Diplomarbeiten ber Call-In
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  anrufverweigerer
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 131
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Montag, 14.05.2007, 22:40 
Titel:  Seminar/Diplomarbeiten ber Call-In
Thema Beschreibung: Sammelthread
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Ich habe zu dem Thema "Seminar/Diplomarbeiten" einen neuen Thread aus unterschiedlichen alten Threads erstellt.
Callpassive



Ich habe eine interessante Seminararbeit zum Thema gefunden.
Sie wurde Anfang 2006 an der Uni Rostock erstellt:

Juristische Seminararbeit von A. Meyer zum Thema Call-In (PDF)

Gefunden in den Weblinks des Eintrags:
http://de.wikipedia.org/wiki/Call-in-Gewinnspiel

Sie enthlt auch Verweise auf weitere Aufstze zum Thema.

Die Arbeit stimmt mich leider etwas traurig, was die Gesetzeskraft dieses Landes gegen Call-In betrifft. Muss da evtl. doch die Poliktik mit einem neuen Gesetzt "durchgreifen"? Ich hoffe mal es klappt auch so irgendwann, dass dieser Mist verschwindet ... ein fr alle mal!

FG anrufverweigerer



--
Hi! I'm a signature virus, copy me in your ~/.signature to help me spread.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren anrufverweigerer ist zur Zeit offline 
Gesplittet am: Montag, 01.11.2010, 17:44 Uhr von Callpassive
Gesplittet vom Beitrag Diskussion um rechtliche Grundlagen zu Call-In aus dem Forum rechtliche Handhabe bei CALL-TV Sendungen
  Passagier Bnken
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 11
Wohnort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 23.04.2008, 19:03 
Titel: Definition Tv Call-In Gewinnspiel
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hey Leutz...
Im Rahmen meiner Diplomarbeit habe ich mal eine Definition angelegt was eine Call-In Gewinnspielshow ausmacht und welche Kriterien sie erfllen muss und welche anderen Shows zum Beispiel keine Call-In Gewinnspielshows waren.
Vielleicht fllt euch noch was ein, oder ihr knnt etwas ergnzen, oder widerlegen etc.

Hierfr definiere ich folgende Bedingungen, welche erfllt sein mssen:


1. Der Telefonanruf muss einen erhhten Preis haben von dem ein Teil an den Sender, bzw. an den Produzenten der Sendung geht.

2. Die Intension der Sendung besteht darin einen Profit bei den Veranstaltern zu erzielen.

3. Es werden Massnahmen eingesetzt welche die Anruferquote steigern sollen.

4. Der Teilnehmer muss mindestens einmal eine per Zufallsprinzip entschiedene Prozedur absolvieren die ber Erfolg des Glcksspiels entscheidet.

5. Sie muss ber das Medium Fernsehen bertragen werden.

6. Es existiert eine Gewinnmglichkeit fr den Teilnehmer.


So gab es bereits in frheren Jahren Sendungen, bei denen der Zuschauer auch interaktiv per Telefon teilnehmen und gewinnen konnte. Jedoch wurde bei keiner das eben definierte Prinzip der Call-In Gewinnshow komplett angewendet.
Beispiele hierfr:

"Der goldene Schuss" (ZDF /1964 - 1970 / 90 Minuten).
Hauptattraktion dieser Sendung war ein Schuss mit einer Armbrust, dieser wurde in der Anfangsphase der Sendung auf einen Apfel ausgefhrtder spter aber durch eine Zielscheibe ersetzt. 4 Studiokandidaten traten hierbei gegen 4 Anrufer an, die per Sprachsteuerung die Ausrichtung der Armbrust ndern konnten. Der Gewinner erhielt einen Geldbetrag und den Titel " Tele Tell" Der goldene Schuss ist hiermit eine der ersten Sendungen die einen interaktiven Teil beinhalteten. Aus Der goldene Schuss stammt das geflgelte Fernsehwort "Der Kandidat hat 99 Punkte”. Diesen Satz sagte die Assistentin, wenn ein Kandidat erfolgreich traf. Die Sendung am 25. August 1967 war die erste in Farbe ausgestrahlte Sendung im deutschen Fernsehen. Es gab aber weder erhhte Telefonkosten fr den Anrufer, noch basierte das Spiel auf einem Glcksmoment.

