CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Advanced Search

Forum index » SPIELE, MITSCHRIFTEN/TOOLS & OFFTOPIC » OFFTOPIC » Offtopic

The time now is Saturday, 25.11.2017, 09:44
All times are UTC + 2
Post new topic   Reply to topic Page 1 of 2 [21 Posts] Mark the topic unread
Goto page: 1, 2 Next
Call-In-Lyrik&Prosa
Moderators: CITV_Moderatoren    
Author Message
  redox
CITV.NL Moderator

: 43
: :
Posts: 5138
Location: Kiel
PostPosted: Wednesday, 25.10.2006, 19:16 
Post subject:  Call-In-Lyrik&Prosa
 View user's profile Send private message

Oft lese ich hier wirklich nette und gut gemachte Gedichte zu diversen Call-In-Situationen verstreut in verschiedenen Threads...
Vielleicht kann man die einfach mal sammeln, damit sie nicht irgendwann in den endlosen Weiten des Archivs verschollen sind... Wink

Ich mache gleich mal den Anfang mit einem Gedicht zur heutigen 9-Live-Sendung mit Jrgen Milski...
Es sollten zu Beginn 10 Tiere mit S__E gebildet werden. Die Strategie vom Sender war klar : Nach und nach sollte die Anzahl reduziert werden, um so den Zuschauern zu suggerieren, dass das Spiel sehr schwer ist und unbedingt einfacher gemacht werden muss.
JohnBoy und ich packten die Gelegenheit beim Schopf und kreierten folgendes Gedicht :

Zehn kleine Tierchen

Zehn kleine Tierchen warn's, das fand er zu gemein, /
da strich der Jrgen halt eins durch, da waren's nur noch neun.

Neun kleine Tierchen warn's, das war zu schwer gemacht, /
Alexa hat es eingesehn, da waren's nur noch acht.

Acht kleine Tierchen - das ist nicht lang geblieben /
denn kurz bevor er abhaut macht der Jrgen daraus sieben

Sieben kleine Tierchen - es bernimmt der Mx /
und als besonderes Geschenk verkrzt er gleich auf sechs

Sechs kleine Tierchen - das Spiel wird Max zu dumpf /
bevor er jedoch Schei erzhlt, verkrzt er rasch auf fumpf.

Fnf kleine Tierchen - Alida ist schon hier /
das Spiel ist immer noch zu schwer und schwupps sind wir bei vier.

Vier kleine Tierchen - und stets derselbe Brei /
Alida hat ein Einsehn und sie reduziert auf drei.

Drei kleine Tierchen - das sieht auch der Magolei /
er seufzt aus seinem Urlaub : "Mist, dabei hab ich nur zwei !"

Zwei kleine Tierchen - und der Zuschauer hat Glck /
Der Stift ist noch nicht alle, und ein Tierchen bleibt zurck.

Ein kleines Tierchen noch, vorn S und hinten E, /
SCHATTENMORELLE wird genannt, doch das ist falsch, o weh!

Doch liebe Zuschauer - ihr werdet's schon noch seh'n /
schon morgen oder bermorgen stehn dort wieder zehn ! Wink

(JohnBoy & redox, 25.10.06)



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  redox
CITV.NL Moderator

: 43
: :
Posts: 5138
Location: Kiel
PostPosted: Friday, 30.05.2008, 22:25 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Liegt zwar schon etwas zurck... aber die Max-Karaoke zu New York, New York mchte ich hier nochmal sichern... Wink

Schradin, Schradin
(Karaoke zu "New York, New York”)


Hier wird stets um acht / Neun Live angemacht /
Um allem Alltag zu entfliehn /
Bei Max Schradin !

"Addier alle Cent!" / Der Hot Button brennt! /
Gewinn zum Auto das Benzin /
Bei Max Schradin !

Hol dir die Koffer, es lockt berall ein Gewinn ! /
Vielleicht klappt’s nicht gleich sofort / "Man steckt nicht drin..."

Ein Meister im Blff / Der Abzockerchef /
Dem Charme kann keiner sich entziehn /
Schradin, Schradin !

"Nun whlt euch ganz schnell ein" – / Brllt er tagaus, tagein /
Dank Koffein - Schradin, Schradin !

<instrumental>

Schradin, Schraaadiiin /
Hol dir die Koffer, es lockt berall ein Gewinn ! /
Darf es ein Regenschirm sein ? Alles muss raus !
Und auch der Ratefuchs spendet Applaus !

Er wei, was er tut /
Und glaubt, es sei gut /
Tagtglich Leute abzuziehn /
Schradin, Schradiiin !

Ist auch die Rechnung gro / Den letzten Gnadensto /
Kriegst du durch ihn - Schradin, Schradin !

Mr. Green ©2006 , redox



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

: 69
: :
Posts: 4057
Location: jetzt Berlin
PostPosted: Friday, 09.01.2009, 22:31 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Ick wunder' mir ber jar nischt mehr...
Couplet - Text und Melodie nach Otto Reutter (1918)

1.
Ick hab jestern ma bei 9live mitjemacht,
Weil die jesacht ham: da gewinnt man acht--
Nee, neunhundert Euro und ne Tasse aus Glas.
Det Rtsel war Mumpitz, aber bisher keen Aas
konnt' es lsen, quascht der daher,
Ick wunder mir ber jar nischt mehr!

2.
Se wern da beschissen, det jlooben Se nich:
ick hatte ne Lsung fr ne Biene mit Stich!
Hab’s Telefong traktiert in eene Tour.
"Nochmal nochmal", fltet das Ding wie ne Hur.
Nee, det hat keener, sacht der Animateer --
Ick wunder mir ber jar nischt mehr!

3.
Vom Shopping-Kanal wollt ick Ledersohl'n.
Meine Frau jing zur Feier 'n Biffsteak hol'n.
Det Biffsteak war zh und de Sohlen weich.
Drum briet se de Sohl'n - wir fraen se jleich.
Uff det Biffsteak loof ick noch heut umher,
Ick wunder mir ber jar nischt mehr!

4.
Ick machte jestern den Fernseher an,
da war sone Tina Kaiser dran.
Die fragte immer: "Hamse det raus?
Ich will jetz endlich n Wort mit –laus!
Se sehn doch - fr mich isset zu schwer!"

Ick wunder mir ber jar nischt mehr!

5.
Und siehst du den Lbling - ertrag' die Qual,
und hrst sein Geslze - det endet mal,
und kriste’s Kotzen und musst raus,
denn der sucht dat selbe Wort mit –laus --
Wie lang es auch dauert, sein Platz der wird frei -
in fnfzig Jahren ist alles vorbei.

6.
Dann bohrt auch noch Schradin nach "adophil",
det is sein janz neues Wrterspiel.
Det ist wie beim Zahnarzt, wenn er dich greift
und dich mit'm Zahn durch das Zimmer schleift
und er zieht und er zieht und bricht alles entzwei -
in fnfzig Jahren ist alles vorbei.

(frei nach Otto Reutter: Ick wunder' mir ber jar nischt mehr... & In 50 Jahren ist alles vorbei)



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

: 69
: :
Posts: 4057
Location: jetzt Berlin
PostPosted: Saturday, 10.01.2009, 19:20 
Post subject:
 View user's profile Send private message

7.
’n 9Live-Abreikalender jab ick weg
an Milski fr'n jewissen Zweck.
Er kam Tag fr Tag mit’m Datum aus.
Nur wie de Obstzeit kam, musst' er fter raus
Und Ende Aujust sagt er "Prost Neujhr!"
Ick wunder mir ber jarnischt mehr!

8.
Ick koofte mir jestern von diesem Mann
zwee Frankfurter Wrschte - ick sah se an:
"Sind det ooch Frankfurter?", er saacht: "Ja."
Und wie ick se uffhab', saachte der da:
"Det Pferd stammte direkt von Frankfurt her."
Ick wunder mir ber jar nischt mehr!

(frei nach Otto Reutter: Ick wunder' mir ber jar nischt mehr...)



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.