"Pronto Salvatore" ( RTL plus / 1988-1991 / 5-10 Minuten ).
Die Sendung basierte auf dem Prinzip des Htchenspielers. Die einzigen Elemente des Spiels waren Salvatore der Moderator und Htchenspieler war und sein Tisch, abwechselnd mit 3 Spielkarten, oder 3 Nussschalen und einer Kugel bestckt. Der anrufende Zuschauer hatte hierbei die Mglichkeit einen Tip abzugeben wo die gesuchte Karte oder Kugel sei. Im Erfolgsfall gewann er einen Geldbetrag. Diese Sendung erfllte schon mehrere der oben genannten Kriterien. Es wurde Geld ausgespielt und die Wahl der richtigen Option basierte mehr auf dem Glcksprinzip wie auf dem Knnen des Zuschauers. Aber so war zum Beispiel die Intension der Sendung nicht verkaufte Werbezeit des Senders zu berbrcken und nicht durch Telefoneinnahmen einen Profit zu erwirtschaften.

"Die Hugo Show" ( Kabel 1 / 1994 - 1997 / 30 - 60 Minuten ).
Die Telefonverbindung erfolgte zwar ber eine 0137 Nummer, die erhhte Kosten verursachte, jedoch gingen die Gebhren komplett an die Telekom und zu keinem Teil an den Veranstalter der Sendung. Die Zuschauer, die tatschlich als Spieler teilnehmen konnten wurden per Zufallsgenerator ausgewhlt. Jeder Teilnehmer erhielt einen Gewinncode und konnte so bei einer Verlosung am Ende der Sendung Geld- oder Sachpreise gewinnen.

Alle drei Beispiele basieren auf dem Prinzip des Agôn, da der Teilnehmer durch seine Fhigkeiten in der Lage ist das Spiel und den Ausgang zu bestimmen. Der Gewinn hngt stets von der Leistung des Teilnehmers ab und nicht von einem Zufallsprinzip, welches den Anrufer bestimmt, oder einer Ratefrage, welche viele mglichen Antworten bietet.




Ach ja... Als Zusatz: Weiss jemand wieviel Call-In Gewinnshows es insgesamt in Deutschland gab und wieviele es noch gibt. Hat irgendwer ne bersicht, oder so was?

Vielen Dank und Gruss
Peter
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Passagier Bnken ist zur Zeit offline 
  kain344
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom



Beitrge: 17
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 23.04.2008, 21:14 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hat zwar nichts direkt mit dem Thema zu tun, aber was studierst du eigentlich? Ich frage mich gerade, in welchem Studiengang man eine Arbeit ber Call-in Gewinnspiele schreiben kann Wink
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren kain344 ist zur Zeit offline 
  Passagier Bnken
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 11
Wohnort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 23.04.2008, 21:29 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Kommunikationsdesign mit Studienrichtung "Visuelle Kommunikation" ( Grafikdesign )
Aber eigentlich hat des nix mit meinem Studiengang zu tun... wir haben in unserem Semester Themen wie Ameisen, Schmerz, Angst, Adornos Negation des Jazz, Polnische Plakatkunst, Ordnung, Ikea usw.

Also eigentlich konnt man sich raussuchen was man will. Tja und ich hab mir halt die Call-In Shows abgecheckt

Zitat Knig Boris von Fettes Brot: "Ich frag mich, was das ber ein Land aussagt, wenn nachts Frauen im Fernsehen oben ohne nach Automarken mit A fragen und dann Leute anrufen und ,BMW‘ sagen. Da kann irgendwas auf beiden Seiten nicht stimmen."

Gruss Peter
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Passagier Bnken ist zur Zeit offline 
  Callpassive
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2471
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 11:13 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:
4. Der Teilnehmer muss mindestens einmal eine per Zufallsprinzip entschiedene Prozedur absolvieren die ber Erfolg des Glcksspiels entscheidet.

Der Zuschauer soll den Eindruck haben, dass der Zufall entscheidet, wer wann durchgestellt wird. Dies ist allerdings nicht der Fall, denn der Redakteur entscheidet ber den Zeitpunkt einer Durchstellung.

Selbst wenn man durchgestellt wurde, garantiert dies nicht einen Erfolg bzw. eine Gewinnsumme.
Beispiele: X vor Haus, Automarken mit A ...

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:
5. Sie muss ber das Medium Fernsehen bertragen werden.