Last edited by eckberk on Sunday, 11.01.2009, 04:32; edited 1 time in total
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  cyberhog
CITV.NL Moderator

: 27
: :
Posts: 4838
Location: Wesseling
PostPosted: Saturday, 10.01.2009, 19:41 
Post subject:
 View user's profile Send private message Visit poster's website

Ich habe mich auch mal an einem Gedicht versucht, wenn es auch nicht viel geworden ist. Der Ursprung des Gedichts hatte sich nur gut dafr geeignet. Wink

Vorlage: Kurt Schwitters - "An Anna Blume"

Oh Du, Bekannte meiner 27 Sinne, ich kenne Dir!
Du, Deiner, Dich Dir, ich Dir, Du mir, ---- wir?
Das gehrt beilufig nicht hierher!
Wer bist Du, ungezhltes Frauenzimmer, Du zhlst, zhlst Du?
Die Leute sagen, du zhlst.
Lass sie anrufen, sie wissen nicht, wie es um ihre Chancen steht.
Du trgst die Nase sehr weit oben und wanderst in das Studio.
In das Studio wanderst du.
Halloh, Deine roten Kleider, in weie Falten zersgt.
Alles auf rot mit Anna Heesch, alles auf rot, ich kenne Dir.
Du, Deiner, Dich Dir, ich Dir, Du mir, ---- wir?
Das gehrt beilufig in den Lachanfall!
Anna Heesch, alles auf rote Anna Heesch, wie sagen die Leute?
Quizfrage:
1. Ein Mann hat sechs Tchter.
2. Jede davon hat einen Bruder.
3. Wie viele Kinder hat der Mann insgesamt?
Blau ist die Farbe eures Hot Button on fire,
Schwarz ist die Farbe eures "Alles auf Rot".
Du schlichtes Mdchen im Alltagsablauf,
Du suchst gerade ein Gesicht im Tier, ich kenne dir!
Du, Deiner, Dich, Dir, ich Dir Du mir, ---- wir!
Das gehrt beilufig in die ---- Durchstellpause.
Anna Heesch, Anna, A----N----N----A!
Ich rufe fleiig an,
Die Leitungen sind immer einen daneben,
Weit Du es Anna, weit Du es schon,
Man kann euch auch ausm TV durchschauen.
Und du, Du Blondeste von allen,
Du bist bei Sat.1 wie bei 9Live:
A------N------N------A.
Bandansage trufelt STREICHELN in mein Ohr.
Anna Heesch,
Das Geld bleibt bei Dir,
Ich------kenne------Dir!



"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schler." - Ingeborg Bachmann

Last edited by cyberhog on Friday, 28.04.2017, 20:04; edited 5 times in total
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

: 69
: :
Posts: 4057
Location: jetzt Berlin
PostPosted: Saturday, 10.01.2009, 21:04 
Post subject:
 View user's profile Send private message

ggg Laughing

...aber warum hast Du die mehrdeutigen Verse weggelassen? Ich trage sie mal frei nach:

Man kann Dich auch von hinten lesen:
Du, Du, Du Knigin von allen,
Du bist von hinten, wie von vorne:
A------N------N------A.




"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  Twipsy
Legende
Legende

: 45

Posts: 1069
PostPosted: Saturday, 10.01.2009, 22:15 
Post subject:
 View user's profile Send private message Visit poster's website

Erst drcken wir Schradin knick-knick,
dann f...* wir Schradin f...-f...
und haben schon mit jedem F...
ein ganzes Stck Schradin knick-knick.
So schmierig und so klein knick-knick
ganz ohne Lgerein knick-knick
und dann der Clou,
man kriegt im Nu
Schradin auch wieder zu.

*falten Embarassed



"Die Medienlandschaft ist schnelllebig. Einfluss auf ihre Gestaltung haben auch die Entscheidungen der BLM."
"'Die Geschichte ist eine Geschichte der Sieger'
sagt das Mammut zum Sbelzahntiger" (Rainald Grebe)
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  cyberhog
CITV.NL Moderator

: 27
: :
Posts: 4838
Location: Wesseling
PostPosted: Saturday, 10.01.2009, 23:19 
Post subject:
 View user's profile Send private message Visit poster's website

« eckberk » wrote:
...aber warum hast Du die mehrdeutigen Verse weggelassen? Ich trage sie mal frei nach:

Wollte Anna Heesch ja jetzt nicht so hart ins Gericht nehmen. Cool Laughing
Es gbe noch durchaus mehr zum Thema Anna Heesch zu texten. Schlielich hat die Musikgruppe "Freundeskreis" mal einen Song namens A.N.N.A getextet und dabei sogar das oben stehende Gedicht mit einbezogen.
« Freundeskreis » wrote:
Anna, wie war das da bei Dada?
Du bist von hinten wie von vorne A.N.N.A,
Du bist von hinten wie von vorne A.N.N.A,
Du bist von hinten wie von vorne A.N.N.A!

Und mir fllt grad ein, dass auch die Band Trio mal ein Lied namens "Anna" schrieb. Ist textlich zwar nicht sehr anspruchsvoll, dafr aber ein "Klassiker" und auerdem wrden sich mehrere Moderatoren in dieses Lied einbeziehen lassen... Razz Cool



"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schler." - Ingeborg Bachmann
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  cyberhog
CITV.NL Moderator

: 27
: :
Posts: 4838
Location: Wesseling
PostPosted: Tuesday, 13.01.2009, 12:54 
Post subject:
 View user's profile Send private message Visit poster's website

Vorlage: Die rzte - "Nicht allein"

Mchtest du anrufen?
Fehlt dir dazu das Geld?
Siehst du schon wieder den Nchsten,
der diese Nummer whlt?
Wartest du schon lange auf den fetten Gewinn?
War im 9Live Paket nur ein Ratefuchs drinnen?
Du hast so viele Schulden und du denkst es wr zu spt.
Und du glaubst du bist der einzige, dem es so geht!

Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein.
Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein!


Fragst du dich nicht manchmal,
was wr gewesen wenn?
Mchtest du die Runde,
noch mal von vorn beginnen?
Du denkst die anderen wren glcklich, weil du sie gewinnen siehst,
und du glaubst du wrst der Einzige, den sie je bersehen haben weil er nicht Nils hie?

Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein.
Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein...


...oder nicht sein - ist die Frage, die sich stellt.
Und die Angst, zu versagen, ist der Alptraum der die Anrufer seit knapp zehn Jahren qult.
Wrst du gern erfolgreich?
Wrdest gern gewinnen?
Dazu msste erst die neue Runde beginnen.
Mchte 9Live zeigen was als Lsung versteckt,
verherrlicht sich 9Live mal wieder als perfekt.
Wir wollen nicht lnger warten ganz Deutschland hat es satt!
Wo sind Fairness und Transparenz, die 9Live dem verzweifelten Anrufer versprochen hat?

Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein.
Du bist nicht allein! - Du bist nicht allein!
Von den Millionen wird kein Euro bei dir sein!




"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schler." - Ingeborg Bachmann

Last edited by cyberhog on Friday, 28.04.2017, 20:04; edited 4 times in total
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  redox
CITV.NL Moderator

: 43
: :
Posts: 5138
Location: Kiel
PostPosted: Tuesday, 13.01.2009, 23:08 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Text-Alternative zur Quizzo-Einleitung :

Wiiiie bei jedem Mal...
Aaaaabzocke total...
Ruft uns an und gebt uns euer Geld...

Haaabt ihr es schon raus ?
Daaaas macht uns nichts aus...
Niemand wird vor 2 Uhr durchgestellt...


Wink



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  JohnBoy
Bekloppter
Bekloppter

: 45
: :
Posts: 272
PostPosted: Wednesday, 14.01.2009, 02:41 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Sehr schner Thread, mit Poesie werden Durchstellpausen doch gleich viel ertrglicher Smile

Also mein Beitrag zur PUMAFABEL

Die Mutter von Set, Kain und Abel
– die Eva und nicht Sarah hie –
die hrte schon im Paradies
von Adam manche PUMAFABEL.

Der Herr den Tipp im Traume gab:
"Ich will", sprach er, "dass Du gelobst,
niemals zu essen dieses Obst."
Doch Eva riss die PFLAUME AB.