Nicht unbedingt. Es gibt auch CI im Radio. Guggst Du hier.

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:
Weiss jemand wieviel Call-In Gewinnshows es insgesamt in Deutschland gab und wieviele es noch gibt.

Die naheliegende Antwort ist ein Blick in die Live-Threads und eventuell im Archiv.



Wir sind alle Individuen
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Callpassive ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 11:19 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Freundlicher Tip:

Auf jeden Fall Rechtschreibung und Zeichensetzung (!) kontrollieren lassen, wenn Du die Arbeit soweit fertig hast!!!



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  Nebelspalter
Grner geht nicht
Grner geht nicht


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2520
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 12:00 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:

Vielleicht fllt euch noch was ein, oder ihr knnt etwas ergnzen, oder widerlegen etc.


Ich bin der Meinung, dass dieses Forum soviel Recherchematerial in sich birgt das sich jeder weitere Kommentar zu Deiner Anfrage erbrigt.
Schliesslich herrscht das Holprinzip und nicht die Bringschuld fr eine Arbeit in Deinem Sinne, n'est pas ?


« eckberk » hat Folgendes geschrieben:
Freundlicher Tip:
Auf jeden Fall Rechtschreibung und Zeichensetzung (!) kontrollieren


Guter Tipp Cool



Ein Groteil der Sendestrecken im Privatfernsehen wird inzwischen gefllt von schlechtausgebildeten Trickbetrgern und mig begabten Htchenspielern, die auf der Strae keine zehn Minuten berstehen wrden, ohne verhaftet oder von der Kundschaft niedergeschlagen zu werden.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nebelspalter ist zur Zeit offline 
  slang
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 39

Beitrge: 2282
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 12:27 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:
Zitat Knig Boris von Fettes Brot: "Ich frag mich, was das ber ein Land aussagt, wenn nachts Frauen im Fernsehen oben ohne nach Automarken mit A fragen und dann Leute anrufen und ,BMW‘ sagen. Da kann irgendwas auf beiden Seiten nicht stimmen."

Bayerische Motoren Werke Mr. Green



Vielen Dank frs Lesen.
Lars


w3News.de

Mobile Datenflatrates.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren slang ist zur Zeit offline 
  DerFriese
CITV.NL Moderator


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 3179
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 13:18 
Titel: Re: Definition Tv Call-In Gewinnspiel
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

« Passagier Bnken » hat Folgendes geschrieben:

Ach ja... Als Zusatz: Weiss jemand wieviel Call-In Gewinnshows es insgesamt in Deutschland gab und wieviele es noch gibt. Hat irgendwer ne bersicht, oder so was?

Vielen Dank und Gruss
Peter


schauste mal hier rein, da steht einiges drin.... Wink

gru
der friese



Neulich, im Wetterbericht:
"...gegen Abend wird es zunehmend dunkler...."
Shocked
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren DerFriese ist zur Zeit offline 
  Gast

Alter: 50


BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 17:35 
Titel:
 

Hallo!

An eine Show kann ich mich auch noch erinnern. Sie hie "SCRABBLE" und wurde von Ulla-Kock am Brink im Jahre 1991 bei RTL plus ausgestrahlt. Die Sendung wurde teilweise mehrmals tglich ausgestrahlt und war jeweils ca. 10 Minuten lang. Regeln: wie beim richtigen Scrabble.

Auch SAT.1 brachte in der Zeit um 1988 bis 1990 einige Telefongewinnspiele von jeweils ca 5 bis 10 Minuten Lnge. Darunter war unter anderem auch eine verkrzte Form von "Der goldene Schu" oder die Show von Zentis (gerade fllt mir ein, dass sogar ein Waschmittel-Hersteller ein Spielchen sponserte).

Nicht zu vergessen ist aber der legendre Superball im Frhstcksfernsehen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren
  Passagier Bnken
Kleiner grner Gnom
Kleiner grner Gnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 11
Wohnort: Stuttgart
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 24.04.2008, 23:23 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

An den Superball hatte ich auch gedacht, aber der funktionierte ja auch nach dem Prinzip, dass wenn man da gut war auch gewonnen hatt.
Ja ja... Zeichensetzung und Rechtschreibung; vielen Dank... soweit bin ich halt noch net.
Tja und Call in im Radio.
Ich kenne die Radio Shows... Naja also AB JETZt gilt die Definition fr TV Call-In shows.
Tip Top Rot angefasst...