Moral: Das Paradies verloren
hat Eva wegen tauber Ohren
Auch wer vom Puma fabuliert,
gewinnt das Spiel nicht – garantiert.
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  sauerwerder
Veteran
Veteran

: 47
: :
Posts: 820
PostPosted: Saturday, 17.01.2009, 01:14 
Post subject: Der Abzocklehrling
Subject description: Herr Göte war so freundlich...
 View user's profile Send private message



Hat der groe Abzockmeister
Sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen seine Knechte
Auch nach meinem Willen streben.
Seine Wort und Werke
Merkt ich und den Brauch.
Und mit Geistesstrke
Zock ich munter auch!

Whle! Whle!
Manche Stunde,
Dass, pro Runde,
Euros flieen
Und mit reichem, vollen Schwalle
Auf mein Konto sich ergieen.

Und nun komm, du dummer Lemming,
Hr mein lautes Rumgebrlle!
Bist schon lange Knecht gewesen,
Nun erflle meinen Willen!
Mit zwei Hnden whle,
Nutze nicht den Kopf,
Eile nun und drcke
Den Wahlwiederholungsknopf.

Whle! Whle!
Manche Stunde,
Dass, pro Runde,
Euros flieen
Und mit reichem, vollen Schwalle
Auf mein Konto sich ergieen.

Seht, es luft das Becken ber!
's Geldband ist im wahren Flusse,
Mit Geblitze und Gejohle
Geht sie weiter, diese Posse.
Schon zum x-ten Male!
Wie das Becken schwillt!
Wie sich unser Konto
Voll mit Euros fllt!

Lemming, whle!
Denn wir brauchen
Deiner Gaben
Um uns krftig voll zu fressen.
Ach ich merk es, Lemming Lemming,
Hast zum Glck dein Hirn vergessen!

Ach der Lemming, der am Ende
rmer sei, als je gewesen,
Ach er whlt und bringt behnde.
Gut, er ist nicht sehr belesen.
Immer neue Euros
Kommen schnell herein,
Ach und einen Monat spter
Strzt die Rechnung auf ihn ein.

Nein nicht lnger
Kann ichs fassen,
Will es lassen,
Das ist Tcke!
Aber mir wird immer bnger,
Welch Gefhle, welch Geschicke.

Oh du Ausgeburt der Dummheit!
Musst du bald dein Haus verkaufen?
Seh dich an der Armutsschwelle,
Doch noch die Eurostrme laufen.
Ein verruchtes Wesen
Mensch war ich gewesen...
Bin doch lieber still!

Kann am Ende
Gar nicht lassen?
Will mich fassen!
Will mich halten!
Und den Arbeitsplatz behnde
Mit dem scharfen Beile spalten.

Doch hrt, da ist der Lemming wieder!
Ganz egal, wie ich ihn nerve.
Gleich, mein Lemming, zock ich wieder
Lachend und mit voller Schrfe!
Wahrlich brav getroffen:
Es war Leitung drei!
Und nun darfst du Lemming hoffen,
Nenn der Lsung' zwei!

Ach noch eine
Ganze Weile
Ohne Eile
Raten Knechte
Vllig derbe in die Leere,
Auf, dass sich der Schuldenberg vermehre!

Und sie heulen! Nass und nsser
Wirds im Ohr von den Anrufen.
Welch entsetzliches Gewsser.
Abzockmeister! Hr mich rufen!
Herr! Die Not ist gro!
Die ich rief, die Geister
Werd ich nun nicht los!

In die Ecke!
Lemming, Nun ist's
Gut gewesen!
Denn als Knechte
Ruft euch zum Abzockzwecke
Erst hervor der groe Meister!
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  redox
CITV.NL Moderator

: 43
: :
Posts: 5138
Location: Kiel
PostPosted: Saturday, 17.01.2009, 11:05 
Post subject:
 View user's profile Send private message

BRAVO!
Erst mal ein dickes Lob an die doch fast durchgngig sehr hohe Qualitt der Beitrge hier im Thread !
Wenn das so weiter geht, knnen wir das glatt mal in einem Buch drucken... Mr. Green


Max und Anna
(frei nach Wilhelm Iranbusch Wink )

Ach, was muss man oft von bsen
Call-Animateuren lesen
Wie von zwei besonders fiesen
welche Max und Anna hieen.

Die, anstatt mit fairen Spielen
jedem Zuschauer gefielen,
Oftmals noch darber lachten
Und sich heimlich lustig machten.

Ja, zur belttigkeit,
Ja, dazu ist man bereit!
Das ist freilich angenehmer
Und dazu auch viel bequemer,
Als die Spiele fair zu halten
Und mit Durchsicht zu gestalten.

Ach, das war ein schlimmes Ding
wie's den Zuschauern erging.
Und ein "Wehe, wehe, wehe",
Wenn ich auf die Rechnung sehe...

Drum ist, was die beiden trieben
bersetzt und aufgeschrieben...

Erster Streich

Mancher gibt sich viele Mh
Mit dem Rtseln am T.V.
Einerseits wegen der Kohlen
Die ein jeder sich will holen...

Zweitens : Weil man jedermann
Seine Klugheit zeigen kann.
Drittens bringt man viele Stunden
Einsamkeit ber die Runden.
So kann man sich Zeit vertreiben,
Denn man will nicht einsam bleiben.

Seht, da ist die Witwe Bolte
Die das auch nicht gerne wollte.

Prompt erscheint das Rtsel nun...
Was ist hier jetzt wohl zu tun ?
"Wie viel Eier legt ein Hahn ?"
Anna brllt : "Rufen Sie an !
Ganz geschwinde, eins, zwei, drei !
Alle Leitungen sind frei !
"

Bolte greift zum Telefon
Denn sie wei die Lsung schon.
Doch die Leitungen sind dicht
Witwe Bolte ahnt es nicht.

Max beginnt damit zu lgen :
"Niemand scheint es rauszukriegen !"

Bolte whlt in einer Tour
Immer spter wird die Uhr.
Bald muss es ihr doch gelingen,
zu den beiden durchzudringen.

Wenn ich auf die Rechnung seh
Ach herrje, herrjemine !

Max sagt jetzt, man soll sich sputen
Und "whlen bis die Finger bluten !"

Bolte glaubt noch immer beiden
Denn sie mag den Max gut leiden.
Um ihre Finger zu entlasten
Drckt sie die Wiederholungstasten.

Erst um 3 gewinnt der Heinz
Nur einmal gewhlt, so scheint’s
Witwe Bolte in der Kammer
Ist geschockt und voller Jammer.

Ahnungsvoll seufzt sie heraus :
"Ach, was war das fr ein Graus !
Was die beiden dort erzhlen,
sich hier stndig einzuwhlen,
war am Ende nur gelogen !
"
Bolte fhlt sich glatt betrogen.

Und mit stummem Trauerblick
Kehrt sie in ihr Bett zurck.

Dieses war der erste Streich... Wink



Es war schon immer etwas teurer, etwas dmmer zu sein...
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  cyberhog
CITV.NL Moderator

: 27
: :
Posts: 4838
Location: Wesseling
PostPosted: Saturday, 17.01.2009, 15:27 
Post subject:
 View user's profile Send private message Visit poster's website

« redox » wrote:
Dieses war der erste Streich... Wink

...doch der zweite folgt sogleich. Wink

Und Als die gute Frau Bolte
Sich von ihrem Schmerz erholte,
Dachte sie so hin und her,
Da es wohl das beste wr',
Das Geld, so verschwendet,
Fr falsche Sachen verwendet,
Anstatt 50 Cent auszugeben,
Doch noch mit ihnen zu leben.

Freilich sa der Frust sehr tief,
Als sie in der Nacht schon schlief,
Aus dem Bett geklingelt wurd,
Ihre Lsung war absurd,
Nicht gewusst, sondern geraten,
Roch sie schon den fetten Braten.

Ach, Bolte telefoniert aufs neu,
Sieht das Geld schon so wie Heu.
Max und Anna rochen dieses
"Schnell die Leitungen zu!" hie es.

Durch den Countdown mit Vergngen
Wissend, das Geld bleibt hier liegen,
Das wie geholt und bestellt,
Lustig in die Wanne fllt.
Waren die grnen Gnome schneller,
Gehen die Peaks in den Keller,
Aufgelst wird erst am Schluss,
Erst noch der Nachgafferbus.