Aber ansonsten Zustze, Kritiken?
Anscheinend nicht sooo viel???
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Passagier Bnken ist zur Zeit offline 
  istwohlso
Schokokuss
Schokokuss



Beitrge: 379
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 28.08.2008, 19:23 
Titel: Quizsendungen von Neun Live und der Tatbestand der Abzocke
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Das hier ist bestimmt keine uninteressante Lektre.

Dr.Bettina Noltenius; Quizsendungen von Neun Live und der Tatbestand des Betrugs
(Das ist der Titel der Dr.-Arbeit!)

« Dr.Bettina Noltenius » hat Folgendes geschrieben:
Der private Fernsehsender Neun Live spiegelt seinen Zuschauern vor, dass es bei seinen Ratesendungen auf Geschicklichkeit ankommt, whrend es sich in Wirklichkeit um Glcksspiele handelt. Die Verfasserin untersucht den Sachverhalt in strafrechtlicher Hinsicht und gelangt zu dem Ergebnis, dass sowohl der Moderator als auch der Geschftsfhrer von Neun Live stndigen Abzocke durch diese Art von Ratesendungen begehen, wobei sogar mglicherweise ein besonders schwerer Fall vorliegt.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren istwohlso ist zur Zeit offline 
  GeorgeOrwell
Ratefuchs
Ratefuchs

Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 159
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 28.08.2008, 20:25 
Titel:
Thema Beschreibung: Interessant.
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sehr interessant, allerdings glaube ich nicht nicht, dass es sich hierbei um ihre Dissertation handelt. Da sie bei der Autorenbezeichnung schon als Dr. aufgefhrt wird. Doktor/in darf man sich erst nach erfolgreicher Verteidigung der Doktorarbeit nennen.
Ihre Doktorarbeit ist eher diese Arbeit:

Kriterien Der Abgrenzung Von Anstiftung Und Mittelbarer Taterschaft:
Ein Beitrag Auf Der Grundlage Einer Personalen Handlungslehre
von Bettina Noltenius

Auerdem enthlt deine Angabe eine Seitenzahl "285-291", wahrscheinlich handelt es sich um einen Aufsatz in einer juristischen Zeitschrift. Aber vielen Dank fr den Tipp Daumen hoch
Es wre mal schn wenn sich mal ein Jurist zu uns gesellen wrde und uns seine Meinung darber erzhlt (wenn nicht schon der Fall)

Aber nichtsdestotrotz tut sich einiges in der juristischen Landschaft. Der Vorwurf des Betruges wurde oft zurckgewiesen, da der Vermgensschaden (0,50 €) pro Anruf als zu gering angesehen wird. Allerdings gibt es eine Mindermeinunge, die einen Vermgensschaden im Zusammenhang mit der Anrufkummulierung (Aufforderung zum vermehrten Anrufen) bejaht.
Vielleicht gibt es ja mal einen Przedenzfall Very Happy
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren GeorgeOrwell ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 28.08.2008, 20:31 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Richtig, es ist nicht ihre Dissertation. Allerdings frag ich mich, warum sich eine Juristin hochwissenschaftliche Gedanken darber macht, ob das Verhalten von 9Live justiziabel ist, darber eine (offenbar) lngere Ausarbeitung fertigt, und dann nicht die Konsequenzen zieht.

Wenn sie zu dem dort schlagwortartig aufgeschriebenen Ergebnis kommt, dann sollte sie Strafanzeige stellen.

So lange das nicht passiert, ist der Aufsatz dort fr mich nur die Meinung einer Juristin, die sich ihrer Sache gar nicht so sicher ist.

Im brigen htte ich gerne den Artikel komplett gelesen, aber wenn man dem Button "Kostenlose Anmeldung" folgt, wird man auf eine Seite weitergeleitet, die ausschlielich kostenpflichtige Abonnements anbietet. Sehr seltsam..., es sei denn, sie meinen, dass die "Anmeldung" kostenlos ist. Rolling Eyes



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 3 [37 Beitrge] Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » INFOS ZU CALL-TV » Was ist das eigentlich?
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
41881 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 32,325 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.3391s ][ Queries: 49 (0.0570s) ][ Debug Ein ]