Wofr man besonders schwrmt:
Altes Spiel nur aufgewrmt.
In der Regie gleich unterm Dache,
Ist man mchtig bei der Sache.

Max hat schon mit Vorbedacht,
Ne Krawatte mitgebracht.
Damit, auch wenn es nicht geschieht,
Er wenigstens seris aussieht.

Schnupdiwup! Anruf Nummer zwei;
Schnupdiwup! Jetzt Nummer drei;
Und jetzt kommt noch Nummer vier,
Schnupdiwup! Euch haben wir!
Zwar sah die LMA es ganz genau,
Nur Interessieren tut’s keine Sau.

Max und Anna sind noch ganz munter,
Spielen die Abzocke nur runter.
Na! Das wird Beschwerden geben,
Denn die Lsung kommt soeben;

Locker steht die Anna da,
Als sie dort den Tigon sah.
Selbst die Peaks waren jetzt fort.
"Einfach!" – das war ihr erstes Wort.

"Antworten kamen zuhauf,
Warum kommt da keiner drauf?"

Mit Debatten einfach – schwer,
Ziehen sie ber die Anrufer her;
Laut ertnt deren Geschrei,
Sie sind nun nicht mehr schuldenfrei.

Max Und Anna machen heiter,
Jahrelang noch damit weiter,
Wie lang der ganze Abzockmist
Wohl nun auch noch on air ist?

Dieses war der zweite Streich... Wink



"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schler." - Ingeborg Bachmann
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

: 69
: :
Posts: 4057
Location: jetzt Berlin
PostPosted: Sunday, 18.01.2009, 14:59 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Hier mal der Anfang von einem dritten Streich, wobei ich die Rollen mal vertauscht habe:

Dritter Streich
Jedermann im Fernsehn kannte
einen, der sich Max benannte.

Alltagsfragen, Sonntagsfragen,
lange Wrter, spitze Sagen,
Rtsel mit absurden Lgeln,
Glcksrad mit verdeckten Kugeln,--
alle diese Zockersachen
wusste Meister Max zu machen.
Oder was zu unterdrcken,
abzuschneiden, anzustcken,
oder gar ein Wort auf "-hose"
abgerissen oder lose -
wie und wo und wann es sei,
hinten, vorne, einerlei -
alles macht der Meister Schrad,
alles auch im Hamsterrad.
Drum so hab'n in der Gemeinde
Lemminge ihn gern zum Freunde.
Aber Mork und Freunde dachten,
Wie sie ihn verdrielich machten.

Nmlich in des Senders Hause
fliet kein Geld mehr mit Gebrause.
Zum Profit fhrt ja ein Steg,
Telefon, so heit der Weg.
Mork und Freunde, gar nicht trge,
sgten offen mit der Sge,
Ritzeratze! voller Tcke,
in das Geldband eine Lcke.

(Fortsetzung folgt)



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
  JohnBoy
Bekloppter
Bekloppter

: 45
: :
Posts: 272
PostPosted: Thursday, 22.01.2009, 00:32 
Post subject:
 View user's profile Send private message

Das gibt’s doch nicht – der smarte Clown,
der spielt schon wieder GARTEZAUN.
Man mchte ne Standarte klau’n
und Jrgen auf die Schwarte hau’n...
POPO
Statt Wrter aus der Karte bau’n
will lieber ich aparte Frau’n
– ob zarte blond, ob harte braun –
auf die des Nachts ich warte, schau’n.

Sonst wird mir noch vor Augen schwarz –
ich glaub ich muss zum AUGENARZT.
  Reply with quote                             Mark this post and the followings unread  
Display posts from previous:   

Post new topic  Reply to topic Page 1 of 2 [21 Posts] Goto page: 1, 2 Next
Mark the topic unread

Forum index » SPIELE, MITSCHRIFTEN/TOOLS & OFFTOPIC » OFFTOPIC » Offtopic
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum




   BENUTZER INFOS

Login

Don't have an account yet?
You can register for FREE


Protected by CBACK CrackerTracker
23509 Attacks blocked.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security Has Blocked 31,309 Exploit Attempts.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1764s ][ Queries: 52 (0.0346s) ][ Debug on ]